Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Jugend-Newsletter 5-2018

 

Liebe Theaterfreunde,

am Freitag, den 4. Mai findet der 4. Tag der Theaterpädagogik unter dem Motto „Mehr Drama, Baby!“ statt. Seid mit dabei, wenn um 17 Uhr die Fußgängerzone in der Pforzheimer Innenstadt zur Bühne wird und sich Kultur-Fahnder und Drama-Detektive auf den Weg machen, um ein ominöses Verbrechen aufzuklären!

Außerdem findet am 12. Mai der nächste acht+ Workshop statt. Zu gewinnen gibt es diesmal ein Meet&Greet mit Schauspieler Bernhard Meindl.
Ihr seid noch kein acht+ Abonnent und möchtet auch die Möglichkeit haben, an tollen Workshops teilzunehmen? Alle Infos dazu findet ihr hier.


Herzliche Grüße,

Euer Team Junges Theater Pforzheim
Anja Noël, Ilka Roßbach, Swantje Willems und Nina Zeile
 

 

Inhalt des Newsletters

Premiere im Mai
Tag der Theaterpädagogik: „Mehr Drama, Baby!“
Schulvorstellung: „Der zerbrochne Krug“
Internationaler Museumstag: Workshop zu „FlussPferde“
Kindertag im Enzauenpark: Vorstellung von „Der Drachentöter“
Vorausschau neues Schuljahr: „Faust“ und „Fahrenheit 451“
Weitere Informationen

Aktuell auf dem Spielplan: Tanz Pur
 

Premiere im Mai

5. Mai um 19:30 Uhr im Großen Haus
„Der Silbersee“ 
Wintermärchen von Kurt Weill

Die Ausgestoßenen der Gesellschaft kämpfen ums Überleben. Der hungernde Severin und Landjäger Olim freunden sich an und werden verjagt – da passiert ein Wunder!
 

Tag der Theaterpädagogik: „Mehr Drama, Baby!“

Aktion in der Innenstadt zum Tag der Theaterpädagogik

Am 4. Mai 2018 ab 17 Uhr findet zum 4. Mal der deutschlandweite „Tag der Theaterpädagogik“ statt – und Pforzheim ist dabei! Allein in den Kinder- und Jugendtheatergruppen des Theaters Pforzheim, vom Kulturhaus Osterfeld und dem Amateurtheaterverein und vom Kupferdächle sind etwa 80 Kinder und Jugendliche aktiv. Sie werden in einem gemeinsamen Projekt die Fußgängerzone zur Bühne machen, auf der Kultur-Fahnder, Drama-Detektive und Theater-Reporter ein ominöses Verbrechen aufklären.

Seid dabei und helft mit, Licht ins Dunkel zu bringen!
 

Schulvorstellung zu „Der zerbrochne Krug“

am 16. Mai um 11 Uhr im Großen Haus

Die Karten im Großen Haus kosten bei der Schulvorstellung 8,30 Euro auf allen Plätzen. Das heißt: Wer zuerst bucht, sichert sich die besten Plätze!
Karten können direkt über die Theaterkasse (Tel. 07231/39-2440) gebucht werden. Chefdramaturg Peter Oppermann wird um 10:30 Uhr eine Werkeinführung halten.

Zum Inhalt:

Dorfrichter Adam, der paradoxerweise einer Verhandlung vorsitzt, in der er selbst der Schuldige ist, wähnt sich in Sicherheit. Wäre da nicht der motivierte Schreiber Licht, der nur allzu gern seinen Posten einnehmen würde und so den Verdacht auf Dorfrichter Adam lenkt.

In „Der zerbrochene Krug“ spielen Menschen und ihre Beziehungen zueinander aber auch zu sich selbst, eine große Rolle. Ist es nicht die Sehnsucht nach einem erfüllten Miteinander, die uns umtreibt?

