Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

November-Newsletter 2014

 

Theater-Newsletter 11/2014

 

Aktuell im November

 
 

Musicalnight: "Spürbar"

A night with Femke Soetenga and Chris Murray

Am Freitag, 14. November ist es wieder soweit: Das Theater Pforzheim öffnet seine Türen für ein weiteres „Spürbar“-Konzert! An diesem Abend sind die beiden Musicalstars der beliebten Inszenierung „Dracula“ zu Gast: Femke Soetenga und Chris Murray. Ab 21 Uhr wird aber nicht nur in die blutige Vergangenheit geschaut, sondern auch schon ihre gemeinsame Arbeit an der diesjährigen Silvester-Premiere „Chess“ eingeläutet. Damit der Abend so richtig „spürbar“ wird, haben die Zuschauer im Vorhinein die Möglichkeit, Fragen an Femke und Chris zu richten: Mit dem Betreff „Spürbare Fragen“ einfach an musical@stadt-pforzheim.de senden und mit etwas Glück wird die Frage von den beiden auf der Bühne beantwortet. Außerdem werden unter allen Anwesenden, die eine Frage geschickt haben, Preise verlost, darunter ein Besuch der Voraufführung des Musicals „Chess“ am 30. Dezember auf Ehrenplätzen am Regiepult sowie ein Back-Stage-Besuch für zwei Personen. Also schnell Karten sichern – und sich schon jetzt auf einen hautnahen Abend freuen! 

Tickets online »

 

Premiere: "Sunset - All das schöne weiße Papier"

Dramatisierung von Dr. Dirk Olaf Hanke
nach dem Roman „Sunset“ von Klaus Modick 

Der erfolgreiche Schriftsteller Lion Feuchtwanger hat sich in seinem kalifornischen Exil gut eingerichtet, als ihn im Jahre 1956 die Nachricht vom Tod seines Kollegen und Freundes Bertolt Brecht ereilt. Durch diesen überraschenden Verlust gerät seine wohlstrukturierte Gefühlswelt in Unordnung und er begibt sich auf eine Reise in die Erinnerung, in der er sein bewegtes Leben, die Freundschaft zu Brecht und die Facetten der Schriftstellerei reflektiert.
Das Stück beleuchtet nicht nur zwei große Literaten und ihre verschiedenen Zugriffe auf die Kunst, sondern auch zwei unterschiedliche Männer und ihren Zugang zu Leben und Tod. Der Blick ins Privatleben der beiden Künstler offenbart Kindheitserlebnisse, Familienverhältnisse, Sehnsüchte und Ängste, die den Beobachter mit den Hürden des Alltags und des Alterns konfrontieren, die jeder von uns kennt und die zeitlos sind. 

Premiere: Freitag, 7. November um 20 Uhr im Podium.

Tickets online »

 

Premiere: "Dantons Tod"

Drama von Georg Büchner

Paris 1794: Der Politiker Georges Danton ist der Ansicht, dass im Zuge der französischen Revolution genug Blut vergossen wurde. Sein Parteikollege Maximilien Robespierre sieht das hingegen anders. Für ihn sind alle „Feinde“ der neu gegründeten Republik Kandidaten für die Guillotine, jenes Mordwerkzeug, das zum Sinnbild der postrevolutionären Schreckensherrschaft Frankreichs wurde. Aus einer anfänglichen Meinungsverschiedenheit wird plötzlich eine ernstzunehmende Rivalität, die in einem internen Konflikt um Macht, Recht und Moral mündet.
Büchners Drama könnte man der Gattung „Philosophischer Politthriller“ zuordnen. Die weltliche Auseinandersetzung der Parteien Danton und Robespierre mündet immer wieder in philosophischer Infragestellung der Sinnhaftigkeit der menschlichen Existenz und der Frage nach religiösen Grundstatuten. 

Premiere: Samstag, 8. November um 19.30 Uhr im Großen Haus.

