Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Jugend-Newsletter 07-2019

 

Ein letztes Mal in dieser Spielzeit, ein freudiges Hallöle und Guten Tag!

Das Team des Jungen Theater Pforzheim
(v.l. Anja Noel, Swantje Willems, Pascal Grupe, Nicole Gergert) wünschen euch eine schöne Sommerzeit

Wir sind beim Endspurt angelangt. Der letzte halbe Monat in dieser Spielzeit ist angebrochen und ein paar tolle Kleinigkeiten haben wir noch für euch. Außerdem blicke ich in meine Zauberkugel und gebe euch einen Ausblick in die nächste Spielzeit. Aber weil diese Spielzeit auch so schön war, schauen wir zurück und ich erzähle euch ein bisschen über mein Theaterjahr 2018/19. Genießt noch die letzten Vorstellungen und geht dann mit uns freudig in die Spielzeitferien.

Junge Choreografen

Tanzen können sie, die Tänzerinnen und Tänzer des Ballett Theater Pforzheim! Aber können sie auch choreografieren? Im Format „Junge Choreografen“ können unsere Tänzerinnen und Tänzer ihre choreografischen Talente unter Beweis stellen und ihr könnt dabei zuschauen!

Nähere Infos dazu findet ihr hier im Newsletter!

2. Kinderkonzert - Ein klingender Sommertag

Sonne, Wind und Regen – das 2. Kinderkonzert bringt Naturelemente und -phänomene zum Klingen. Gemeinsam mit der Badischen Philharmonie Pforzheim gestalten der Unterstufenchor und der Kammerchor des Hebel-Gymnasiums das Konzertprogramm im Großen Haus. Nähere Infos findet ihr, wenn ihr weiter lest.

Ausblick auf die Spielzeit 2019/20

Auch nächste Spielzeit erwarten euch wieder exquisite Premieren, Wiederaufnahmen und Events, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft. Einige davon stelle ich euch hier im Newsletter vor!

Schöne letzte Wochen für diese Spielzeit!

Ciao Kakao
 

Anja Noël, Swantje Willems, Joanna Willenbrink und Nicole Gergert

 

Inhalt des Newsletters

Junge Choreografen

2. Kinderkonzert – Ein klingender Sommertag

„Everyman“ kommt im Herbst zurück auf die Bühne!

Ausblick auf die Spielzeit 2019/20

Mein Jahr im Theater Pforzheim

Weitere Informationen

 

Junge Choreografen

Tanzen können sie, die Tänzerinnen und Tänzer des Ballett Theater Pforzheim! Virtuos und stilsicher bewegen sie sich voller Gefühl und Ausdruck durch all jene Werke, die ihnen entweder auf den Leib choreografiert worden sind oder die sie gemeinsam mit den anderen Künstlern auf die Bühne zaubern – vom Musicalballett bis zur Rockoper.

Ende der Spielzeit zeigen sie, dass sie auch choreografieren können und wollen. Sie wechseln die Seite, kreieren selbst eigene Stücke und definieren Bewegungsflüsse – von der ersten Idee bis zu jenem Moment, an dem die Kollegen sie schließlich tanzen werden. Am Theater Pforzheim bestücken gleich sieben „Junge Choreografen“ mit acht Neukreationen die diesjährige Ausgabe der „Jungen Choreografen“ im Podium: Eleonora Pennacchini, die Niederländerin Evi van Wieren, der Australier Isaac di Natale, Johannes Blattner. Stella Covi und Dario Wilmington reichen ihre Uraufführungen zugleich als Abschlussarbeiten für ihren Bachelor an ihren jeweiligen Hochschulen, der Zürcher Hochschule der Künste und der Palucca Hochschule für Tanz Dresden, ein. Ebenso wird das Programm von Antoine Audras vervollständigt.

Gemeinsam führen sie ihr Publikum, das sich auf einen besonders vielseitig und unerwarteten Tanzabend am Theater Pforzheim freuen darf, in die Tiefen zwischenmenschlicher Begegnungen, mysteriöser Menschenspiele, gesellschaftlicher Debatten und poetischer Wirklichkeiten.

