Zum Inhalt springen
Veranstaltungen

2. Sinfoniekonzert „Scherzo Musicale“

Badische Philharmonie Pforzheim mit Pianist Joseph Moog | Werke von Sibelius, Grieg und Beethoven

Jean Sibelius
7. Sinfonie in C-Dur, op. 105

Edvard Grieg
Klavierkonzert 
in ­a-Moll, op. 16

Ludwig van ­Beethoven
Sinfonie Nr. 8 
in ­F-Dur, op. 93

Über floskelhafte, harmonische Wendungen macht sich Ludwig van ­Beet­hoven in seiner 8. Sinfonie lustig. So führt er das Zopfige des damals veralteten Menuetts mit Pauken und Trompeten vor.  Beethoven nannte sie „meine kleine Sinfonie in F-Dur“. Jean Sibelius 7. Sinfonie ist ebenfalls die Kürzeste im Werk des finnischen Komponisten. Dabei löst er die vier Einzelsätze der Sinfonie zu einem großen Satz auf, in dem die Themen noch komplexer aufeinander bezogen sind, als es konventionell üblich war. Traditionelle norwegische Musik floss in die Gestalt von Griegs Klavierkonzert ein. Dieses Werk voller traumhaft schöner Melodien gehört heute zu den meistgespielten Klavierkonzerten weltweit. Joseph Moog tritt regelmäßig als Solist mit renommierten Orchestern wie den Royal Philharmonic, dem Philharmonischen Orchester Helsinki, den Prague Philharmonic und dem Orchestre Lamoureux Paris auf.

Weitere Infos

Besetzung

Klavier Joseph Moog
Musikalische Leitung Robin Davis
Badische Philharmonie Pforzheim