Zum Inhalt springen
Junge Bühne

Das Herz eines Boxers

Kinder- und Jugendstück von Lutz Hübner

Jojo hat immer einen flotten Spruch parat, aber eigentlich kriegt er nicht viel auf die Reihe:
keine Lehrstelle, keine Freundin und eine Clique, die ihn auslacht. Nun hat er auch noch Sozialstunden im Altenheim an der Backe. Dort vegetiert der „rote Leo“ vor sich hin, ein ehemals berühmter Preisboxer. Je mehr Jojo über das außergewöhnliche Leben Leos erfährt, desto mehr wächst sein Respekt vor dem alten Boxer. Es entsteht eine verrückte Freundschaft und ein riskanter Plan, der das Leben der beiden komplett verändert.
„Das Herz eines Boxers“ ist ein Stück über das Gelingen des Miteinanders von Jung und Alt, vor allem aber über Respekt. Es wurde mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis 1998 ausgezeichnet und zählt mittlerweile zu den Klassikern der deutschen, dramatischen Jugendliteratur.

Pressestimmen

Mitwirkende —
Fredi Noël
Kai Friebus

Inszenierung und Ausstattung — Sascha Mey
Dramaturgie — Swantje Willems