Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Jugend-Newsletter 12-2018

 

Einen besinnlichen guten Tag wünschen wir,

dieser Newsletter wird Retro, total Vintage, denn wir erwecken die Vergangenheit und machen aus alt neu.

Nun sind wir im Dezember angelangt – draußen frostet es, die Weihnachtsmärkte öffnen, die Straßen sind durchwabert von einem süßem Plätzchengeruch, gemischt mit dem Duft von Kinderpunsch und drinnen knackt es im Kamin (okay, okay … und drinnen bollert die Heizung). Ja, freilich gibt es auch im Dezember wieder reichlich exquisiten Theaterspaß.

Begonnen haben wir die Spielzeit mit Pauken und Trompeten, nun führen wir dies einfach weiter: Unser vortreffliches Weihnachts- und Silvesterprogramm wurde veröffentlicht!

Ihr grübelt darüber nach, mit welchem Geschenk euch eure Liebsten eine Freude bereiten oder was ihr euren Liebsten schenken könntet? Ein knorkes Präsent wäre doch ein Abonnement für das Theater. Zusammen mit den Freunden ins Theater gehen, günstig, spaßig und in 3D.  

Freuet euch auf einen fabelhaften Liederabend von und mit Lilian Huynen und Klaus Gerber. Mit „Hurra, wir sind noch da!“ wird eine Zeitreise in die 1970er und 80er Jahre ermöglicht. In die Jahre gekommene Schlager werden hier wieder aus dem Winterschlaf geweckt.

Wer liebt sie nicht – die 80er Jahre. Ja, sicherlich verknüpft man auch sofort Falco mit dieser turbulenten Zeit. „Rock me Amadeus!“ heißt es auf Pforzheims Theaterbühne wieder. Für kurze Zeit wird die letzte Spielzeit zurückgeholt und Falco kommt für ein paar Vorstellungen wieder.

Faust – der Großvater aller Tragödien kann von euch ins 21. Jahrhundert gebracht werden und aus alt wird neu gemacht. Deshalb zieht die Zügel an, der Einsendeschluss für unseren FAUST 2019 Kreativwettbewerb ist am 8. Januar 2019.

Weitere Informationen stehen hier in dem Newsletter.

Wir wünschen euch eine erholsame Winterzeit.
Eure Arbeitsgruppe des Jungen Theater Pforzheims

Anja Noël, Swantje Willems, Joanna Willenbrink und Nicole Gergert

 



Inhalt des Newsletters

Verkündigung unseres Weihnachts- und Silvesterprogramms!
Ein Abonnement zum Weihnachtsfest?
Kreativwettbewerb FAUST 2019
Meine Empfehlung für euch und eure jüngeren Geschwister: Ginpuin – ein Stück von B. v. d. Speulhof und W. Karnofka
„Hurra, wir sind noch da!“
Best of Classics
„Falco – The spirit never dies!”
Weitere Informationen

 



Verkündigung unseres Weihnachts- und Silvesterprogramms!

Keinesfalls lassen wir euch in der schönsten Zeit des Jahres alleine.
An Weihnachten und Silvester könnt ihr, wie es euch beliebt, schöne Stunden im Theater verbringen.
An Heiligabend findet um 14 Uhr unser jährliches Benefizkonzert für „Menschen in Not“ statt.
Lasset euch auch von unserem festlich musikalischen Galaprogramm – „GlanzLichter“ am 1. Weihnachtsfeiertag um 19 Uhr verzaubern.
Der 2. Weihnachtsfeiertag wird mit unserem Erfolgsmusical „Doktor Schiwago“ um 19 Uhr veredelt.
Für euch und euren kleinen Geschwister zeigen wir um 11 Uhr unser Kindermusical „Eine Woche voller Samstage“ im Großen Haus und um 18 Uhr „Ginpuin“ im Podium.
Das alte Jahr wird verabschiedet mit „Der Zigeunerbaron“ um 15 Uhr und um 19.30 Uhr im Großen Haus und mit „Einstweilige Vergnügung“ um 18 Uhr und 21 Uhr im Podium.
Anschließend startet unsere jährliche Neujahrsfete. Wir freuen uns schon darauf!

