Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Mai-Newsletter 2015

 

Theater-Newsletter 05/2015

 

Aktuell im Mai


5. Sinfoniekonzert: Prokofjew und Beethoven mit Violonistin Yuki Manuela Janke
Vorverkaufsstart "Lohengrin"
Druckfrisch: Unser neues Spielzeitheft 2015/16!
Unser Programm an Pfingsten
Erdbeerduft und Blütenklang: Das Frühlingskonzert des Kinderchores
Klaviermatinee mit Liliana Turicianu
Gesucht: Chorsänger und Tänzer für "Nabucco" und "West Side Story"



 

5. Sinfoniekonzert: Prokofjew und Beethoven mit Violonistin Yuki Manuela Janke

Die beiden Violinkonzerte von Sergej Prokofjew sind im Abstand von knapp 20 Jahren entstanden. Während der Komposition des ersten Violinkonzertes arbeitete er zeitgleich an der sogenannten „Symphonie classique“, in welcher er den klassischen Stil zu imitieren versuchte. Als Solistin konnte das Theater Pforzheim Yuki Manuela Janke gewinnen. Janke entstammt einer deutsch-japanischen Musikerfamilie, spielt seit ihrem dritten Lebensjahr Geige und gewann bereits zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen. Sie tritt in den Konzertsälen der ganzen Welt auf, spielt mit renommierten Orchestern und ist zu Gast bei vielen internationalen Festivals. Von 2012 bis 2014 war Yuki Manuela Janke erste und jüngste Konzertmeisterin der Staatskapelle Dresden und ist ab nächster Spielzeit Konzertmeisterin des Berliner Konzerthausorchesters. Sie spielt die Stradivari „Muntz“, eine Leihgabe der Nippon Music Foundation.

Sonntag, 17. Mai um 19 Uhr im CongressCentrum Pforzheim
Konzerteinführung um 18 Uhr im Mittleren Saal

Tickets online »

Sergej Prokofjew: Violinkonzert Nr. 1 op. 19
Sergej Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 op. 63
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 in B-Dur op. 60

Yuki Manuela Janke, Violine
Badische Philharmonie Pforzheim
GMD Markus Huber, Dirigent


 

Vorverkaufsstart "Lohengrin"

Romantische Oper in drei Akten von Richard Wagner

Premiere am Samstag, 6. Juni um 18 Uhr im Großen Haus
Der Vorverkauf startet am Samstag, 2. Mai um 10 Uhr.

Baustelle Demokratie: Richard Wagners „Lohengrin“ entsteht in der Zeit vor der Revolution 1848. Die Gesellschaft verspürt die Utopie, sich selbst ändern zu wollen. Genau diese Wünsche nach der Überwindung von Entfremdung sowie der Selbstfindungsprozess einer Gesellschaft spielen in seiner romantischen Oper eine zentrale Rolle. Der Held scheitert, obwohl er seine Wunschträume durchzusetzen versucht, denn Lohengrin appelliert an die Sinnlichkeit.
Auf Brabant herrschen Machtstreitigkeiten. Graf Telramund beschuldigt Elsa, ihren Bruder Gottfried aus Machtgier ermordet zu haben, daher stünde die Befehlsgewalt ihm und seiner Gattin Ortrud zu. Das Recht soll durch ein Gottesurteil entschieden werden: Elsa erwählt für den geforderten Kampf einen Ritter aus einem Traum als Verteidiger ihrer Unschuld. Der Ritter aus Elsas Traum erscheint. Er wird für sie kämpfen, verspricht sich ihr sogar als Gatte, Elsa ist es jedoch verboten, ihn nach Name und Herkunft zu fragen...

mehr »

 

Druckfrisch: Unser neues Spielzeitheft!


Ab sofort erhältlich an der Theaterkasse.

Hier geht's zum Download (9,3 MB) »

 

Unser Programm an Pfingsten


Pfingsten – das bedeutet hoffentlich ein paar schöne Tage für Freizeitaktivitäten im Freien und im Theater – hier sind unsere Vorschläge für Sie:

Am Pfingstsamstag, 23. Mai ist um 19.30 Uhr das Musical „Chess“ im Großen Haus zu sehen.
Tauchen Sie ein in die Welt des Ost-West-Konflikts und erleben Sie die spannende Liebesgeschichte der jungen Florence Vassy, die zwischen die Fronten gerät.

Tickets online »

Am Pfingstsonntag, 24. Mai können Sie sich um 19 Uhr auf ein Wiedersehen mit dem lyrischen Märchen „Rusalka“ von Antonín Dvořák freuen: Die Nixe Rusalka liebt den Prinzen und versucht, ihn mit allen Mitteln an sich zu binden – eine leidenschaftliche Geschichte mit ergreifend-romantischer Musik (ohne Einführung).

