Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Pädagogen-Newsletter 09-2018

 

Liebe Pädagoginnen, liebe Pädagogen,

„Also, in den nächsten Tagen geht hier die Post ab. Da hilft nur eins, Ruhe bewahren, keine Panik.“ Mit diesen Worten des Jojo aus unserem neuen mobilen Jugendtheaterstück „Das Herz eines Boxers“ (Premiere: 12. Oktober 2018) begrüßen wir Sie sehr herzlich im neuen Schuljahr und in der neuen Spielzeit 18/19.

Wir möchten Sie herzlich einladen, mehr über unsere Angebote für junges Publikum zu erfahren. Besuchen Sie uns bei unserer Pädagogen-Informationsveranstaltung am Montag, den 24. September um 18 Uhr im Poduim des Theaters. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, wie Theater, Schule und Kita zu Gunsten von Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten können – lassen Sie uns darüber ins Gespräch kommen!

Informationen zum Stück zur Winterzeit (freuen Sie sich mit uns: mit "Eine Woche voller Samstage kommt das Sams zurück!), zu „Faust I“ und vielerlei mehr finden Sie im Newsletter, darüber hinaus gerne auch jederzeit persönlich, z.B. bei einem Besuch von uns bei Ihnen auf einer GLK oder rufen Sie uns einfach an.

Neu bei uns im Jungen Theater ist Joanna Willenbrink als Musiktheaterpädagogin. Darüber hinaus freuen uns über die Unterstützung durch Nicole Gergert im Rahmen ihres FSJ Kultur.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Schuljahr und freuen uns auf Sie!

Ihr Team Junges Theater Pforzheim

Anja Noël, Swantje Willems, Joanna Willenbrink und Nicole Gergert (FSJ)

 



Inhalt des Newsletters

Premieren im September und Oktober

Pädagogen-Informationsabend

Kreativwettbewerb FAUST 2019

Erstes Kinderkonzert „Nussknacker und Mausekönig“

Fahrenheit 451

„Eine Woche voller Samstage“

Spielzeitleporello „Junges Theater“

Junges Theater unterwegs – neue Stücke für junges Publikum

Patenklassen

Theaterspielclubs

 



Premieren im September und Oktober

Richard Wagner: das Rheingold

Freitag, 28.09.2018 um 19:30 Uhr im Großen Haus
„Doktor Schiwago“ Musical von Lucy Simon und Michael Weller

Tickets >>

Samstag, 22.09.2018 um 19:30 Uhr im Großen Haus
„Wie es euch gefällt“ Komödie von William Shakespeare

Tickets >>

Mittwoch, 19.09.2018 um 20:00 Uhr im Großen Haus
„Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel“ Stück von Theresia Walser

Tickets >>

Sonntag, 14.10.2018 um 19:00Uhr im CCP im Großen Saal
„1.Sinfoniekonzert“
Olli Mustonen, Klavier
Badische Philharmonie Pforzheim
GMD Markus Huber

Tickets >>

Mittwoch, 19.09.2018 um 20:00 Uhr im Großen Haus
„Das Rheingold“ Oper von Richard Wagner 

Tickets >>

Mittwoch, 03.10.2018 um 11:00 Uhr im Großen Haus
„1. Kinderkonzert“  Nussknacker und Mausekönig“

Tickets >>

Freitag, 12.10.2018 um 18:00 Uhr im Podium
„Das Herz eines Boxers“ Kinder- und Jugendstück von Lutz Hübner

Tickets >>

 



Pädagogen-Informationsabend

Seien Sie herzlich eingeladen zu unserem Pädagogen-Informationsabend am 24. September 2018 um 18 Uhr im Theater am Waisenhausplatz. Kurz und kompakt gibt es alle Informationen zu unserem vielseitigen theaterpädagogischen Angebot, sowie „Appetit-Häppchen“ aus neuen und laufenden Kinder- und Jugendstücken.

Wir bitten um Vorabanmeldung über theater.paedagogik@pforzheim.de. Der Eintritt ist frei.



