Inhalt

Tanz Pur 6

Internationaler Tanz am Puls der Zeit

Neue Choreografien von Sebastian Abarbanell, Roberto Doveri, Damian Gmür und Mikhail Melnikov


„And the winner is ...“– auch so hätten wir die sechste Ausgabe von TANZ PUR nennen können, unserer Plattform für internationalen, zeitgenössischen Tanz in Pforzheim. TANZ PUR – das bedeutet: Neue Stücke und neue choreo­grafische Handschriften für das Ballett Theater Pforzheim. Wer macht´s diesmal? Wissen wir noch nicht, zumindest nicht bei drei von vier Choreografinnen und Choreografen. Denn mit dem Internationalen Choreografie-­Wettbewerb in Hannover und dem renommierten Solo-Tanz-Theater-Festival in Stuttgart hat sich Ballettdirektor Guido Markowitz für TANZ PUR 6 zwei spannende Partner ins Boot geholt. Markowitz wird jeweils als Mitglied der Jury unter den Finalistinnen und Finalisten der Wettbewerbe Residenz-Preise vergeben und damit die interessantesten Künstlerinnen und Künstler für neue Choreografien in die Goldstadt holen. Eine weitere Residenz wird an einen Gast-Choreografen aus Pforzheims Partnerstadt Irkutsk vergeben – deren vielseitige Tanzszene Markowitz bei seinem Besuch schlicht begeistert hat. Das Feuerwerk an anderen Bewegungsansätzen, Körpersprachen und Ausdrucksmöglichkeiten von Erfahrungen und Emotionen wird Damian Gmür, stellvertretender Ballettdirektor am Haus, mit seiner dann vierten Urauf­führung für das Ballett Theater Pforzheim zum Höhepunkt treiben.