Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Jugend-Newsletter 3-2016

 

Hallo zusammen!

im März möchten wir euch das außergewöhnliche Doppelprojekt "Hamlet" und "Rosenkranz und Güldenstern sind tot" besonders ans Herz legen. Beide Stücke feierten im Februar erfolgreich Premiere, die acht+ Abonnenten unter Euch waren ja bei "Hamlet" dabei! In der Interpretation des Regisseurs Alexander May verliert Hamlet sein Zuhause und weiß nicht mehr, wo er eigentlich hingehört. Er lebt nur noch für seine Rache. Das Ganze endet dann in Radikalisierung und ausufernder Gewalt. Wenn's Euch gefallen hat oder auch nicht: Wir freuen uns auf Eure Kommentare - am besten schreibt gleich eine Kritik und nehmt an unserem Wettbewerb "Junge Reporter" teil!

Bei der Inszenierung "Rosenkranz und Güldenstern sind tot" von Caroline Stolz erzählen die beiden Studienkollegen Hamlets seine Geschichte aus ihrer Sicht als komisch-absurdes Theaterstück. In beiden Inszenierungen werden die Rollen von denselben Darstellern im selben Kostüm und im selben Bühnenkonzept gespielt. Bei den Endproben war es für die Schauspieler ganz schön anstrengend, den Durchblick zu behalten...

Der Theaterfrühling wartet also nicht nur mit nur jeder Menge Hamlet auf, sondern auch mit viel Futter für Diskussionen über aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und für die Auseinandersetzung mit diesem Meilenstein der Literatur- und Theatergeschichte. Schaut doch einfach mal wieder rein!

Euer Team Junges Theater Pforzheim

Anja Noël, Antonia Schirmeister, Danilo Tepša und Imke Prill



"Hamlet" auf der Großen Bühne

Inhalt des Newsletters

  1. Premiere im März
  2. Jugendchor sucht Mitsänger
  3. Schreibwettbewerb "Junge Reporter": Kritik des Monats Februar
  4. acht+ Premiumworkshops
  5. Learn, Play and Work
  6. Vorstellungen im März
  7. acht+ Vorstellungen im März

1. Premiere im März

  • 19.03. um 19:30 Uhr "Die Blume von Hawaii" im Großen Haus

Ein musikalischer Festschmaus rund um die humorvolle Geschichte der hawaiianischen Prinzessin Laya, bei dem Wiener Operettenseligkeit und amerikanischen Jazz ein großartiges Happy End feiern.

Tickets online »


 

2. Jugendchor sucht Mitsänger

Der neugegründete Jugendchor des Theaters probt bereits fleißig für seinen ersten Einsatz in der Jugendoper „Abu Hassan“ und freut sich jederzeit über viele neue Mitsänger, die gerne mit auf die Opernbühne möchten. Man kann jederzeit noch einsteigen, die wöchentlichen Proben finden immer mittwochs von 17:00 bis 18:30 Uhr im Theater Pforzheim statt. Männerstimmen sind besonders herzlich willkommen!

Nähere Informationen bei Danilo Tepša (danilo.tepsa@stadt-pforzheim.de).


 

3. Talentierte "Junge Reporterin"

Sofia Morelli, die "Junge Reporterin" des Monats und der Tänzer Johannes Blattner


Die "Kritik des Monats Februar" schrieb die 18 jährige Schülerin Sofia Morelli zu der amerikanischen Oper "Street Scene". Trotz bevorstehender Prüfungen fand die angehende Abiturientin nicht nur die Muße für den Besuch der Vorstellung, sondern auch die Zeit, am Schreibwettbewerb "Junge Reporter" teilzunehmen. Der Tänzer Johannes Blattner überreichte ihr für ihre dabei entstandene druckreife Zeitungskritik einen Buchpreis.

Der Schreibwettbewerb "Junge Reporter" läuft noch über die gesamte Spielzeit. Den besten Nachwuchs-Journalisten winken als Hauptpreise ein iPad, ein acht+ Abo und ein Smartphone. Kommt zu uns ins Theater und schreibt eine Kritik darüber! Vielleicht ist einer von euch der nächste Gewinner des Monats!



 

4. acht+ Premiumworkshops

Carolin Grausam mit ihrer Freundin Melina Sigrist und dem Schauspieler Henning Kallweit


Spiellust pur mit "Tschick": Bei unserem acht+ Workshop im Februar durfte die Gewinnerin Carolin Grausam mit ihrer Freundin Melina Sigrist Probebühnenluft schnuppern. Zusammen mit dem Schauspieler Henning Kallweit, der in der Pforzheimer Inszenierung die Titelrolle spielt, erarbeiteten sie eine Szene aus dem Schauspiel "Tschick".

Anfang März steht auch schon der nächste Workshop an: Chef-Maskenbildnerin Andrea Dengler-Heiermann zog die glückliche Gewinnerin aus dem acht+-Zylinder, die mit ihren Freundinnen Gipsabdrücke von ihren Gesichtern machen wird.


