Zum Inhalte springen

Harmonie | Beethovens Neunte

Im Einklang mit der Natur

„Freude trinken alle Wesen an den Brüsten der Natur“, heißt es menschenversöhnend in Schillers Ode „An die Freude“, die Ludwig van Beethoven für den letzten Satz seiner weltberühmten 9. Sinfonie vertont hat. Stella Covi und Abraham Iglesias Rodriguez vom Ballettensemble sehen in dem Werk vor allem die Natur als maßgebende und alles verbindende Instanz jeden Seins. Ohne sie gäbe es uns Menschen nicht, und ein Leben in Harmonie mit ihr müsste dringend bewahrt werden: „Für uns ist Beethovens 9. Sinfonie von der Natur inspiriert. Wir wollten daher auch ein solches Bild davon vermitteln, vor allem ein Bild von Einheit, Harmonie und einer gesunden Beziehung zur Natur. Wir zeigen, wie wir die Natur umarmen, so wie wir metaphorisch alle die Natur behandeln sollten, um weiterhin auf dieser wunderschöne Erde leben und das Leben auf ihr genießen zu können.“