Tickets online »


 

Erdbeerduft und Blütenklang: Das Frühlingskonzert des Kinderchores


Lassen Sie sich am Vorabend des Muttertags am

Samstag, 9. Mai um 17 Uhr im Großen Haus

von der Sopranistin Franziska Tiedtke, dem Tenor Benjamin Savoie und den 40 Kindern des Kinderchores des Theaters Pforzheim musikalisch in den Frühling geleiten. Unter dem Titel „Erdbeerduft und Blütenklang“ erwartet Sie ein sonniger Melodienstrauß aus Operette und Musical sowie ein bunter Blütenreigen von schönen Volksweisen und lustigen Kinderliedern.

Tickets online »


 

Kammerkonzert: Klaviermatinee mit Liliana Turicianu

Zum Muttertag am

Sonntag, 10. Mai um 11 Uhr

gibt die Pianistin Liliana Turicianu, am Theater Pforzheim Solorepetitorin für Musiktheater und Ballett im Foyer ein Kammerkonzert. Freuen Sie sich auf eine stimmungsvolle Matinee mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart sowie von Clara und Robert Schumann – musikalische Leckerbissen, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. 

Tickets online »


 

Gesucht: Chorsänger für "Nabucco" und Tänzer für "West Side Story"


Die kommende Saison 2015/2016 wird Mitte September mit der weltberühmten Verdi-Oper „Nabucco“ eröffnet. Besonders bekannt ist der Gefangenenchor „Va, pensiero“, der vom unzubändigenden Drang der Menschen nach Selbstbestimmung erzählt. Für dieses etwa fünfminütige Chorstück am Ende des dritten Aktes suchen wir gesangsbegeisterte Chöre und EinzelsängerInnen aus der gesamten Region. Wer Interesse an der Mitwirkung an dem wahrscheinlich bekanntesten Chorstück der Opernliteratur hat und gerne gemeinsam mit dem Opern- und Extrachor des Theaters Pforzheim auf einer großen Bühne stehen möchte, ist zum Mitmachen eingeladen. Anmeldungen bis zum Freitag, 1. Mai bitte per Mail unter katrin.wiesemann@stadt-pforzheim.de.


Für die erste Musicalproduktion der neuen Spielzeit „West Side Story“ suchen wir urbane TänzerInnen/Mover, Skater und Parcour-Läufer ab 16 Jahren als Statisten. Geprobt wird ab Mitte Juni bis Juli sowie im September; die Premiere findet statt am Samstag, 3. Oktober; es folgen mindestens 15 weitere Vorstellungen bis Januar 2016. Statisterie ist eine ehrenamtliche Tätigkeit, für die eine Aufwandsentschädigung gezahlt wird. Wer Lust hat, einmal auf einer professionellen Bühne zu stehen, im fraglichen Zeitraum zuverlässig zur Verfügung stehen kann und Spaß an coolen Tanzszenen hat, schickt bitte eine E-Mail mit Foto an das Künstlerische Betriebsbüro des Theaters Pforzheim: katrin.lechler@stadt-pforzheim.de 

 

Vorschau Juni 2015


Freitag, 5. Juni um 20 Uhr, Podium
Premiere: "Adams Äpfel"
mehr »

Samstag, 6. Juni um 18 Uhr, Großes Haus
Premiere: "Lohengrin"
mehr »

Sonntag, 7. Juni um 16.30 Uhr, Foyer
Theologisches Café

Sonntag, 7. Juni um 19 Uhr, Großes Haus
zum letzten Mal: "Geliebte Aphrodite"
mehr »

Sonntag, 14. Juni um 11 Uhr, Foyer
Kammerkonzert

Sonntag, 14. Juni um 15 Uhr, Großes Haus
zum letzten Mal: "Sacre"
mehr »

Sonntag, 21. Juni um 19 Uhr, Großes Haus
Ballettgala: Ballett Pforzheim and friends

Freitag, 26, Juni um 19.30 Uhr, Großes Haus
zum letzten Mal: "Dracula"
Tickets online »

Sonntag, 28. Juni um 15 Uhr, Großes Haus
zum letzten Mal: "Sweeney Todd - Der Teufelsbarbier von Fleet Street"
mehr »


 

Öffnungszeiten

Theaterkasse

Di - Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr
Tel.: 07231 39-2440
E-Mail: ticket(at)stadt-pforzheim.de

Aboservice

Di, Mi, Fr 10 - 16 Uhr
Do 10 - 18 Uhr
Tel.: 07231 39-2256
E-Mail: abo(at)stadt-pforzheim.de

 
Newsletter abbestellen