Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Jugendnewsletter 05.14

 

JUNGE BÜHNE POST Mai

Der Räuber HotzenplotzDer Räuber HotzenplotzDer Räuber HotzenplotzDer Räuber HotzenplotzDer Räuber HotzenplotzDer Räuber HotzenplotzDer Räuber HotzenplotzDer Räuber Hotzenplotz

Jugendnewsletter Mai 2014



  1. Premieren im Mai
  2. Projekt: "Wege aus der Gewalt"
  3. Schülerkonzert „BaRock"
  4. Balettschul-Matinée
  5. "heimWEH"  
 


1. Premieren im Mai

  • Freitag, 23. Mai um 19:30 Uhr: „Frau Luna“, Operette von Paul Lincke, im Großen Haus >>Tickets Online 
  • Samstag, 31. Mai um 18:00 Uhr: „BaRock“, Schülerkonzert, im Großen Haus


2. Projekt: "Wege aus der Gewalt"

 
Das Theater Pforzheim und das Kommunale Kino bieten ein Projekt zum Thema „häusliche Gewalt“ an. Im Laufe des Projektes schaut ihr euch das Theaterstück „heimWEH“ und den Film „Festung“ an. Zuvor erhaltet ihr vorbereitende Workshops zum Thema. Im Anschluss folgen Nachgespräche und Workshops mit Mitarbeitern des Theaters und des Kommunalen Kinos. Ziel des Projektes ist es, euch Wege aufzuzeigen, mit diesem Thema umzugehen, unabhängig davon, ob ihr persönlich betroffen seid oder Gewalt beobachtet. Falls das Projekt euch interessiert gebt es doch mal an eure Lehrer weiter. Anmeldung über die Theaterpädagogik unter theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de oder 07231/39 1473 bzw. 07231/39 3259. 

Kosten: 7 Euro pro Person
ab Klasse 7, ab 30 Personen



3. Schülerkonzert "BaRock"


Dieses Jahr widmen wir uns einer ganzen Epoche, dem Barock. Sie schließt sich mit Monteverdi an die Renaissance an. Bach zählt hier oft als Vollender des musikalischen Barock. Ihm folgen Haydn und Mozart mit der Epoche der Klassik. Wer lernte also von wem? Entstand hier die erste Oper? Wer sind die Komponisten dieser Epoche und warum ist sie so wichtig für die Musik? Wer oder was ist der Generalbass? Ist ein Concerto Grosso essbar? Fragen über Fragen, die bei uns beantwortet werden.

Die Konzerte finden am Samstag, 31. Mai und Donnerstag, 5. Juni 2014 im Großen Haus statt.



4. Ballettschul-Matinée


Schüler/-Innen des Ballettzentrums am Theater Pforzheim präsentieren sich am Sonntag, 18. Mai bei einer Matinéevorstellung im Großen Haus. Von kleinsten Balettschülern über die Jugend mit Step und Hip-Hop bis hin zu Modern Dance und Flamenco sind alle Klassen vertreten.

>>Tickets Online 



5. "heimWEH"


Für den 15-jährigen Sebastian ist alles zu Ende: der Tag, das Geld - er selbst ist auch am Ende. In seiner Verzweiflung stürzt er sich vor einen einfahrenden Zug auf die Bahngleise. Denn zuhause hagelt es regelmäßig Schläge. Und Sebastian fürchtet, wenn er davon erzählen würde, würde man ihm nicht glauben. Eines Tages kommt er mit der Angst vor seinen Eltern, seinem Selbsthass und seiner Aggression nicht mehr zurecht...

Ihr habt die Möglichkeit zusammen mit eurer Klasse dieses Stück mobil zu euch in die Schule zu holen. Falls ihr Interesse habt gebt doch einfach die Information an eure Lehrer weiter.
Voraussetzungen sind ein Raum, der größer als ein Klassenzimmer ist und mindestens 30 Zuschauer.

Bei Interesse meldet euch bei der Theaterpädagogik unter theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de oder 07231/39 1473 bzw. 07231/39 3259.



Besucht doch mal wieder unsere Homepage!
>> www.theater-pforzheim.de

Auch auf Facebook und Twitter sind wir zu finden!
>> http://www.facebook.com/theater.pforzheim
>> https://www.facebook.com/jungebuehnepforzheim 
>> http://twitter.com/theaterpf

Theaterkasse: 

Tel.: 07231/39-2440
Di. bis Fr. 10:00-19:00 Uhr, Sa. 10:00-13:00 Uhr
ticket@stadt-pforzheim.de
Online: www.theater-pforzheim.de



Impressum

Herausgeber:

> Redaktion: Theaterpädagogik

Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim
Tel: +49(0)7231-391473
Fax: +49(0)7231-391485
E-Mail: theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de

V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen 

Alle Beiträge im Newsletter des Theaters sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.

Diese Mail wurde Ihnen von der Werbeabteilung des Theaters Pforzheim zugestellt. Sollten Sie sich wieder vom Newsletter abmelden wollen, können Sie dies über folgenden Link tun:

 
Newsletter abbestellen