Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Jugend-Newsletter 12-2017/1-2018

 

Liebe Theaterfreunde,

die Vorweihnachtszeit ist da, in den Straßen leuchten wieder bunte Lichter, die Weihnachtsmärkte haben geöffnet und auch das Theater Pforzheim hat in dieser besinnlichen Zeit so einiges anzubieten.
Als besonderes Weihnachtsgeschenk für und von Theaterbegeisterten stellen wir Euch das Weihnachtsabo vor. Schon ab 25€ gibt Euch dieses Abo die Möglichkeit, verschieden zusammengestellte Vorstellungs-Päckchen zu verschenken und damit Eure Begeisterung für das Theater weiterzugeben.
Zudem beginnt mit dem 1. Dezember auf Facebook unser ganz persönlicher Theater-Pforzheim-Adventskalender. Dieser enthält nicht nur täglich spannende Informationen und Einblicke in verschiedenste Bereiche des Theaters, sondern auch tolle Gewinnspiele. Täglich reinschauen lohnt sich also, es werden attraktive Preise verlost!

Wir möchten Euch ganz besonders darauf hinweisen, dass jeder, der noch am acht+ Workshop-Gewinnspiel teilnehmen möchte, seine Teilnahmekarte gerne auch noch nach Eurer nächsten acht+ Vorstellung in den Briefkasten im Foyer einwerfen darf!

Weitere Informationen zu bevorstehenden Veranstaltungen erhaltet ihr wie immer hier im Newsletter oder jederzeit gerne persönlich bei uns.

Euer Team Junges Theater Pforzheim
Anja Noël, Ilka Roßbach, Swantje Willems und Nina Zeile

 

Inhalt des Newsletters

Premieren im Dezember und Januar
Extras im Dezember und Januar
Öffentliche Proben „(R)Einblicke“ im Dezember und Januar
Das Jugend-Weihnachtsabo vier+
acht+ Workshop in der Requisite
2. Werkschau des Jungen Theaters
Freiwilliges Soziales Jahr Kultur im Theater Pforzheim – Bewerbungsstart im Januar

 

Premieren im Dezember und Januar

Aktuell auf dem Spielplan: "Das Dschungelbuch"

3. Dezember um 20 Uhr im CCP
„2. Sinfoniekonzert“
4. Sinfonie von Gustav Mahler (mit Sopranistin Elisandra Melian) und Konzert für Violoncello in h-moll von Antonin Dvořák (mit Solo-Cellist der Wiener Symphoniker Robert Nagy)

Es spielt die Badische Philharmonie Pforzheim unter Leitung von GMD Markus Huber


22. Dezember um 19:30 Uhr im Großen Haus
„Der Bettelstudent“
Operette von Carl Millröcker

Operette vom Feinsten: Ein falscher Fürst tanzt im Walzer-Takt durch Liebe und Intrigen – Happy End und Operettenvergnügen garantiert!


23. Dezember um 18:00 Uhr im Podium
„FlussPferde“
Kinderstück ab 5 Jahren von Anneli Mäkelä

Ein gemütliches Flusspferd muss sich seinen Lebensraum mit einem ehrgeizigen Rennpferd teilen. Das führt zu allerhand lustigen Verwicklungen, denn jeder will auf einmal so sein, wie der andere.


11. Januar um 18 Uhr im Podium
„Shut up“
Jugendstück ab 9 Jahren von Jan Sobrie und Raven Rüell

Drei Jugendliche entsprechen nicht der Norm und finden einen Weg mit Mobbing der Klassenkameraden und den Therapieversuchen der Erwachsenenpassen klar zu kommen.


29. Januar um 18:00 Uhr im Podium 
„Die Verwandlung“ 
Jugendstück ab 14 Jahren nach Franz Kafka 

Gregor Samsa erwacht als käferartiges „Ungeziefer“und befindet sich damit schlagartig in einer völlig absurden Situation, voller Selbstzweifel und Konflikten mit seiner Familie – eine Parabel auf die Pubertät.


20. Januar um 19:30 Uhr im Großen Haus
„Mozart-Requiem – Feiert das Leben“
Musiktheater für Sänger, Chor, Ballett und Orchester von Guido Markowitz

Spartenübergreifendes Projekt voller Emotionen mit der berührenden Musik von Wolfgang Amadeus Mozart


Extras im Dezember und Januar

10. Dezember um 11 Uhr im Foyer
"Zugezogenen-Stammtisch 4"
 Ein neues Mitglied des Musiktheaters und des Balletts zu Gast bei Schauspieldirektor Hannes Hametner
   
10. Dezember um 20:00 Uhr im Café Mocca
"Theater Urban 3" - „Grimmige Märchen“ 
mit Robert Besta und dem „Sapato Novo“Duo – Eintritt frei.