Zu sehen sind die Choreografien am Freitag, den 12.07.2019 und am Sonntag, den 14.07.2019 um jeweils 20 Uhr im Podium. 

mehr »
Tickets online »

 



2. Kinderkonzert - Ein klingender Sommertag

Sonne, Wind und Regen – das 2. Kinderkonzert bringt Naturelemente und -phänomene zum Klingen. Gemeinsam mit der Badischen Philharmonie Pforzheim gestalten der Unterstufenchor und der Kammerchor des Hebel-Gymnasiums das Konzertprogramm im Großen Haus: zu erleben ist z.B. wie ein Gewitter heranrollt und vorbeirauscht und mit „Caresse sur l’océan“ aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Matthieu“ kann man über die Weiten des Ozeans fliegen. Von Klassischer Musik bis Bodypercussion gibt es in diesem Konzert für Groß und Klein viel zu entdecken! Kommt vorbei und bringt eure kleinen Geschwister, Cousins usw. mit!     

Das 2. Kinderkonzert findet am Sonntag, den 07.07.2019 um 11 Uhr im Großen Haus statt.

mehr »
Tickets online »



Glanzlichter - Ein festlicher Melodienabend

Wir schmeißen ein Abschiedsfest, um die Saison fabulös abzurunden. Ihr und alle, die ihr mögt, seit herzlich und ausdrücklich dazu eingeladen mit uns zu feiern!

Wann und wo fragt ihr euch? – Na auf dem Waisenhausplatz am Samstag, den 13. Juli ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Rockikone Marion La Marché, bekannt aus der Produktion „Janis Joplin“ und ihrem grandiosen Auftritt vor einem Jahr, wird mit ihrer Band „Delta Rock“ eine tanzbare Mischung aus Blues, Rock, Pop und Jazz spielen. Für euer leibliches Wohl wird von Bratwurst bis Getränk bestens gesorgt.

Im Großen Haus findet ab 19 Uhr ein berührendes, heiteres und überraschendes Galaprogramm statt. Hier werden Programmbeiträge aus der aktuellen und der kommenden Spielzeit auf der Bühne präsentiert. Die schönsten Melodien aus Musical, Operette und Oper, darunter die Arie der Gilda aus Giuseppe Verdis „Rigoletto“, umrahmen bewegende Ballettbeiträge und packende Schauspielausschnitte. Es heißt wieder „Auf Wiedersehen – Willkommen“, denn alle drei Sparten begrüßen an diesem Abend bereits neue Mitglieder und verabschieden diejenigen, die weiterziehen. Der Vorverkauf für das Galaprogramm hat bereits begonnen. Der Eintritt zum Fest ist frei.

Also, wir freuen uns euch begrüßen zu dürfen!

mehr »
Tickets online »



Ausblick auf die Spielzeit 2019/20 Tag der offenen Tür

Zum Auftakt der neuen Spielzeit laden wir euch und alle die ihr kennt am Sonntag, den 20. September von 13 bis 18 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ ein. Theaterfans und Neugierige können sich den ganzen Nachmittag lang im Theater umschauen und Blicke hinter die Kulissen und in die Werkstätten werfen. Im Großen Haus, Podium und Foyer gibt es ein vielfältiges Programm mit Einblicken in die aktuellen Produktionen und musikalischen Leckerbissen. Wir aus der Theaterpädagogik bieten ein spannendes Programm für Kinder und geben euch Infos über das Junge Theater Pforzheim. Und last but not least legen sich die Theatermitarbeiterinnen und -mitarbeiter wieder richtig ins Zeug und backen leckeren Kuchen, die im Foyer zum Verkauf und Genuss angeboten werden.

Schaut vorbei! Wir freuen uns darauf.

mehr »



"Everyman" kommt im Herbst zurück auf die Bühne!

Ihr habt „Everyman“ noch nicht gesehen? – Dann aber dalli! Restlos ausverkaufte Vorstellungen, nach jeder Show ‚Standing Ovations‘ und eine ungebrochen große Nachfrage – Grund genug, das wir vier weitere „Everyman“-Vorstellungen ansetzten: Am Sa, 19.10., Sa, 23.11., Fr, 29.11. und Sa, 28.12., jeweils um 19.30 Uhr, rauscht unsere beeindruckende Rock-Oper wieder über die Bühne! Der Vorverkauf hat bereits gestartet!