 

5. Viel Begeisterung bei "Learn, Play and Work"

"Newcomer - oder Geschichten vom flüchtigen Leben" - eine besondere Inszenierung


Zusammen für die Bühne proben und gemeinsam in der Werkstatt arbeiten, dabei ganz nebenbei Deutsch lernen und in unsere Gesellschaft hineinwachsen – dafür bietet das Projekt "Learn, Play and Work" eine Plattform. Ermöglicht wurde dieses besondere Format durch eine Kooperation des Jungen Theaters mit der Alfons-Kern-Schule, die die Theaterarbeit und die Herstellung des Bühnenbildes als Unterricht in den schulischen Prozess integrierte. Seit Januar entwickeln und bauen 23 junge Leute mit Fluchthintergrund zusammen mit der Theaterpädagogin Antonia Schirmeister das Stück "NEWCOMER - oder Geschichten vom flüchtigen Leben". Die Inszenierung ist inspiriert durch dem Roman „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horváth, bietet aber auch großen Raum für die Erfahrungen der Teilnehmer, die ihr persönliches Erleben mit Krieg, Flucht, Entrechtung und Angst unmittelbar einbringen konnten.


Die öffentliche Premiere dieses außergewöhnlichen Theaterprojektes findet im Rahmen des Festivals "TANZEXlL" am 2. April auf der Bühne des Großen Hauses des Theaters Pforzheim statt.

Tickets online »



6. Vorstellungen im März

Heroes im Großen Haus

  • Di, 01.03.16, um 20:00 Uhr
  • Sa, 05.03.16, um 19:30 Uhr
  • So, 13.03.16, um 15:00 Uhr
  • So, 20.03.16, um 15:00 Uhr

Tickets online »

West Side Story im Großen Haus

  • Do, 03.03.16, um 20:00 Uhr
  • Sa, 26.03.16, um 19:30 Uhr

Tickets online »

Die Krönung der Poppea im Großen Haus

  • Fr, 04.03.16, um 19:30 Uhr

Tickets online »

Hamlet im Großen Haus

  • So, 06.03.16, um 19:00 Uhr
  • Mi, 09.03.16, um 20:00 Uhr
  • Do, 10.03.16, um 20:00 Uhr
  • Sa, 12.03.16, um 19:30 Uhr
  • Fr, 18.03.16, um 19:30 Uhr
  • Di, 22.03.16, um 20:00 Uhr

Tickets online »

My Way – the true story of Frank Sinatra and Ava Gardner im Großen Haus

  • Fr, 11.03.16, um 19:30 Uhr

Tickets online »

Die Csárdásfürstin im Großen Haus

  • Di, 15.03.16, um 20:00 Uhr
  • Mo, 28.03.16, um 15:00 Uhr

Tickets online »

Street Scene im Großen Haus

  • Do, 17.03.16, um 20:00 Uhr

Tickets online »

Die Blume von Hawaii im Großen Haus

  • Sa, 19.03.16, um 19:30 Uhr (Premiere)
  • Mi, 23.03.16, um 20:00 Uhr

Tickets online »

Nabucco im Großen Haus

  • So, 27.03.16, um 19:00 Uhr

Tickets online »

Rosenkranz und Güldenstern sind tot im Podium

  • Fr, 04.03.16, um 20:00 Uhr
  • Sa, 05.03.16, um 20:00 Uhr
  • Fr, 11.03.16, um 20:00 Uhr (+Bonus: Nachklang)
  • So, 13.03.16, um 20:00 Uhr
  • Sa, 19.03.16, um 20:00 Uhr (+Bonus: Nachklang)
  • So, 20.03.16, um 20:00 Uhr
  • Mi, 23.03.16, um 20:00 Uhr
  • Do, 24.03.16, um 20:00 Uhr

Tickets online »

Mondscheintarif im Podium

  • Fr, 18.03.16, um 20:00 Uhr

Tickets online »

Extras

4. Sinfoniekonzert im CongressCentrum
Mit Werken von Rimsky-Korsakow, Poulenc und Prokofjew

Anny Hwang, Pianistin
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern
GMD Markus Huber, Dirigent
So, 13.03.16, um 19:00 Uhr

Tickets online »

Preisinformationen und Karten gibt es an der Theaterkasse, Tel.: 07231 - 392440.



8. acht+ Vorstellung im März

  • Freitag, 11.03.16 Rosenkranz und Güldenstern sind tot – Gruppe 1
  • Sonntag, 13.03.16 Rosenkranz und Güldenstern sind tot –Gruppe 2
  • Samstag, 19.03.16 Rosenkranz und Güldenstern sind tot – Gruppe 3
  • Sonntag, 20.03.16 Rosenkranz und Güldenstern sind tot – Gruppe 4
  • Donnerstag, 24.03.16 Rosenkranz und Güldenstern sind tot – Gruppe 5

Beginn: immer 20:00 Uhr

Viel Vergnügen!

"Rosenkranz und Gülderstern sind tot" im Podium




Besucht doch mal wieder unsere Homepage oder unseren Blog! 

theater-pforzheim.de »
jungestheaterpforzheim.tumblr.com »


Auch auf Facebook und Twitter sind wir zu finden!
facebook.com/theater.pforzheim »
twitter.com/theaterpf »

Theaterkasse: 

Tel.: 07231/39-2440
Di. bis Fr. 10:00-19:00 Uhr, Sa. 10:00-13:00 Uhr
ticket@stadt-pforzheim.de

 
Newsletter abbestellen