 

Internationaler Museumstag: Workshop zu „FlussPferde“

Am 13. Mai findet der Internationale Museumstag statt. Das Theater Pforzheim gestaltet ihn mit einem bunten Programm im Schmuckmuseum und dem Technikmuseum mit.

Für alle Spielwütigen bieten wir an diesem Tag um 14:45 Uhr und 16:15 Uhr einen theaterpädagogischen Workshop an. Basis des Workshops bildet der Inhalt unseres Stückes „FlussPferde“ und die Frage „Ist es gut, dass ich so bin, wie ich bin? – Ja, genauso bin ich, wie ich bin!“

Der Eintritt ist frei. Einfach kommen und mitmachen!

 

Kindertag im Enzauenpark: Vorstellung von „Der Drachentöter“

Der Held Siegfried kommt in den Enzauenpark! Am 27. Mai findet der große Kindertag im Enzauenpark statt. Vom Vicenza-Platz über den Europaplatz bis hin zur "Großen Wiese" gestalten verschiedene kinder- und jugendbezogene Organisationen und Sponsoren von 11 bis 18 Uhr viele verschiedene Mitmachaktionen. Auf der Bühne im Enzauenpark wird ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz, Show und Clownerie geboten.

Das Theater Pforzheim ist mit dabei – um 14 Uhr spielen Elisandra Melián und Alexander Doderer eine Vorstellung unseres mobilen Musiktheaterstückes „Der Drachentöter“ auf der Bühne im Enzauenpark. Der Eintritt ist frei!

Die Theaterpädagogik ist außerdem mit einem Infostand zu unserem Programm in der laufenden und der neuen Spielzeit auf dem Gelände vertreten. Schaut doch mal vorbei!

 

Vorausschau neues Schuljahr

 „Faust“ und „Fahrenheit 451“

Da für Gymnasien Goethes „Faust“ und für Realschulen „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury auf den Bildungsplänen steht, bietet sich für Euch, Eure Klasse und Eure Lehrer in der nächsten Spielzeit die Möglichkeit, beide Stücke als Theaterfassung im Großen Haus des Theaters Pforzheim zu erleben. Wer also den Wunsch nach etwas Abwechslung und neuen Eindrücken im Deutschunterricht hat, darf sich diese Stücke schon einmal vormerken! Natürlich seid ihr aber auch außerhalb der Schule herzlich eingeladen, die beiden Produktionen anzuschauen! Es wird sich sicher lohnen!

Außerdem suchen wir auch Patenklassen für „Faust I“ und „Fahrenheit 451“.
Dieses Konzept verspricht einen umfassenden Einblick in das Stück und das Theater selbst. Ihr bekommt eine Führung durchs Haus, besucht Proben, habt die Möglichkeit mit den Schauspielern ins Gespräch zu kommen und besucht natürlich eine Abendvorstellung. Bei Interesse wendet Euch (oder Eure Lehrer) einfach an theater.paedagogik@pforzheim.de.

 

Weitere Informationen

…findet ihr auf unserem Monatsleporello », dem Spielzeitleporello des Jungen Theaters », unter www.theater-pforzheim.de oder natürlich gerne persönlich bei uns!
 

Besucht doch mal wieder unsere Homepage! 

theater-pforzheim.de »

Auch auf Facebook und Twitter sind wir zu finden!
facebook.com/theater.pforzheim »
twitter.com/theaterpf »

Theaterkasse

Tel — 07231 / 39 2440

ticket@pforzheim.de

Di. bis Fr. 10-19 Uhr,
Sa. 10-13 Uhr
 

 
 
Newsletter abbestellen

IMPRESSUM

Diese Mail wurde Ihnen von der Theaterpädagogik des Theaters Pforzheim zugestellt.

Herausgeber

Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim
V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen

Tel: +49(0)7231 39-3259 / 39-1473

Fax: +49(0)7231 39-1485

E-Mail: theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de

Alle Beiträge im Newsletter des Theaters Pforzheim sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.