Bei den Vorstellungen am 19.10. und 29.11. ist Randy Diamond („Hair“ und „Everyman“-Darsteller der Uraufführung) in der Rolle des Everyman zu erleben, am 23.11. und 28.12. Chris Murray; begleitet werden sie, das Ensemble des Theaters, der Chor und das Ballett sowie die Badische Philharmonie wieder von der Band Vanden Plas Official mit Sänger Andy Kuntz.

mehr »
Tickets online »



Premieren 2019/20

17.10.2019, im Podium                 Barbie, schieß doch! (ab 10 Jahren)

26.11.2019, im Großen Haus      Urmel aus dem Eis (ab 5 Jahren)

21.12.2019, im Podium                Ein König zu viel   (ab 5 Jahren)

10.01.2020, im Podium               Das Heimatkleid   (ab 15 Jahren)

29.02.2020, im Podium               Der goldene Topf (ab 15 Jahren)

Im Frühjahr, im Podium          Nachts – warum Erwachsene so lange                                                                 aufbleiben müssen (ab 4 Jahren)

Barbie, schieß doch!     (ab 10 Jahre)

Kinder- und Jugendstück von Sebastian Seidel

Die Eltern stehen am Spielfeld­rand und feuern ihre Tochter an. Der Vater ist vor lauter eigenem Ehrgeiz kaum zu bremsen, während sich die Mutter Sorgen macht, ob ihr Mann ihrem Kind nicht zu viel Druck macht. In der Nachbarschaft wird es gar nicht gerne gesehen, dass ein Mädchen Fußball spielt. Als dann der Sohn anruft und den Grillabend absagt, um den Geburtstag seines Freundes zu feiern, kippt die Stimmung. Dass dieser Freund nicht nur ein Freund, sondern sein Freund ist, wissen die Eltern noch nicht… 

Premiere ist am Donnerstag, den 17.10.2019 um 18 Uhr im Podium.

Ein König zu viel   (ab 5 Jahren)

Kinderstück von Gertrude Pigor

König Fritz strandet auf einer einsamen Insel. Gleichzeitig ist auch König Karl dort unfreiwillig gelandet. Plötzlich stehen sich zwei Majestäten gegenüber und rufen gleichzeitig: »Aus dem Weg! Platz für den König!«. Doch ohne Dienerschaft und Untertanen helfen weder nachdrückliche Befehle noch lautstarkes Lamentieren. Niemand gehorcht, niemand serviert Essen, niemand poliert die Krone. Ein Wettstreit beginnt, wer der wahre König ist und alles bestimmen darf. Er wird mit Disziplinen wie Palmwedeln oder »Schnickschnackschnuck« ausgefochten und endet unentschieden. Am Ende ihrer königlichen Weisheit angelangt, entdecken die beiden, dass Kompromisse und Kooperieren nicht nur weiter helfen, sondern sich richtig gut anfühlen. 
Humorvoll und mit viel Selbstironie stellt das Stück der renommierten Kinderstückautorin Gertrud Pigor die allgegenwärtige Frage: Wer ist hier der Bestimmer und vor allem: warum?

Premiere ist am 21.12.2019 um 18 Uhr im Podium.

Das Heimatkleid   (ab 15 Jahren)

Jugendstück von Kirsten Fuchs

„Heimatkleid“ heißt das erste Modelabel der Schwestern Luise und Claire. Das Konzept klingt einleuchtend: Produktion ohne Ausbeutung, in Deutschland genäht. 
Aber während eines Interviews mit der Gründerin von „Heimatkleid“ werden Farbbeutel an die Schaufenster geworfen und die Parole „Nazis raus!“ gerufen. Claire ist verstört: Was ist denn falsch an so einem guten Ansatz? Und stimmt es wirklich, dass alle im Haus die neue Partei wählen werden, von der ihr Nachbar Tom so schwärmt? Und warum behauptet er Dinge, die nicht stimmen? Als Claire plötzlich Stellung beziehen muss, fällt ihr das alles andere als leicht.
Subtil führt die Autorin Kirsten Fuchs in die Denk- und Argumentationsmuster der neuen Rechten ein und lässt die Zuschauer eintauchen in den Strudel der Verführung dieser radikalen Gruppierungen. Ist es möglich, dieser Verführung zu widerstehen?

Premiere ist am 10.01.2020 um 18 Uhr im Podium.



Mein Jahr im Theater Pforzheim

Hallo! Für alle, die es noch nicht wussten, ich d.h. Nicole (also die, die den Jugendnewsletter schreibt) bin die FSJlerin im Jungen Theater Pforzheim. Einer meiner Aufgaben in meinem FSJ war das Schreiben dieses Jugendnewsletters, und weil mir das so viel Freude bereitet, möchte ich gerne mit euch auf mein FSJ-Jahr im Theater Pforzheim zurückblicken.