Tickets online »

 

Start Vorverkauf Heilig Abend und Silvester

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk – wir hätten da eine Idee für Sie: Im November beginnen die Vorverkäufe für unsere Weihnachtsproduktionen, bei denen Sie für wirklich jeden das passende Geschenk finden: Sie möchten einen tollen Heiligen Abend verbringen und gleichzeitig etwas Gutes tun, dann sichern Sie sich Karten für unser Weihnachts-Benefizkonzert „Stille Nacht, heilige Nacht“ am Mittwoch, 24. Dezember um 14 Uhr; die Einnahmen gehen auch in diesem Jahr wieder an die PZ Aktion „Menschen in Not“. Der Vorverkauf dazu beginnt am Samstag, 15. November um 10 Uhr. Aufgrund der großen Nachfrage sind maximal vier Karten pro Person zum Preis von 24 Euro (ermäßigt 12 Euro) verfügbar. Zu Silvester können Sie gemeinsam mit uns entweder mitfiebern oder abrocken: Am Mittwoch, 31. Dezember um 19 Uhr entführen wir Sie mit der Premiere des Musicals „Chess“ in die Welt des Schachs oder mit dem musikalischen Schauspiel „Rock ‘n‘ Roll. Ein Abschied“ (18 und 21 Uhr) in den Probenraum einer Rockband. Der Vorverkauf hierfür beginnt ab Samstag, 22. November um 10 Uhr. 

 

Gastspiel der American Drama Group: "Hamlet"

Am Donnerstag, 20. November ist um 19.30 Uhr wieder die American Drama Group mit dem Schauspiel „Hamlet“ zu Gast. Unter der Regie von Paul Stebbings und mit Musik von Thomas Johnson präsentiert das TNT Theater Shakespeares Klassiker in englischer Sprache. Es ist die Geschichte des Prinzen Hamlet, der sich in einem Netz von Lügen, Spionage und Rache verstrickt und am Schluss nicht mehr weiß, wem auf der Welt er noch trauen kann. Paul Stebbings Inszenierung verwebt komödiantische mit tragischen Elementen und setzt lebensgroße Puppen und Theatergeister ein; die kraftvolle Musik von Thomas Johnson unterstreicht das unaufhaltsame Fortschreiten auf ein schicksalhaftes Ende. Die Tour der Truppe durch Ostasien, Amerika und Europa hat viele Zuschauer begeistert. 

Tickets online »
mehr »

 

Premiere: "Die Schneekönigin"

Ein Märchen nach Hans Christian Andersen

Kai und Gerda leben bei der Großmutter und freuen sich auf den Winter und den Schnee. Sie haben zwar nicht viel Geld, aber sie haben einander – und das ist ja die Hauptsache! Und da ist noch ein wunderschöner Rosenstrauß, der trotz tiefsten Winters in voller Blüte steht. Klar, dass der gierige Kommerzienrat die Blumen kaufen will, um damit reich zu werden. Als die Großmutter nicht verkauft, verflucht der Kommerzienrat die Familie und droht damit, die Schneekönigin zu rufen. Prompt erscheint eine wunderschöne Frau, ganz in Weiß. Sie überlistet Kai und bringt ihn dazu, ihr einen Kuss zu geben. Da friert das Herz des Jungen ein und er verschwindet schließlich in die Nacht. Als er nicht zurückkommt, fasst Gerda den Entschluss, ihrem Bruder nachzueilen, um ihn zu retten. Eine abenteuerliche, zauberhafte und gefährliche Reise liegt vor ihr. Unterwegs trifft sie auf einen königlichen Hofraben, auf eine Räuberbande und ein Räubermädchen, auf ein Rentier, das sprechen kann und auf andere interessante Menschen und Tiere. Schlussendlich gelingt es Gerda, den Palast der Schneekönigin und somit auch Kai zu finden und nun wird es sich zeigen, ob ihr Herz heiß genug ist, um ihren Bruder zu retten. Denn dieser kann sich an nichts mehr erinnern.

