Inhalt

Robin Davis wird neuer Generalmusikdirektor

Gemeinderat bestätigt Robin Davis als neuen Generalmusikdirektor am Stadttheater Pforzheim

Pforzheim. Der Gemeinderat bestätigte einstimmig in einem elektronischen Verfahren Robin Davis als Generalmusikdirektor des Theaters Pforzheim. Damit folgte er dem Vorschlag der für das Personalauswahlverfahren gebildeten Findungskommission, die unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister Peter Boch aus Vertretern der gemeinderätlichen Fraktionen und Gruppierungen, der Theaterleitung, einem externen Berater, dem Leiter des Personal- und Organisationsamtes, dem Orchestervorstand sowie weiteren Personalvertretungen bestand.

Robin Davis wird ab der kommenden Spielzeit 2020/2021 die Position des Generalmusikdirektors beim Theater Pforzheim übernehmen.

„Ich habe Robin Davis als starke und dynamische Persönlichkeit kennengelernt. Ich bin mir sicher, dass er es nicht nur schaffen wird, junge Menschen und Familien für Musik zu begeistern, sondern dass er auch viele neue  Ideen mit einbringt. Wir haben hier eine sehr gute Wahl getroffen“, so Oberbürgermeister Peter Boch.

Der gebürtige Brite setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren unter 116 Bewerbern durch.

Robin Davis, im englischen Exeter geboren, schloss zunächst ein Mathematikstudium an der Cambridge Universität ab, bevor er an der Royal Academy of Music in London Klavierbegleitung bei Michael Dussek studierte.

Sein erstes Engagement bekam er 2009 als Solorepetitor am Theater Dortmund. Während dieser Zeit studierte er Dirigieren bei Ekhart Wycik und wechselte 2011 an das Oldenburgische Staatstheater als Kapellmeister und Assistent des Generalmusikdirektors. 2014 wurde er zum Associate der Royal Academy of Music in London ernannt. Robin Davis‘ konsequenter beruflicher Werdegang führte ihn über verschiedene Stationen des deutschen Ensembletheaters bis hin zum Salzburger Landestheater, wo er von 2017 bis 2019 die Position des 1. Kapellmeisters bekleidete. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Robin Davis überzeugte über alle Stationen des mehrstufigen Auswahlverfahrens hinweg mit einer ausgesprochenen dirigentischen Kompetenz und einer starken künstlerischen Vision.

Uwe Dürigen: „Mich beeindruckt Robin Davis durch sein starkes Kommunikationsvermögen. Denn klassische Musik muss zur Erschließung neuer Publikumsschichten auch vermittelt werden. Hier werden wir mit dem neuen Generalmusikdirektor einen starken Partner haben, der mit diesem Talent ganz nah an unseren Zuschauern sein wird.“

Thomas Münstermann: „Robin Davis sprüht vor musikalischem Tatendrang und Neugier auf diese Stadt und Region. Wir freuen uns darauf, dass er seine Begeisterung und seine künstlerische Vision in der Zukunft auf die Badische Philharmonie, auf alle Künstler des Musiktheaterensembles am Theater Pforzheim und in die Öffentlichkeit übertragen wird.

Von: Dienstag, 31. März 2020