Es fing im September 2018 an und dauert noch bis zum Ende dieser Spielzeit. Ich kann gar nicht glauben, wie schnell das Jahr rum geht, es ist fast schon wieder vorbei. Ich durfte tolle Erfahrungen hier machen, wie z.B. die Regiehospitanz bei unserem Wintermärchen „Eine Woche voller Samstage“, ich bin zur regelrechten Faust-Expertin geworden durch unseren Faust-Kreativwettbewerb, an dem ich mich organisatorisch kräftig beteiligen konnte. Auch war ich regelmäßig bei Führungen durchs Haus beteiligt (ich hätte am Anfang nicht gedacht, dass ich mich relativ schnell im Haus zurecht finden werde und mich nicht regelmäßig wahllos verirre). Die zahlreichen Jugendabo-Workshops, wo ich einige von euch kennenlernen durfte, waren hoffentlich für euch genauso spannend und spaßig wie für mich. Wir haben zusammen Regale gebaut, Taschen genäht und wahnsinnige Einblicke in das Theater bekommen. Ich durfte sogar einen der Workshops erstellen und leiten (Danke, an alle die so toll mitgemacht haben), was mir riesig Spaß gemacht hat!

Besonders toll fand ich unsere mobilen Kinder- und Jugendproduktionen, mit denen wir euch regelmäßig besuchen. Das Begleiten dieser sogenannten „Abstecher“ war mit einer meiner Lieblingsaufgaben, weil ich die Reaktionen der kleinen und großen Zuschauer immer mit am Spannendsten empfinde.

Das mein FSJ-Jahr so schön geworden ist, wie es immer noch ist, liegt auch an den vielen wunderprächtigen Menschen, die ich kennenlernen und mit denen ich arbeiten durfte. Das sind vor allem meine Kolleginnen Swantje Willems, die immer eine Geschichte, einen 1-A-Plan und eine Antwort parat hat, Anja Noёl, die mir Faust näher gebracht hat und die mir gezeigt hat, wie ich so eine Führung wie ein Profi meistere und Joanna Willenbrink, die mir, einen hoffnungslosen Fall von „Hat-keinen Schimmer-von-klassischer-Musik“, Musik erklärte. Auch Lia Talbot, und Cynthia Lechner, mit denen jeder Werbestand zum Hit wurde und die mich nicht nur zum Tüten-Pack-Profi, sondern auch zur „Google-Maps-Routen-planen-Queen“ hin trainierten.

(Ich werde unsere leckeren und witzigen Mittagspausen sehr vermissen). Markus Löchner und Jessica Börsig, die die Wintertage und Proben zu „Eine Woche voller Samstage“ zur super-duper samsigen Zeit machten, sind auch ein Teil meines fabulösen FSJs. Grundsätzlich war das ganze Theater und alle seine Mitarbeiter, daran beteiligt, dass ich ein Jahr erlebt habe, dass ich nicht missen möchte.

Danke für all das und Danke auch an euch, denn ohne euch würde es meine FSJ-Stelle höchstwahrscheinlich gar nicht geben.

Weitere Informationen gibt’s hier:

Im Monatsleporello, dem Spielzeitleporello des Jungen Theaters

und unter www.theater-pforzheim.de oder natürlich gerne persönlich bei uns!

Junges Theater Pforzheim

Junges Theater

Anja Noël, Tel: 07231/39-1473

Joanna Willenbrink, Tel.: 07231/39-1577

Swantje Willems, Tel.: 07231/39- 3259

E-Mail:  theater.paedagogik@stadt-pforzheim.de

Im Internet findet ihr uns unter:
www.theater-pforzheim.de
http://www.facebook.com/theater.pforzheim
http://twitter.com/theaterpf

Theaterkasse: 

Tel.: 07231 39-2440

ticket@stadt-pforzheim.de

Di. bis Fr. 10-19 Uhr,
Sa. 10-13 Uhr

 
 
Newsletter abbestellen

IMPRESSUM

Diese Mail wurde Ihnen von der Theaterpädagogik des Theaters Pforzheim zugestellt.

Herausgeber

Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim
V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen

Tel: +49(0)7231 39-3259 / 39-1473

Fax: +49(0)7231 39-1485

E-Mail: theater.paedagogik@pforzheim.de

Alle Beiträge im Newsletter des Theaters Pforzheim sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.