Inhalt

Das kalte Herz

Nach Wilhelm Hauff

Melodramatische Fassung: „geFLÜGELte WORTe“, 2015

Mit: Markus Löchner, Sprecher
Klavierduo Ljiljana Borota & Christian Knebel
Musik: Franz Schubert
Dauer: 65 min

Premiere - 8. November 2015

Das Ensemblemitglied Markus Löchner und das Klavierduo Borota&Knebel arbeiten schon seit einigen Jahren als „Ensemble geFLÜGELte WORTe“ zusammen. Unter anderem vertonten sie gemeinsam „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupery und brachten Shakespeares „Sommernachtstraum“ als Kammerversion auf die Bühne. Mit „Das kalte Herz“ stellen sie ihre neueste Produktion der Öffentlichkeit vor. Zur, von Borota&Knebel, vierhändig gespielten und genau gesetzten Musik von Franz Schubert, lässt Löchner die Figuren um den armen Köhler Peter Munk lebendig werden. Das schaurige, romantische Märchen um Neid, Gier, Geister und die Liebe erreicht durch die Symbiose von Wort und Musik eine große Kraft und Plastizität: Ein Hör- und Sehspass für alle, die gute Geschichten lieben!