Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

November 2012

 

November 2012

Sollte der Newsletter fehlerhaft angezeigt werden, dann klicken Sie bitte hier.

Aktuell im November

Vorverkäufe für Heilig Abend und Silvester 2012
Hänsel und Gretel - Oper von Engelbert Humperdinck
Manon - Opéra Comique von Jules Massenet
Piano Mallets - CD Präsentationskonzert
Max und Moritz - Bubenstück nach Wilhelm Busch
Das Ende vom Anfang - Komödie von Sean O'Casey
Nachtfoyer: Stories - ein Abend voller Soul
Sitzkissenkonzert - ein Konzert für die Kleinsten
Theologisches Cafe - Thema: "Don Giovanni"

Vorverkäufe für Heilig Abend und Silvester 2012

Heilig Abend: Montag, 24. Dezember 2012, 14.00 Uhr

"Stille Nacht, Heilige Nacht" - Benefizkonzert
zugunsten der PZ-Aktion "Menschen in Not"
 

Der Vorverkauf für das Konzert beginnt am Samstag, 10.11.2012, 10.00 Uhr. Aufgrund des großen Andrangs können maximal vier Karten pro Person verkauft werden. Neben dem Ticket-Center des Theaters sind Karten an allen Vorverkaufsstellen des Theaters Pforzheim sowie online über www.theater-pforzheim.de erhältlich.

Preise Großes Haus: 
Erwachsene: 24,00 €, ermäßigt: 12,00 €.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Silvester: Montag, 31. Dezember 2012

Premiere "Dracula", 19.00 Uhr, Großes Haus
>>> mehr


"Das Ende vom Anfang", 18.00 Uhr und 21.00 Uhr, Podium
>>> mehr

Der Vorverkauf für alle Silvester-Vorstellungen beginnt am Samstag, den 17.11.2012, 10.00 Uhr 

Aufgrund der erwarteten hohen Nachfrage können auch für die Silvester-Vorstellungen maximal vier Karten pro Person verkauft werden. Neben dem Ticket-Center des Theaters sind Karten an allen Vorverkaufsstellen des Theaters Pforzheim sowie online über www.theater-pforzheim.de erhältlich.

Preise Großes Haus
1. Preisgruppe: 54,00 € (ermäßigt: 27,00 €)
2. Preisgruppe: 47,00 € (ermäßigt: 23,50 €)
3. Preisgruppe: 38,00 € (ermäßigt. 19,00 €)
4. Preisgruppe: 26,00 € (ermäßigt: 13,00 €)

Preise Podium
Alle Plätze: 29,00 € (ermäßigt: 14,50 €)

Hänsel und Gretel - Oper von Engelbert Humperdinck

Wiederaufnahme: Sonntag, 4. November 2012, 15.00 Uhr, Großes Haus

Es war einmal - nein - es ist immer noch das beliebteste Märchen der Operngeschichte. Seit der Uraufführung vor über 100 Jahren zieht dieses Werk alle kleinen und großen Zuschauer in seinen Bann. Ihre große Beliebtheit verdankt die spätromantische Märchenoper nicht zuletzt der Mischung aus symphonischer, wagnerianischer Orchestersprache und einfachen Volksliedern wie "Ein Männlein steht im Walde", "Brüderchen, komm tanz mit mir" oder "Suse, liebe Suse".

Eine Märchenoper für die ganze Familie (Altersempfehlung: ab 8 Jahren)

>>> mehr

>>> Tickets Online

Manon - Opera Comique von Jules Massenet

Premiere: Samstag, 17. November 2012, 19.30 Uhr, Großes Haus  

Auf der Grundlage von Abbé Prévosts „Les aventures du chevalier Des
Grieux et de Manon“ erzählen Meilhac und Gille eine der großen Liebesgeschichten
der Weltliteratur.