FAUST 2019 Kreativ-Wettbewerb

Auf dem aktuellen Spielplan steht „FAUST I“ (Premiere: 01.03.2019). Ab sofort sind alle Kreativköpfe aufgerufen, ihren Gedanken zu Goethes Monumentalwerk im Spiegel unserer Zeit Gestalt zu geben. Gerne können Sie mit einer ganzen Schulklasse teilnehmen. Eine schöne Möglichkeit ist auch, einen Beitrag im Rahmen einer GFS zu vergeben oder Sie greifen selbst zu Feder, Pinsel oder Notenpapier! Ob Grafik oder Gedicht, Song oder Skulptur, Collage oder Comic – die Form liegt in der Hand des Künstlers. Diese Themen gibt’s zur Inspiration:

LIEBE IST…? „Ich bin ihr nah und wär ich noch so fern.“ FAUST & GRETCHEN

POLITICAL CORRECT? „Ein solcher Diener bringt Gefahr ins Haus!“ FAUST & das BÖSE

INFLUENCER oder PSYCHOPATH? „Bin ich ein Gott?“ FAUST & die GESELLSCHAFT

BEAUTYFARM HEXENKÜCHE „Und schafft die Sudelköcherei wohl dreißig Jahre mir vom Leibe?“ FAUST, die SCHÖNHEIT und die JUGEND

Eine Jury wählt die Beiträge aus, mit denen eine Ausstellung gestaltet wird, zu sehen ab März 2019 zunächst im Theater Pforzheim und danach im Faust Museum Knittlingen. Beiträge können ab sofort via Email an theater.paedagogik@pforzheim.de eingereicht oder an der Theaterpforte und im Faust-Museum Knittlingen abgegeben werden.

Einsendeschluss: 8. Januar 2019

Weitere Informationen unter www.theater-pforzheim.de.

Gemeinschaftskunstwerk zum Wettbewerb, entstanden am "Tag der offenen Tür"



Erstes Kinderkonzert: Nussknacker und Mausekönig

Das erste Kinderkonzert der Spielzeit ist gleich ein echtes „Bonbon“. Nicht nur die berühmte Musik aus Peter Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“, sondern auch die dazu gehörige Geschichte vom „Nussknacker und Mausekönig“ entführt uns in die zauberhafte Welt der Süßigkeiten und Zuckerfeen.  Peter Tschaikowsky vertonte die märchenhafte Erzählung von E.T.A. Hoffmann über einen Nussknacker, der zum Leben erwacht und nach dem Sieg über den Mausekönig ins Zuckerland zurückkehrt,  in der Version von Alexandre Dumas. Das Ballett wurde am 18. Dezember 1892 im Mariinski-Theater in Sankt Petersburg uraufgeführt und ist eines der erfolgreichsten und beliebtesten Ballette überhaupt. Im Kinderkonzert wird die bekannte Märchenerzählung gelesen und Auszüge aus Tschaikowskys bezaubernder Ballettmusik in der Bearbeitung von Jonathan McPhee gespielt.

Badische Philharmonie Pforzheim, Musikalische Leitung: Markus Huber, Erzähler: Markus Löchner

Termine:
Mittwoch, 3.10. um 11 Uhr Familien-Vorstellung
Mittwoch, 24.10 um 11 Uhr Vorstellung für Kitas und Schulen

Tickets >>



„Fahrenheit 451“ am Theater Pforzheim

Für „Fahrenheit 451“ nach Ray Bradbury, aktuell ab April auf dem Spielplan, bieten wir zwei Schulvorstellungen mit spezieller Stückeinführung (jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn) an. Zudem besteht die Möglichkeit zu einem Nachgespräch mit dem Regisseur und den Schauspielern.

Diese finden statt am

Donnerstag, 11. April 2019 um 18.00 Uhr im Großen Haus
Freitag, 12. April 2019 UM 11.00 Uhr im Großen Haus. (nur noch wenige Karten verfügbar)

Sichern Sie sich Ihre Plätze jetzt!

Vorab-Reservierungen bitte schriftlich unter theater.paedagogik@pforzheim.de. Bitte teilen Sie uns in Ihrer Vorab-Reservierung mit, ob Sie Interesse an einem Nachgespräch haben.



„Eine Woche voller Samstage“ – Premiere 27. November 2018, Großes Haus

Freuen Sie sich in dieser Spielzeit auf „Eine Woche voller Samstage“, unserem Kinderstück zur Winterzeit. Die Regie wird wieder unser Schauspieler und Leiter des Jungen Theaters Markus Löchner führen.