Die Karten sind bereits im Vorverkauf.

 



Ein Abonnement zum Weihnachtsfest?

Socken zu Weihnachten sind dir einfach zu fade? Und andere Ideen hast du nicht? Dann lasse dich doch mit einem Abonnement für das Theater beschenken? Sei es nun ein Jugendabo Pur, acht+ oder Konzert, man kann sich immer noch dazu gesellen. Ebenfalls gibt es spezielle Weihnachts-Abonnements. Die Kasse berät dich mit Vergnügen, welches Abonnement am besten zu deinen Vorstellungen und deinem Geldbeutel passt.

Weitere Informationen erhältst du im Abo-Büro.   Tel.: 07231/392256  



Bemalte Rollen von Teilnehmern am Tag der offenen Türe als Start für den Kreativwettbewerb

Kreativwettbewerb FAUST 2019

„Du kannst! So wolle nur!“, sprach Faust im gleichnamige Tragödie „Faust I“. Und so kannst du, du musst nur wollen und mitmachen – bei unserem vorzüglichen Kreativwettbewerb FAUST 2019. Mehr Retro geht nicht. Faust begleitet die Menschen schon über Generationen und euch bestimmt auch schon, beziehungsweise in nächster Zeit.

Seid auch ihr große Dichter und Denker, Künstler und Gesangsartisten des 21. Jahrhunderts und leistet einen Beitrag zu unserem Wettbewerb.

Eure Beiträge könnt ihr per elektronischer Post an theater.paedagogik@pforzheim.de schicken oder direkt an der Theaterpforte und im Faust-Museum Knittlingen einreichen.

Stichtag ist der 8. Januar 2019.

Nähere Informationen, z. B. zu den Themen, findet ihr hier: https://www.theater-pforzheim.de/das-theater/junges-theater/mitmachen/kreativwettbewerb-zu-faust-i.html

Und keinesfalls außer Acht zulassen, die Premiere zu „Faust I“ ist am 1.03.2019 um 19.30 Uhr im Großen Haus.



Meine Empfehlung für euch und eure jüngeren Geschwister: Ginpuin – ein Stück von B. v. d. Speulhof und W. Karnofka

Ginpuin – das ist ein kleiner Pinguin mit Sprachfehler. Und weil er deshalb ausgelacht wird, bricht der kleine Ginpuin zu einer abenteuerlichen Reise ans andere Ende der Welt auf, um ein Held zu werden. Eine süße Geschichte die Mut macht, man selbst zu sein.

Wer seinen kleinen Geschwistern eine Freude machen will, liegt hiermit sicherlich nicht Falsch. Das Stück ist ab 5 Jahren und eigentlich ein mobiles Stück, doch jetzt hat es am 22. Dezember im Podium Premiere. Ein weiterer Termin an dem „Ginpuin“ im Haus gespielt wird, ist der 12.01.2019 bei unserer Werkschau.

Samstag, 22.12.2018 im Podium

mehr »
Tickets online »



Hurra, wir sind noch da!

Mit „Hurra, wir sind noch da!“ wird eine Zeitreise in die 1970er und 80er Jahre ermöglicht. In die Jahre gekommene Schlager werden hier wieder aus dem Winterschlaf geweckt. Ihr werdet von Lilian Huynen und Klaus Geber durch den Abend geführt. Sie geben euch die schönsten Töne zum Besten, mit ihrem eigens sorgfältig ausgewählten Programm.