Manon betritt als reizend naives Mädchen die Bühne und entwickelt im Laufe des Erwachsenwerdens jene Sucht, allen zu gefallen und Aufmerksamkeit zu erregen, die für ihr tragisches Ende verantwortlich ist. Sie flirtet mit der Welt und die Welt mit ihr. Stets ist sie hin und hergerissen zwischen einem Leben in Armut an der Seite ihrer großen Liebe, dem Chevalier des Grieux, und dem lukrativen Leben als Kurtisane, statt sich selbst treu zu sein.

Die Inszenierung von Sven Severin greift nicht nur die Zerrüttung dieser gierigen und intriganten Gesellschaft auf, sondern auch die hohe Emotionalität der Musik und zeigt gerade an Manon die Fragilität der Figur ohne dabei die Leichtigkeit und den Esprit der opéra comique zu verlieren.

>>> mehr

>>> Tickets Online

Matinee zur Oper "Manon"
Sonntag, 11. November 2012, 11.00 Uhr, Foyer

Bei dieser Matinee können Sie bereits vorab in Massenets Belle Epoque eintauchen und wie gewohnt alles über Entstehung und Inszenierung erfahren. Regisseur Sven Severin, Dirigent Martin Hannus und Dramaturgin Doreen Röder stehen für Fragen und Antworten zur Verfügung. Lernen sie außerdem Tatjana Larina, unsere Manon, kennen und hören sie schon einmal ein paar der traumhaften Melodien.

>>> Tickets Online

  

Piano Mallets - CD-Präsentationskonzert

Samstag, 24. November 2012, 19.30 Uhr, Großes Haus

Boris Ritter (Piano) und Roland Härdtner (Marimba, Vibraphon) haben mit "Piano Mallets" erstmals ein Programm erarbeitet und auf CD eingespielt, das sich ganz bewusst auf das intensive und direkte Zusammenspiel eines Duos konzentriert. Mit Klassik-Interpretationen beispielsweise von Johannes Brahms (Paganini-Variationen), Camille Saint-Saëns (Der Karneval der Tiere) und George Gershwin, aber auch Bearbeitungen aus dem Latin- und Jazz- Repertoire mit Stücken von Michel Camilo, Chick Corea/Gary Burton, Dave Crusin und Mezzoforte verfolgen sie auch weiterhin konsequent den „Crossover“-Ansatz ihrer bisherigen Zusammenarbeit.

>>> mehr

>>> Tickets Online 

Max und Moritz - Bubenstück nach Wilhelm Busch

Premiere: Mittwoch, 28. November 2012, 9.00 Uhr, Großes Haus   

Die zwei schlimmen Lausbuben sind wieder unterwegs! Aber nicht nur auf die wilden Buben trifft man im Theater Pforzheim, sondern auch auf bekannte Figuren wie den Schneidermeister Böck, Witwe Bolte, Lehrer Lämpel, Onkel Fritz sowie Meister Müller und Bauer Mecke. Alle werden viel Spaß an den frechen Streichen der bösen Buben haben! Das Stück bleibt durchgehend ein Genuss für Jung und Alt, nicht zuletzt wegen des überraschend positiven Endes.


Die Theaterfassung überarbeitet dieses geniale Kunstwerk von Wilhelm Busch, dessen Witz sich seit fast 150 Jahren niemand entziehen kann, behutsam. Für die Bühne werden Dialoge in Prosaform geschickt mit sämtlichen Originalversen von Wilhelm Busch verbunden. 

Für Kinder ab 5 Jahren; Vorstellungsdauer: ca.1,5 Stunden (inkl. Pause)
>>> mehr zum Stück und alle Vorstellungstermine

Infos zu Gruppenbestellungen an Wochentagen für Schulen und Kindergärten:
Tel. 07231/392969

Das Ende vom Anfang - Komödie von Sean O'Casey

Premiere: Samstag, 3. November 2012, 20.00 Uhr, Podium

Darry und seine Frau Lizzie streiten sich wie so oft darüber, wer von beiden schwerer arbeitet. Man einigt sich auf einen Rollentausch: Während Lizzie das Rasen mähen übernimmt, erledigt Darry „das bisschen Haushalt“. Dabei bekommt er Hilfe von seinem ebenso tolpatschigen wie kurzsichtigen Freund Barry. Doch die beiden frischgebackenen Helden des Haushalts stolpern von einer Katastrophe in die nächste. Schließlich wird die Hausarbeit zum Überlebenstraining!