Herr Taschenbier fürchtet sich vor seiner Vermieterin, vor seinem Chef und eigentlich vor überhaupt allen Leuten, die schimpfen. Und jetzt ist Herr Taschenbier plötzlich ein Papa. Er bekommt Besuch von einem Sams, das einfach beschließt bei ihm zu bleiben. Herrn Taschenbier ist das alles andere als recht und er versucht, das Sams auf alle möglichen Arten wieder loszuwerden.

Doch je länger dieses Wesen bei ihm bleibt, umso lieber gewinnt Herr Taschenbier das Sams. Und am Schluss ist Herr Taschenbier gar nicht mehr so ängstlich, sondern er hat gelernt, sich zu behaupten und selbstbewusst zu sein.

Zum „Sams“ gibt es wieder spezielle Vorbereitungs-Workshops für Pädagogen, geleitet von Swantje Willems, Theaterpädagogin, und Joanna Willenbrink, Musiktheaterpädagogin. Sie geben Informationen zur Inszenierung und praktische Vermittlungsvorschläge, mit denen Sie Ihre Gruppen auf den Theaterbesuch vorbereiten können.

Die Workshops finden statt am

7. November 2018 um 16.00 Uhr
12. November 2018 um 15.00 Uhr
3. Dezember 2018 um 14.30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre verbindliche Anmeldung über theater.paedagogik@pforzheim.de

Zudem ist auch wieder unser Malwettbewerb gestartet. Alle jungen Künstler sind eingeladen, ihre Ideen rund um das Sams und Herrn Taschenbier auf Papier zu bringen und an uns zu schicken. Unter allen Kunstwerken verlosen wir zweimal zwei Karten für ein Kinderkonzert im Großen Haus. Einsendeschluss ist der 8. Februar 2018. Alle Bilder werden im Foyer des Theaters präsentiert.



Spielzeitleporello Junges Theater

Druckfrisch gibt es wieder unser Spielzeitleporello „Junges Theater“: Kompakte Infos zu allen Stücken und pädagogischen Angeboten für junges Publikum der laufenden Spielzeit. Sie finden es an der Theaterkasse, in vielen Stellen in der Stadt ausliegend, sowie zum Download auf der Theaterwebseite. Oder fragen Sie uns, dann schicken wir Ihnen unser Leporello gerne zu!



Junges Theater unterwegs – neue Stücke für junges Publikum

Klassenzimmertheater und mobile Stücke

„Das Herz eines Boxers“ – Premiere am 12. Oktober 2018 um 18 Uhr im Podium
Klassenzimmertheater ab Klasse 5

Das neue mobile Stück „Das Herz eines Boxers“ versucht die Frage zu beantworten, wie das Miteinander von Jung und Alt funktionieren kann und welche große Rolle das Thema Respekt dabei spielt. Das Stück erzählt die Geschichte von Jojo, der sich als den coolsten Typen der Stadt sieht und immer einen flotten Spruch parat hat. Jedoch läuft sein Leben alles andere als gut: keine Lehrstelle, keine Freundin und eine Clique, die ihn nicht ernst nimmt. Und jetzt noch die Sache mit dem Mofa-Diebstahl, für den er auch noch Sozialstunden im Altenheim ableisten muss. Dort trifft er auf Leo, einen ehemals berühmten Preisboxer. Was als vorübergehendes Zweckbündnis beginnt, endet in einer verrückten Freundschaft und ein riskanter Plan, der das Leben der beiden komplett verändern wird.

„Das Herz eines Boxers“ wurde mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis 1998 ausgezeichnet und zählt mittlerweile zu den Klassikern der deutschen, dramatischen Jugendliteratur.

Jihad Baby! (ab Klasse10) von Daniel Ratthey

Das Stück zeigt eindrücklich die Verlockung von Ideologien für Jugendliche und beschäftigt sich mit der Frage, welche gesellschaftlichen und moralischen Werte wir vertreten wollen. Gewinner des Niederländisch-Deutschen Kinder-und Jugendtheaterpreises Kaas & Kappes 2016!