17. Dezember um 11 Uhr im Foyer
Kammerkonzert
Violine trifft Klavier

17. Dezember um 19 Uhr im KoKi
"THE FOUNTAIN"
von Darren Aranowski
Filmisches Meisterwerk über Leben, Trauer und Tod, im Anschluss Gespräch mit Ballettdirektor Guido Markowitz

24. Dezember um 14 Uhr im Großen Haus
"Stille Nacht, heilige Nacht"
 Weihnachtsbenefizkonzert zu Gunsten der PZ-Aktion „Menschen in Not“

13. Dezember im Großen Haus
"Silvesterprogramm"
bis ins neue Jahr

29. Januar bis 2. Februar im Podium
2. Werkschau Junges Theater
mit den Stücken „Die Verwandlung“, „Eine kleine Zauberflöte“, „Shut up“ und „FlussPferde“



Öffentliche Proben „(R)Einblicke“ im Dezember und Januar

14. Dezember um 19:00 Uhr im Großen Haus
„Der Bettelstudent“
Operette von Carl Millröcker

20. Dezember um 18:00 Uhr im Podium 
„FlussPferde“
Sichtveranstaltung für Pädagogen, Anmeldung beim Jungen Theater

13. Januar um 11:30 Uhr im Großen Haus 
„Mozart-Requiem – Feiert das Leben“
Musiktheater für Sänger, Chor, Ballett und Orchester von Guido Markowitz


acht+ Workshop in der Requisite

Es ist wieder soweit!
Am Samstag, 18.11. startete die Workshop Reihe der aktuellen Spielzeit. Die ersten acht+ Gewinner trafen sich in der Requisitenabteilung des Theaters um Origami Lichtobjekte zu basteln.
Unter der Anleitung von Requisiteurin Annette Pagani lernten die 8 Teilnehmer, Windlichter aus Transparentpapier zu falten. Das ist gar nicht so einfach, doch mit viel Geduld und vor allem Präzision entstanden nach einigen Anläufen wunderschöne Exemplare.
Dazu erhielten die Jugendlichen eine kleine Drahtlichterkette, mit der die transparenten Windlichter zum Leuchten gebracht werden konnten. „Erst wenn Licht hindurchscheint, wirkt das Gebastelte richtig schön“, freute sich eine Teilnehmerin.
Und das Beste: wer einmal das Prinzip hinter den Origami-Windlichtern verstanden hat, kann je nach Belieben verschiedenste Variationen des Modells bauen.
Abschließend fertigten alle Jugendlichen aus buntem Bastelpapier und ebenfalls mit der Origami-Falttechnik kleine Lampions an, die am Ende eine Lichterkette zierten.
Nach 2,5 Stunden intensiver Bastelarbeit verließen alle Teilnehmer mit einer großen Tüte und vielen Inspirationen das Theater.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten und freuen uns schon auf den 2. Workshop am 16.12 in der Schlosserei des Theaters!


2. Werkschau des Jungen Theaters

Das Junge Theater Pforzheim ist jedes Jahr mit mobilen Stücken in Schulen und Kitas Pforzheims und der Umgebung unterwegs. Diese Stücke, die sich speziell an Kinder und Jugendliche richten, sind, außer bei der Premiere, eigentlich nicht hier im Theater zu sehen, sondern nur mobil unterwegs.
Doch vom 29. Januar bis zum 03. Februar zeigt das Theater Pforzheim exklusiv und kompakt innerhalb einer Woche alle 4 mobilen Produktionen.
Zu sehen sind „Eine kleine Zauberflöte“, „FlussPferde“, „Die Verwandlung“ und „Shut up“ an folgenden Terminen:

Montag, 29. Januar um 18 Uhr
„Die Verwandlung“
nach Franz Kafka
Klassenzimmertheater ab 13 Jahren

Dienstag, 30. Januar um 18 Uhr
„Eine kleine Zauberflöte“
mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart
Mobiles Singspiel ab 6 Jahren

Donnerstag, 01. Februar um 18 Uhr
„Shut up“
von Jan Sobrie und Raven Ruël
Klassenzimmertheater ab 9 Jahren, Deutsche Erstaufführung