>>> mehr 

>>> Tickets Online

Nachtfoyer - "Stories"

Montag, 19. November 2012, 21.00 Uhr, Foyer

Zu einem ganz persönlichen Abend laden die Musicalsänger Andrea Matthias Pagani und Yvonne Luithlen ein. Unter dem Titel „Stories“ präsentieren die beiden renommierten Sänger Songs von Billy Joel, Elton John, Rod Stewart sowie Amy Whinehouse, Carol King, Aretha Franklin und vielen mehr. Das Besondere: Alle Lieder im Programm haben für einen der beiden Künstler eine persönliche biografische Bedeutung oder markieren Wendepunkte ihres Lebens – und dies werden sie auch ihrem Publikum nicht vorenthalten.

>>> mehr

>>> Tickets Online

Neu: Sitzkissenkonzert für die Jüngsten

Sonntag,  25. November 2012, 11.00 Uhr, Foyer

Für unsere Jüngsten (ab 3 Jahren) bieten wir in dieser Spielzeit Musiker mit ihren Instrumenten zum Greife nach in einer kuschelige Wohlfühlatmosphäre im Foyer des Theaters. Die spannende Welt der Musik kann so entdeckt werden. Verpackt wird das alles in kurze Geschichten und es sind nur wenige Instrumente dabei, damit genau zugehört und zugesehen werden kann. 

>>> mehr

>>> Tickets Online

Theologisches Cafe im November

Sonntag, 25. November 2012, 16.30 Uhr, Foyer

Das Thema im November: "Don Giovanni". Die literarische Figur des Don Juan bewegt die Gemüter der Leser und Hörer seit fast 400 Jahren. Der unermüdliche Frauenverführer ist bei Molière ein Heuchler, bei Grabbe kämpft er mit Faust, bei Max Frisch liebt er die Geometrie, erscheint als Gehetzter, als Romantiker, als ewig Sehnsüchtiger, Glücksjäger, Unbefriedigter, verwegener Abenteurer, zynischer Störer der Totenruhe, Aufrührer gegen Gott – die Deutungen und Projektionen auf seine Person nehmen kein Ende. Die Pforzheimer Inszenierung der Oper von Mozart und da Ponte, die derzeit auf der Bühne zu sehen ist, wird mit ihrer Deutung eine weitere Rolle in der Diskussion spielen.

Vorschau Dezember 2012

2. Sinfoniekonzert: Sonntag, 2. Dezember 2012, 19.30 Uhr, CCP
>>> mehr

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Musikalischer Brunch: Sonntag, 16. Dezember 2012, 11.00 Uhr, Foyer

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Programm über die Weihnachtsfeiertage

Mo, 24. Dezember: Stille Nacht, Heilige Nacht, 14.00 Uhr, Großes Haus
Di, 25. Dezember: Don Giovanni, 19.30 Uhr, Großes Haus >>> mehr
Mi, 26. Dezember: Max und Moritz, 11.00 Uhr, Großes Haus >>> mehr
Mi, 26. Dezember: Am Anfang war die Kuh, 18.00 Uhr, Podium >>> mehr
Mi, 26. Dezember: Der Vogelhändler, 19.30 Uhr, Großes Haus >>> mehr

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Silvester-Premiere

Mo, 31. Dezember 2012: Dracula, 19.00 Uhr, Großes Haus >>> mehr

Impressum

Herausgeber:
Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5, 75172 Pforzheim
Tel.: +49(0)7231-392969
Fax: +49(0)7231-391485
E-Mail: claudia.dvorak(at)stadt-pforzheim.de


V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen

Copyright
---------
Alle Beiträge im Newsletter des Theaters sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.
---------
Diese Mail wurde Ihnen von der Werbeabteilung des Theaters Pforzheim zugestellt. Sollten Sie sich wieder vom Newsletter abmelden wollen, können Sie dies über folgenden Link tun:
 
 

 
Newsletter abbestellen