Weiterhin buchbar:

Shut up! (Klassenzimmertheater ab Klasse 6) von Jan Sobrie und Raven Ruëll

Die Verwandlung (Klassenzimmertheater ab Klasse 10) nach Franz Kafka

KLASSENZIMMERTHEATER:  Theater hautnah und pur im Klassenzimmer zu individuell vereinbarten Terminen an ihrer Kita und Schule. Spieldauer. Ca. 45 Minuten, im Anschluss Möglichkeit zum Nachgespräch. Kosten: 3,50 Euro pro Schüler, mindestens 100 Euro

MOBILE STÜCKE: Theater in der Kita und Schule für bis zu vier Gruppen/Klassen zum individuellen vereinbarten Termin. Spieldauer ca. 60 Minuten, im Anschluss Möglichkeit zum Nachgespräch. Kosten: 3,50 Euro pro Schüler, mindestens 150 Euro

Ginpuin (mobil, ab 5 Jahren) von Barbara van den Speulhof und Winnie Karnofka
Ein Stück mit viel Humor und Sprachwitz, das Mut zum Sprechen macht. Kinder erfahren spielerisch, dass jeder einzigartig und wertvoll ist.
Premiere: 22. Dezember, 18 Uhr im Podium

Weiterhin buchbar:
FlussPferde (mobil, ab 5 Jahren) von Anneli Mäkelä

Der Drachentöter (mobiles Musiktheater zum Mitmachen ab 3 Jahren) von Margitt Dürr und Julian Metzger

Patenklassen

… begleiten den Entstehungsprozess eines Stückes bis zur Premiere. Das beinhaltet z.B. Probenbesuche, eine Diskussionsrunde mit den Schauspielern und Sängern, eine Führung durch die Werkstätten, die gerade die Ausstattung herstellen und als Höhepunkt natürlich den Besuch der Vorstellung.

Die Gelegenheit, Patenklasse zu sein, gibt es zum Beispiel bei den Stücken „Faust1“, „Fahrenheit 451“, „Everyman (Jedermann)“, aber grundsätzlich zu jeder neuen Inszenierung in der laufenden Spielzeit.

Interessierte Pädagogen können sich ab sofort beim Jungen Theater informieren und um eine Patenschaft bewerben.

Theaterspielclubs

Auch in dieser Spielzeit können Kinder und Jugendliche wieder bei uns auf der Bühne stehen und Theaterluft schnuppern. Das erste Treffen findet am 9. Oktober 2018 um 17.00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Bühneneingang des Theaters an der Enzseite.

In dieser Spielzeit bieten wir erstmalig einen Musical-Spielclub für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren an.

Daneben wird der Spielclub „Pforzelona“ nach der viel gelobten Premiere von „Monster“ fortgeführt. Er richtet sich an Jugendliche ab 15 Jahren.

In beiden Spielclubs werden Grundlagen zu Bewegung, Bühnenpräsenz, Atem und Stimme erlernt. Zudem legen wir großen Wert auf ein respektvolles Miteinander, denn Theater heißt Teamwork.

Dieses Angebot ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen gibt es bei der Theaterpädagogik (Swantje Willems, Tel.: 07231 – 39 3259)



Vorstellungen im September und Oktober

... finden Sie hier » in aller Übersichtlichkeit auf unserem Monats-Leporello! Preisinformationen und Karten gibt es an der Theaterkasse, Tel.: 07231 / 39-2440. 

Für die Buchung der mobilen Stücke, Workshops, Vorbereitungen und weitere Informationen: Kommen Sie gerne auf uns zu!


Junges Theater Pforzheim

Anja Noël, Tel: 07231 / 39-1473
Antonia Schirmeister, Tel.: 07231 / 39-3259
Christoph Traxel, Tel.: 07231 / 39-1577
theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de 

   

Besuchen Sie doch mal wieder unsere Homepage oder unseren Blog! 

theater-pforzheim.de »
jungestheaterpforzheim.tumblr.com »

Auch auf Facebook und Twitter sind wir zu finden!
facebook.com/theater.pforzheim »
twitter.com/theaterpf »

Theaterkasse: 

Tel.: 07231 39-2440

ticket@stadt-pforzheim.de

Di. bis Fr. 10-19 Uhr,
Sa. 10-13 Uhr

 
 
Newsletter abbestellen

IMPRESSUM

Diese Mail wurde Ihnen von der Theaterpädagogik des Theaters Pforzheim zugestellt. 

Herausgeber

Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim
V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen

Tel: +49(0)7231 39-3259 / 39-1473

Fax: +49(0)7231 39-1485

E-Mail: theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de

Alle Beiträge im Newsletter des Theaters Pforzheim sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.