Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Pädagogen Newsletter Februar 2013

 

Sollte der Newsletter fehlerhaft angezeigt werden, dann klicken Sie bitte hier.

Junge Bühne Post für Pädagogen Februar 2013

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

Liebe Erzieherinnen und Erzieher,

Liebe Theaterinteressierte,  

auch im winterlichen Pforzheim ist das Theaterleben in vollem Gange, weshalb wir hier die wichtigsten Neuigkeiten für Sie haben, die die Junge Bühne betreffen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchlesen und Entdecken!  

Ihre Theaterpädagoginnen am Theater Pforzheim  

Margarita Rudenstein und Natalja Kahlert  

Themen des News Letters

  • Sondervorstellungen „Max und Moritz“ und Gewinnspiel
  • "Die Waldkinder"
  • Patenklasse werden für „Vor Sonnenuntergang“
  • Premieren im Februar  
  • Schülerkonzert    
  • Hörzelt Restplätze    
  • Materialmappe "Die Waldkinder" 
  • Abbestellen des Newsletters

Sondervorstellungen "Max und Moritz" und Gewinnspiel

Am Sonntag, den 17. Februar gibt es um 10 und um 12 Uhr eine Sondervorstellung des Bubenstücks „Max und Moritz“, das schon tausende Pforzheimer Kinder und Erwachsene erfreute. Somit wird der Einsendeschluss für das Gewinnspiel ebenfalls nach hinten verschoben. Kinder können uns ihre gemalten Bilder zu „Max und Moritz“ noch bis 16. Februar einschicken und Freikarten gewinnen.

"Die Waldkinder"

Die Taschenoper „Die Waldkinder“ hatte im Januar Premiere. Eine weitere Vorstellung folgt am 24. Februar. Sie handelt von Kitti Zitti, einer Stadtstreicherin, die ein Kind erfindet, dass alles hat, was man sich nur wünschen kann. Kitti und das Kind klettern durch ein Loch in der Mauer und geraten in einen Wald, wo sie Kinder entdecken, denen es weniger gut geht. Durch die Musik verlieren sie ihre Ängste und werden Freunde.

Patenklasse werden für "Vor Sonnenuntergang"

Werden Sie mit Ihren Schülern eine unserer Patenklassen für das Schauspiel „Vor Sonnenuntergang“! Sie erhalten so eine theaterpädagogische Vor- und Nachbereitung, können mit Schauspielern und Regisseur reden, erhalten einen Blick hinter die Kulissen und vieles mehr. Es kann auch eine eigene Performance oder eine andere Präsentation erarbeitet werden. Die Anmeldung erfolgt über die Theaterpädagogik.

Premieren im Februar

1. Die Oper „Cenerentola“ von Giaochino Rossini hat am 16. Februar Premiere. Die italienische Variante von Aschenputtel ist ein Musikerlebnis für alle Altersklassen. Sie handelt von Don Magnifico, der eine seiner Töchter an Don Ramino verheiraten will, um an Macht und Reichtum zu gelangen. Seine Stieftochter muss für sie und ihn das Dienstmädchen spielen. Als sich der zum Kammerdiener verkleidete Prinz aufmacht um eine zukünftige Braut zu finden verliebt er sich in das Aschenputtel und so haben die Stiefschwestern samt Stiefvater das Nachsehen, auch wenn ihnen am Ende verziehen wird.     

      

2. August Strindbergs „Fräulein Julie“ wurde um 1 Woche verschoben und hat ebenfalls am 16. Februar auf unsere Podiumsbühne Premiere. Um 20 Uhr können Sie dieses Trauerspiel anschauen. Julie versucht, den gesellschaftlichen Normen und Werten ihrer Zeit zu entfliehen und geht zum Mitternachtsfest, um zu tanzen, wo sie sich in einen jüngeren Diener verliebt. Zwischen ihren verschiedenen Hintergründen und Machtpositionen sehen die beiden im Tod den letzten Ausweg.  

3. Das Schauspiel „The King’s Speech- Die Rede des Königs“ von David Seidler feiert am 28. Februar Premiere. Das Schauspiel, das schon als Kinofilm ein Erfolg war, handelt von Albert, dem schüchternen Herzog von York, dem sein Stottern das öffentliche Leben schwer macht. Er sucht sich Hilfe bei einem Sprachtherapeuten und hält schließlich seine legendäre (stotterfreie!) Rundfunkrede, mit der er das Empire in den Krieg gegen Hitlerdeutschland führt.

Schülerkonzert

Am 24. und 28. Februar, jeweils um 11 Uhr können Schulklassen einem Schülerkonzert über Wolfgang Amadeus Mozart lauschen. Mozarts Werke und seine Biografie werden auf diese Weise schülergerecht aufbereitet. Begleitet von seiner wunderschönen Musik erhalten Ihre Schüler viele spannende Informationen über diesen weltberühmten Komponisten. Die Karten sind an der Kasse erhältlich.

Hörzelt Restplätze

Für das musiktheaterpädagogische Angebot „Hörzelt“ vom 25. Februar bis 8. März sind nur noch fünf freie Plätze für jeweils eine Klasse erhältlich! Melden Sie sich schnell an, um Ihren Schülern zwei spannende Schulstunden voller Informationen über die musikalische Theaterwelt und ganz viel Ausprobieren zu ermöglichen.

Materialmappe "Die Waldkinder"

Auf unserer Homepage finden sie eine neue Materialmappe zur Taschenoper „Die Waldkinder“. Die Mappe ist für Kinder geschrieben, kann aber auch im Unterricht bearbeitet werden. Es werden Instrumente erklärt, es gibt Rätsel, theaterpädagogische Spiele und es kann gebastelt werden, dieses Mal sogar ein kleines Papiertheater. Herunterladen können Sie die Mappe unter dem Stück oder unter Theaterpädagogik --> Theater verstehen.

Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, schicken Sie uns bitte  eine Email mit dem Text „Ich möchte den Newsletter nicht mehr erhalten“ und wir nehmen Sie daraufhin aus dem Verteiler heraus.

Impressum

Herausgeber:
Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5, 75172 Pforzheim
Tel.: +49(0)7231-391473 oder -393259
Fax: +49(0)7231-391485
E-Mail: theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de


V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen

Copyright
---------
Alle Beiträge im Newsletter des Theaters sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.
---------
Diese Mail wurde Ihnen von der Werbeabteilung des Theaters Pforzheim zugestellt. Sollten Sie sich wieder vom Newsletter abmelden wollen, können Sie dies über folgenden Link tun:
 
 

 
Newsletter abbestellen