Samstag, 03. Februar um 11:30 Uhr und um 15:30 Uhr
 „FlussPferde“
von Anneli Mäkelä
Mobiles Kinderstück ab 5 Jahren 

Lasst Euch diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen, Stücke speziell für Jugendliche bei uns im Podium zu erleben! Karten gibt’s schon ab 7€, das Kombiticket für 2 Vorstellungen ist sogar noch günstiger!
Weitere Informationen dazu erhaltet ihr in unserem Januar-Leporello oder hier

Das Jugend-Weihnachtsabo Vier+

Erstmals gibt es diese Weihnachten ein besonderes Jugendabo, das schon ab 30,60€ erhältlich ist und folgende Vorstellungen beinhaltet:

11. Januar um 18 Uhr im Podium
„Shut up“
Jugendstück ab 9 Jahren von Jan Sobrie und Raven Rüell

29. Januar um 18:00 Uhr im Podium
„Die Verwandlung“
 Jugendstück ab 14 Jahren nach Franz Kafka

13. März um 19:30 Uhr im Großen Haus
„Der zerbrochne Krug“
Lustspiel von Heinrich von Kleist

27. April um 18 Uhr im Großen Haus
„Helden“
Jugendkonzert

Wer also noch keine Geschenkideen für Weihnachten hat: Das Jugendabo ist ein sinnvolles Geschenk, das garantiert viel Freude bringt! Weitere Informationen dazu gibt’s beim Abobüro (Tel.: 07231 39-2256).


Freiwilliges Soziales Jahr Kultur im Theater Pforzheim – Bewerbungsstart im Januar

Ein Jahr FSJ Kultur im Stadttheater Pforzheim bedeutet Kunst und Kultur dort zu erleben, wo sie entstehen. Das Theater Pforzheim bietet 2 FSJ Kultur Stellen an, für die man sich ab Januar bewerben kann.
Eine Stelle ist in der Veranstaltungstechnik zu vergeben. Hier helft ihr den Bühnentechnikern bei Auf- und Umbauten der verschiedensten Bühnenbilder, erhaltet Einblicke in die Licht- und Tontechnik, seit auf mobilen Abstechern des Theaters mit dabei und dürft selbstständig eigene Projekte umsetzten, sofern ihr Lust dazu habt.
Die FSJ Kultur Stelle in der Theaterpädagogik umfasst die Jugendarbeit mit den acht+ Abonnenten, pädagogische Fortbildungsangebote in Kitas und Schulen, die Möglichkeit bei der Gestaltung der Jugendclubs mitzuwirken, die Regiehospitanz beim Wintermärchen, Öffentlichkeitsarbeit, sowie je nach Interesse und Begabung weitere Zuständigkeiten.

Bewerben könnt ihr Euch zentral über den Landesträger, die LKJ Baden-Württemberg, über folgenden Link, unter dem ihr auch weitere Informationen findet: www.theater-pforzheim.de/das-theater/fsj-kultur.html Grundsätzlich ist ein FSJ eine hervorragende Möglichkeit, nach der Schule ein Jahr lang Einblicke in ein bestimmtes Berufsfeld zu bekommen. Dieses eine Jahr soll der Persönlichkeitsentwicklung, der Kreativität, der Gegenseitigkeit und vor allem der persönlichen Weiterbildung gewidmet sein.
Und eines ist gewiss: Die Erfahrungen, die während eines FSJ gesammelt werden, sind einmalig und tragen maßgeblich zur persönlichen Entwicklung und Weiterbildung bei. Lasst Euch diese Chance nicht entgehen!


Weitere Informationen

…findet ihr auf unserem Monatsleporello », dem Spielzeitleporello des Jungen Theaters », unter www.theater-pforzheim.de oder natürlich gerne persönlich bei uns!

Besucht doch mal wieder unsere Homepage! 

theater-pforzheim.de »

Auch auf Facebook und Twitter sind wir zu finden!
facebook.com/theater.pforzheim »
twitter.com/theaterpf »

Theaterkasse: 

Tel.: 07231 39-2440

ticket@stadt-pforzheim.de

Di. bis Fr. 10-19 Uhr,
Sa. 10-13 Uhr

 
 
Newsletter abbestellen

IMPRESSUM

Diese Mail wurde Ihnen von der Theaterpädagogik des Theaters Pforzheim zugestellt.

Herausgeber

Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim
V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen

Tel: +49(0)7231 39-3259 / 39-1473

Fax: +49(0)7231 39-1485

E-Mail: theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de

Alle Beiträge im Newsletter des Theaters Pforzheim sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.