Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Pädagogen-Newsletter 05-2017

 

Liebe Pädagoginnen, liebe Pädagogen,


der Frühling ist die Zeit des Aufbruchs und der Lieder. Statt mit einem fröhlichen Wanderlied in Wald und Feld bricht das Junge Theater Pforzheim zu einer galaktischen Reise in die unendlichen Weiten des Weltalls auf. Am 12. Mai findet das Jugendkonzert „Space Odyssee“ mit Filmausschnitten und Musik aus Science-Fiction-Blockbustern wie „Star Wars“, sowie einer extra arrangierten Lasershow statt: ein Event wie es das Theater Pforzheim noch nie zuvor gesehen hat und das Sie sich und Ihren Schülern auf keinen Fall entgehen lassen sollten!

Schon mal zum Vormerken gibt es zwei weitere spannende Termine rund um's Junge Theater im Juni: die Premiere von „Die Räuber“ mit Schülern aus den sogenannten „Flüchtlingsklassen“ der Alfons-Kern-Schule, am 22. Juni (Schulvorstellung 11 Uhr) und die 1. Pforzheimer Jugendtheaterstücktage vom 27. bis zum 29. Juni. Weitere Informationen dazu finden Sie hier im Newsletter, auf unserer Webseite und gerne auch bei uns persönlich: Schauen Sie doch mal rein!

Ihr Team Junges Theater Pforzheim
Anja Noël, Antonia Schirmeister, Christoph Traxel und Lukas Bremicker (FSJ)

 



Inhalt des Newsletters

Premieren im Mai
Öffentliche Proben
Jugendkonzert Space Odyssee am 12.5.
Unsere mobilen Stücke für Schule und Kita: Jetzt noch buchen!
Vorstellungen im Mai
Vorausschau Juni: 1. Pforzheimer Jugendtheaterstücktage mit „Mongos“ „Werther“ und „Tschick“
Vorausschau Juni: „Die Räuber“ nach Friedrich Schiller– Kooperation mit der Alfons-Kern-Schule

 



Premieren im Mai

Cardillac mit Franziska Tiedtke und Hans Gröning
 



Öffentliche Probe „(R)Einblicke“ im Mai


20. Mai um 11:30 Uhr: Cardillac im Großen Haus, Libretto von Ferdinand Leuchtner nach der Erzählung »Das Fräulein von Scuderi« von E.T.A. Hoffmann
Tickets online »




Jugendkonzert Space Odyssee

Die dunkle oder die helle Seite der Macht? Welche wählen Sie? Zusammen mit dem Kommunalen Kino Pforzheim zeigen wir Ausschnitte aus den legendären „Star Wars“-Filmen. Die Badische Philharmonie Pforzheim hebt ab in weit, weit entfernte Galaxien und spielt live die passende Filmmusik von John Williams dazu. Aber nicht nur die Musik von „Star Wars“, sondern auch von weiteren Blockbustern wie „Das fünfte Element“, „Star Trek“, „Apollo 13“ oder „2001: Odyssee im Weltraum“ wird an diesem Abend live gespielt, unterstützt durch moderne Technik und eine Lasershow. Die bewegten Bilder des Kinos und die Live-Musik des Orchesters nehmen uns mit auf eine Reise zum Outer Space. Begleiten Sie Skywalker, Prinzessin Lea, den Schmuggler Han Solo, die beiden Droiden C-3PO und R2-D2 und viele weitere Charaktere auf ihrem Kampf gegen das Galaktische Imperium und die Erste Ordnung. Möge die Macht mit Euch sein! Mit Euch, die ihr am 12. Mai zu diesem außergewöhnlichen Konzert des Theaters Pforzheim kommt.

Tickets online »




Unsere mobilen Stücke für Schule und Kita: Jetzt noch buchen!

Die Leiden des jungen Werther mit Henning Kallweit


„Mongos“, „Werther“, „Tschick“, „Zwerge versetzen“, diese mobilen Theaterstücke für junges Publikum gibt es nur noch bis zum Sommer.

„Mongos“ (ab Klasse 6)
Jugendstück von Sergej Gößner
Theater für Aula, Musiksaal, Turnhalle etc. (Kosten: 150 €, Dauer: ca. 75 Minuten, in einer zweiten Schulstunde besteht das Angebot zu einem Nachgespräch mit dem Schauspieler): Ikarus ist querschnittsgelähmt und Francis hat MS. Trotzdem schlagen sie sich wacker und durch den ganz normalen Dschungel der Pubertät.

Die Leiden des jungen Werther (ab Klasse 9)
Jugendstück nach Johann Wolfgang von Goethe
Klassenzimmertheater (Kosten: 100 €, Dauer: 45 Minuten, in einer zweiten Schulstunde besteht das Angebot zu einem Nachgespräch mit dem Schauspieler)

Tschick (ab Klasse 8)
Jugendstück nach Wolfgang Herrndorf
Klassenzimmertheater (Kosten: 100 €, Dauer: 50 Minuten, im Anschluss besteht das Angebot zu einem Nachgespräch mit den Schauspielern)

Zwerge versetzen oder: Der Goldschatz am Ende des Regenbogens (Vorschulkinder und Grundschule)
Kinderstück von Hartmut El Kurdi und Wolfram Hänel
Theater für Aula, Musiksaal, Turnhalle etc. (Kosten: 150 €, Dauer: ca. 50 Minuten): Ein zauberhafte Stück nach irischen Märchenmotiven über den Mut, Herausforderungen anzunehmen und neue Wege zu gehen.