Ein Träumchen für alle Retrofans.

mehr »
Tickets online »



Best of CLASSICS

Weihnachten ist für euch die schönste Zeit im Jahr und euer kleines Herzchen hüpft vor Freude, wenn es Musicals hört? Dies ist doch der vortrefflichste Grund, Chris Murrays und Frank Nimsgerns „Best of CLASSICS“ zu besuchen. Ihr seid nicht nur als Zuschauer erwünscht, sondern auch als Teilnehmer. Ihr könnt nämlich auch einen Teil des Programmes mitbestimmen, denn im Vorfeld darf aus einer großen Auswahl an Musical-Hits abgestimmt werden. Die drei meist gewählten Lieder werden dann in einer besonderen Version beim Konzert zum Besten gegeben.

Femke Soetenga, Chris Murray, Sasha di Capri, Frank Nimsgern und Band freuen sich schon auf euch!

Am Freitag, 07.12.2018 um 19:30 Uhr im Großen Haus

mehr »
Tickets online »



Falco- The spirit never dies

Musical-Ballett von Amy Share-Kissiov /  Musikalische Arrangements und Live-Begleitung: Frank Nimsgern 

TANZ-REMINISZENZ AN DIE VERRÜCKTEN 80ER JAHRE MIT EINEM FEUERWERK AN WELTHITS

Falco – einer der Künstler, der die deutsche Hip-Hop Szene stark mitgeprägt hat. Nicht nur in den 80er Jahren haben seine duften Lieder tausende von Menschen begeistert, sie tun es auch noch 20 Jahre nach seinem Tod. „Rock me Amadeus“, „Der Kommissar“, oder „Jeanny“ sind nur ein paar seiner galaktischen Hits.

Das Musical wurde von der australischen Choreografin Amy Share-Kissiov astrein inszeniert. 

Es orientiert sich an wichtigen Lebensstationen des Musikers Hans Hölzl (bürgerlicher Name Falcos), die nicht nur von Erfolgen, sondern auch von privaten Tiefschlägen sowie Drogen- und Alkoholmissbrauch gekennzeichnet waren. Neben den bekanntesten Hits sind in der mitreißenden Choreografie mit gesanglicher Live-Begleitung durch Alexander Kerbst, Deutschlands bekanntester Falco-Darsteller, auch einige musikalische Neuentdeckungen zu hören, die den großen Facettenreichtum des Stars unter Beweis stellen.

Wenn ihr noch keine Karten habt, dann jetzt aber dalli. Es gibt nicht mehr viele Vorstellungen.

Am Freitag, 14.12.2018 um 19:30 Uhr im Großen Haus

mehr »
Tickets online »



Weitere Informationen gibt’s hier:

Im Monatsleporello, dem Spielzeitleporello des Jungen Theaters

und unter www.theater-pforzheim.de oder natürlich gerne persönlich bei uns!

Junges Theater Pforzheim

Junges Theater
Anja Noël, Tel: 07231/39-1473
Joanna Willenbrink, Tel.: 07231/39-1577
Swantje Willems, Tel.: 07231/39- 3259
E-Mail:  theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de

Im Internet findet ihr uns unter:
www.theater-pforzheim.de
http://www.facebook.com/theater.pforzheim
http://twitter.com/theaterpf
 

Besuchen Sie doch mal wieder unsere Homepage oder unseren Blog! 

theater-pforzheim.de »
jungestheaterpforzheim.tumblr.com »


Auch auf Facebook und Twitter sind wir zu finden!
facebook.com/theater.pforzheim »
twitter.com/theaterpf »

Theaterkasse: 

Tel.: 07231 39-2440

ticket@pforzheim.de

Di. bis Fr. 10-19 Uhr,
Sa. 10-13 Uhr
 

 
 
Newsletter abbestellen

IMPRESSUM

Diese Mail wurde Ihnen von der Theaterpädagogik des Theaters Pforzheim zugestellt.

Herausgeber

Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim
V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen

Tel: +49(0)7231 39-3259 / 39-1473

Fax: +49(0)7231 39-1485

E-Mail: theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de

Alle Beiträge im Newsletter des Theaters Pforzheim sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.