Premiere: Dienstag, 25. November um 9 Uhr im Großen Haus des Theaters. 

Weitere Termine:
So, 30. November um 10 Uhr & 12 Uhr
So, 7. Dezember um 15 Uhr & 17 Uhr
Mo, 8. Dezember um 15 Uhr
So, 21. Dezember um 10 Uhr & 12 Uhr
Di, 23. Dezember um 17 Uhr
Fr, 26. Dezember um 11 Uhr
Di, 6. Januar um 10 Uhr & 12 Uhr
So, 11. Januar um 10 Uhr & 12 Uhr
So, 1. Februar um 10 Uhr & 12 Uhr

Tickets online »

 

Wiederaufnahme: "Dracula"

Der Graf ist zurück!

Sein Hunger nach Blut ist immer noch nicht gestillt! Stets aufs Neue ist es ein besonderes Erlebnis, wie Chris Murray als greiser Graf sich durch die eine oder andere „Kur“ zunehmend verjüngt und Femke Soetenga als junge Mina Murray ihm zunehmend verfällt. Fans können sich auf einige der besten deutschen Musical- Darsteller, ergreifende Melodien und eine atemberaubende Handlung freuen. 
Das Erfolgsmusical "Dracula" lädt wieder am Sonntag, 23. November um 19 Uhr, Freitag, 5. Dezember um 19.30 Uhr und Sonntag, 21. Dezember um 19 Uhr zum genüsslichen Gruseln ein!

Tickets online »

 

Sitzkissenkonzert

Eine elefantastische Reise in die Welt der Musik
ab 3 Jahren

Für meine ganz kleinen Fans habe ich einen rattenscharfen Gast eingeladen, der mir zumindest farblich ähnelt: Der kleine Elefant Babar kommt zu Besuch! Durch den Rüssel kann er elefantastische Töne von sich geben, welchen wir auf die Spur gehen wollen. Wie klingt es, wenn Babar schläft oder mit seinen Freunden spielt? Welche Klänge erzeugt sein Rüssel, wenn er ihn durch die Luft schwingt? Gemeinsam mit meinen Freunden Jennifer Rauhalammi (Horn), Jonas Huck (Trompete) und Maximilian Schäfer (Posaune) wollen wir die elefantastischen Töne erkunden. 

Termine:
Sonntag, 2. November um 11 Uhr - AUSVERKAUFT - 
Sonntag, 14. Dezember um 11 Uhr (Vorverkaufsstart am 8.11.) 

 

Vorschau: Dezember 2014

Di, 2. Dezember, 20.00 Uhr, Foyer
"Über den Wolken"
mehr »

So, 7. Dezember, 19.00 Uhr, CCP
2. Sinfoniekonzert: "Der Goldstadtzirkel weltberühmter Pianisten"
mit Gerhard Oppitz
mehr »

Mo, 8. Dezember, 19.00 Uhr, Foyer
"Interkultureller Salon : Unsere neue Stadt: Cap Anamur"

Sa, 13. Dezember, 11.30 Uhr, Großes Haus
Die öffentliche Probe: "Chess"

So, 14. Dezember, 11.00 Uhr, Foyer
Sitzkissenkonzert

So, 21. Dezember, 18.00 Uhr, Podium
Premiere: "Ente, Tod und Tulpe"
mehr »

Mi, 24. Dezember, 14.00, Großes Haus
Benefizkonzert: "Stille Nacht - Heilige Nacht"
mehr  »

Mi, 31. Dezember, 19.00 Uhr, Großes Haus
Premiere: "Chess"
mehr »

 

Öffnungszeiten

Theaterkasse

Di - Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr
Tel.: 07231 39-2440
E-Mail: ticket(at)stadt-pforzheim.de

Aboservice

Di, Mi, Fr 10 - 16 Uhr
Do 10 - 18 Uhr
Tel.: 07231 39-2256
E-Mail: abo(at)stadt-pforzheim.de

 
Newsletter abbestellen