Weitere Infos, Buchung und Terminabsprache: Anja Noël (E-Mail: anja.noel@stadt-pforzheim.de oder Tel.: 07231-39 1473) und hier »



Vorstellungen im Mai

... finden Sie hier » in aller Übersichtlichkeit auf unserem neuen Mai-Leporello! Preisinformationen und Karten gibt es an der Theaterkasse, Tel.: 07231 / 39-2440. 

Für die Buchung der mobilen Stücke, Workshops, Vorbereitungen und weitere Informationen: Kommen Sie gerne auf uns zu!

Vorausschau Juni: 1. Pforzheimer Jugendtheaterstücktage

Mongos mit Julian Culemann und Henning Kallweit


Das Junge Theater Pforzheim präsentiert seine Jugendtheaterproduktionen dieser Spielzeit und bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, diese besonderen Stücke zu sehen, die sonst nur vor geschlossenem Publikum in Schulen gespielt werden. Am Dienstag, den 27. Juni eröffnet „Mongos“ die Theatertage. Um 18 Uhr gibt es dazu ein Gespräch mit dem Autor Sergej Gößner, Mitglied unseres Schauspielensembles. Am Mittwoch, den 28. Juni folgt „Die Leiden des jungen Werther“ und am Donnerstag, den 29. Juni „Tschick“. Die Vorstellungen finden jeweils um 19.00 Uhr statt.

Zugleich erwarten Sie an jedem Abend Informationen zu unserem vielfältigen mobilen Angebot für Schüler und Schülerinnen im Schuljahr 2017/18 und ein Nachgespräch mit den Schauspielern und den Regisseuren. Alle Vorstellungen werden so gespielt, wie sie in den Schulen Pforzheims und des Umlandes unterwegs sind und noch bis Ende Juli zu individuellen Terminen beim Jungen Theater gebucht werden können – in einer für Klassenzimmer oder Aula angepassten Inszenierung.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, unsere Jugendtheaterproduktionen kennen zu lernen. Zahlreiche Vorstellungen an den Schulen Pforzheims und des Umlandes haben gezeigt: „Tschick“, „Mongos“ und „Werther“ sprechen alle Altersklassen an, reißen mit und garantieren Ihnen einen spannenden Theaterabend im Podium. Karten gibt es für Schüler zu 7 Euro, für Erwachsene 10 Euro, beim Besuch von zwei Vorstellungen kostet die zweite Karte nur die Hälfte (Zweierkombiticket: 10,50 Euro/ 15 Euro).



Vorausschau Juni: Premiere „Die Räuber“ nach Friedrich Schiller – Kooperation mit der Alfons-Kern-Schule

Zwei Brüder werden zu Todfeinden, zu Raubtieren in einer tollwütigen Meute, die sich selbst und ihre Welt in den Untergang reißt. Krieg, Gewalt und Entindividualisierung erwachsen aus einem Familiendrama in einer Gesellschaft, die Anstand und Dialogfähigkeit verloren hat. Probenraum statt Klassenzimmer und Sprachunterricht mit Schiller: Bereits in der vergangenen Spielzeit kooperierte das Theater Pforzheim mit der Alfons-Kern-Schule. Höhepunkt dieser Zusammenarbeit stellte jüngst die Nominierung zur Teilnahme am 38. Theatertreffen der Jugend in Berlin dar. Die Produktion „Newcomer - oder Geschichten vom flüchtigen Leben“ wurde zu einer der 20 besten Inszenierungen Deutschlands gewählt.

Mit Schülern und Schülerinnen der Flüchtlingsklassen der Alfons-Kern-Schule, mit professionellen Künstlern des Theaters und weiteren Kooperationspartnern aus der Stadt entsteht nun eine ganz spezielle Fassung von Schillers „Die Räuber“. Am 22. Juni um 19 Uhr feiert das Stück Premiere im Großen Haus. Am 22. Juni um 11 Uhr findet eine Schulvorstellung statt. Karten zu 5 € gibt es an der Theaterkasse und über die Theaterwebseite.


Choreographische Probe mit dem Räuber-Ensemble



Besuchen Sie doch mal wieder unsere Homepage oder unseren Blog! 

theater-pforzheim.de »
jungestheaterpforzheim.tumblr.com »

Auch auf Facebook und Twitter sind wir zu finden!
facebook.com/theater.pforzheim »
twitter.com/theaterpf »

Theaterkasse: 

Tel.: 07231 39-2440

ticket@stadt-pforzheim.de

Di. bis Fr. 10-19 Uhr,
Sa. 10-13 Uhr

 
 
Newsletter abbestellen

IMPRESSUM

Diese Mail wurde Ihnen von der Theaterpädagogik des Theaters Pforzheim zugestellt. 

Herausgeber

Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim
V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen

Tel: +49(0)7231 39-3259 / 39-1473

Fax: +49(0)7231 39-1485

E-Mail: theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de

Alle Beiträge im Newsletter des Theaters Pforzheim sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.