Inhalt

Mobile Theater- und Klassenzimmerstücke

Spielzeit 2017/18

DER DRACHENTÖTER (ab 3 Jahren)

von Margrit Dürr und Julian Metzger
Premiere im Frühjahr 2018

Ein Ritter zu sein ist nicht einfach und macht jede Menge Arbeit. Der junge Siegfried und sein Freund, das Waldvöglein, geraten in aufregende Abenteuer, kämpfen gegen einen bösen Drachen und wollen der schönen Brünnhilde beistehen, die auf einem Feuerfelsen festsitzt. Ob Siegfried sie mit Hilfe der Kinder befreien kann? Ein Musiktheater-Mitmach-Erlebnis für die Kleinen: Ein Stück für alle Kindergartenkinder, die gerne weit springen, einem Helden helfen, immer schon mal Königin oder Drache sein wollten und natürlich auch für alle, die einfach gerne singen!

von Anneli Mäkelä
Premiere am 23. Dezember 2017

Ein Flusspferd verbringt selbstzufrieden seine Tage am Wasser. Sein Leben ist behaglich, friedlich und stressfrei. Doch dann taucht ein Eindringling auf: Ein Rennpferd, voller Bewegungslust und Tatendrangdrang, elegant und ehrgeizig. Zwischen den beiden entflammt ein Streit, wer von ihnen das wahre Pferd ist, doch insgeheim wächst der Wunsch, genauso zu sein wie der andere. Ein elegantes Flusspferd und ein behagliches Rennpferd – wie kann das gehen? In „Flusspferde“ geht es um zwei vermeintlich grundverschiedene Geschöpfe, die durch die Sehnsucht, anders zu sein, die Kraft schöpfen, zu sich selbst zu finden.

Singspiel für Kinder mit Musik von W.A. Mozart
Premiere am 3. Oktober 2017

Vier Freunde sind gemeinsam unterwegs, abends soll eine Gute-Nacht-Geschichte erzählt werden. Die Wahl fällt auf „Die Zauberflöte“ von Mozart und die vier Freunde schlüpfen in die Rollen von Papageno, Tamino, Pamina und der Königin der Nacht. Mit der Begleitung von Klavier, Flöte und Cello wird die Oper so für Kinder und Erwachsene in einer neuen Kurzfassung auf die Bühne gezaubert. Alle beliebten Arien sind dabei und die Inszenierung ermöglicht einen spielerischen Zugang zur Oper. Mitmachszenen lockern das Geschehen auf, denn „das klinget so herrlich, das klinget so schön!“

Das Stück ist für Schulen und Veranstaltungsorte im ländlichen Raum mobil buchbar. Einen ersten Eindruck erhalten Sie hier.

von Jan Sobrie und Raven Ruëll
Premiere 11. Januar 2018

Damien hat die Diagnose ADHS, bei Becky stellen die Schulpsychologen eine Minderbegabung fest und Francois wurde wegen seiner „Gewaltproblematik“ innerhalb von zwei Jahren sechs Mal von der Schule verwiesen. Alle drei sind „verhaltensauffällig“ und werden von ihren Mitschülern gemobbt. Die drei schwören sich Freundschaft und Treue bis zum ewigen Leben – oder bis Francois mal wieder von der Schule fliegt. Mit seiner rauen Sprache eröffnet dieses Stück einen unsentimentalen Blick in das Seelenleben von drei Kindern, die aus dem Raster fallen. Im Jahr 2015 wurde es mit dem renommierten Niederländisch-Deutschen Kinder- und Jugendtheater-Preis Kaas & Kappes ausgezeichnet.

nach Franz Kafka
Premiere 19. Januar 2018

Eines Morgens erwacht Gregor Samsa als „Ungeziefer“. Im kleinbürgerlichen Familienkosmos sorgt diese Metamorphose für Unverständnis, Angst und Schrecken. Die anfängliche Ratlosigkeit sucht sich ein Ventil, die Situation eskaliert. Kafkas Erzählung kann als die schmerzhafte Metamorphose vom Kind zum Erwachsenen gedeutet werden.