Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Jugend-Newsletter 04-2019

 

Good Morning,

se Äpril is here! So Blümchen kommen auch schon aus der Erde raus und Blätter wachsen auf den Bäumen und generell ist es mittlerweile echt voll nice so. Außerdem kann man bei den Temperaturen ohne Jacke rumlaufen und in Eisdielen sitzen und entspannen. Apropos sitzen und entspannen: Setzt euch doch einfach in den Zuschauerraum unseres Theaters und genießt ganz entspannt eine unserer tighten Vorstellungen.

 

„Highway to Hell, Baby!“, ist so euer Ding und eine krasse Geschichte dazu hört sich auch not bad an? Dann kommt zur Premiere von „Everyman (Jedermann)“.            Ihr wollt mehr wissen? Dann lest einfach weiter hier im Newsletter.

Ihr habt ein Jugendabo? –Check.                                                                  Am Samstag nichts vor? – Check.                                                              Bock was „wirklich uniques“ zu erleben? – Check.                                          Dann meldet euch doch zu einem Jugendabo-Workshop an. Welcher se next ist, erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest. Wir informieren euch auch regelmäßig per E-Mail über die Workshops, sofern wir eure E-Mail Adresse erhalten haben. Also – wer Infos will, schickt gerne seine E-Mail Adresse an theater.paedagogik@pforzheim.de.

Freshe Grüße gehen raus!                                                                          Eure Crew des Jungen Theater Pforzheims                                                    Anja (se Faust-Profi) Noël, Swantje (se Organisationstalent) Willems, Joanna (se Musikcrack) Willenbrink und Nicole (se Jugendnewsletterschreiberin) Gergert



Inhalt des Newsletters

Everyman (Jedermann)

4. Sinfoniekonzert

Fahrenheit 451

Jugendabo Masken-Workshop

Weitere Informationen

 



Chris Murry (links) als Jedermann und Andy Kuntz als Death in unserer Rock-Oper "Everyman (Jedermann)"

Everyman (Jedermann)

Rock-Oper von Günter Werno, Andy Kuntz, Stephan Lill und Johannes Reitmeier

Der Jedermann (Everyman) genießt das Leben in vollen Zügen: Geld, Güter, Geliebte so viel er will. Er kennt weder Moral noch Maß. Niemals ist er einem Schuldner gnädig, nie hilft er den Bedürftigen. Der Glaube, zudem ihn seine Mutter ermahnt, kümmert ihn nicht. Als Gott Jedermann zur Rechenschaft ziehen will und ihm den Tod schickt, kann Jedermann einen Aufschub der Sterbefrist aushandeln, denn niemand will ihn auf seiner letzten Reise begleiten. Eine gebrechliche Frau stellt sich ihm als seine guten Taten vor. Bisher immer vernachlässigt, ist sie schwach und Jedermann erkennt, dass er sein Leben ändern muss …

Der Jedermann-Stoff ist vor allem durch das gleichnamige Schauspiel von Hugo von Hofmannsthal bekannt. Es bezieht sich auf das altenglische Moralstück „Everyman“ und dieses ist für Andy Kuntz und seiner Progressiv-Rock Band „Vanden Plas“ die Vorlage für ihre opulente Rockoper.

Premiere ist am 6.04.2019 um 19.30 Uhr im Großen Haus.

Kommt rum und reist mit uns die Hütte ab.

mehr »
Tickets online »

 



4. Sinfoniekonzert

Alpensinfonie!

Am Sonntag, dem 07.04.2019 um 19 Uhr haben wir erstmals die Stuttgarter Philharmoniker zu Gast und das mit einem monumentalen Werk - der "Alpensinfonie" von Richard Strauss, 1915 in Berlin uraufgeführt. Mit einem riesigen Orchesterapparat der u.a. 2 Basstuben, 2 Harfen und Orgel umfasst, dazu ungewöhnliche Instrumente wie Heckelphon sowie Kuhglocken und Donnerblech, illustriert Strauss eine Wanderung in die Berge. Noch bei Nacht geht es los, dann läutet ein prächtiger Sonnenaufgang den Tag ein, es geht durch den Wald mit zwitschernden Vögeln, vorbei an Wasserfall und Gletscher zum Gipfel und wieder zurück. Auch gefahrvolle Momente wie Steinschlag und Gewitter werden mit musikalischen Mitteln dargestellt. 
"Eine Alpensinfonie" ist wegen seiner großartigen Musik ein ebenso populäres wie wegen seiner Besetzung selten gespieltes Werk - lassen Sie es sich nicht entgehen!

Zu Beginn des Konzerts erklingt Beethovens 1. Sinfonie. Erst mit fast 30 hat sich der Klaviervirtuose Beethoven anderen Instrumenten und größeren Formen zugewandt. Infolgedessen entstand auch diese Sinfonie; die Uraufführung war 1800 in Wien. Sie ist eine klassische Sinfonie in Reinform; getragen von großer Leichtigkeit. Gewissermaßen ein softer Einstieg in einen großen Konzertabend.


Um 18 Uhr gibt es eine Einführung mit GMD Markus Huber im Foyer zum Mittleren Saal.

mehr »
Tickets online »



Der Kostümentwurf für Clemens Ansorg der Guy Montag in "Fahrenheit 451" spielt

Fahrenheit 451

Schullektüre mal ganz anders. Mitreisend, hautnah und echt.


„Fahrenheit 451“ ist die Temperatur, bei der Papier Feuer fängt. Das gleichnamige Schauspiel basiert auf dem Science-Fiction-Roman von Ray Bradbury und thematisiert einen Überwachungsstaat, in dem der Besitz von Büchern unter Strafe steht. Das Volk wird unmündig gehalten durch oberflächliche Zerstreuung und Drogen. Als „Sicherheitspolizei“ agiert die Feuerwehr, die alle Bücher, die sie findet, auf der Stelle verbrennt.

Der Feuerwehrmann Guy hat sich mit diesem System arrangiert, auch wenn er einige Bücher
in seinem Haus versteckt. Durch sie lernt er die Schönheit des Lebens kennen: die Faszination von Kultur, den Wert der Sprache und des freien Denkens. Ihm kommen immer stärkere Zweifel und er gerät in einen existentiellen Konflikt mit dem bestehenden System.

Premiere feiert das Stück am 18.04.2019 um 20 Uhr im Großen Haus.

mehr »
Tickets online »



Jugendabo Masken-Workshop

Maske! Maske! Maske! - Masken gestalten mit den Maskenbildnerinnen des Theaters 

Ihr habt ein Jugendabo und fändet es mal cool zu schauen, wie im Theater gearbeitet wird, dann meldet euch zu einem Jugendabo-Workshop an. Der Nächste ist der Workshop „Maske, Maske, Maske!“. Unsere Maskenbildnerinnen geben euch einen Einblick in die Maske, wie ihr ihn noch nie erlebt habt. Noch sind Plätze frei und ihr könnt euch anmelden. Wer zuerst kommt malt zuerst, die Plätze sind begrenzt. Der Workshop findet am 27.April von 10 bis 13 Uhr statt und ist ab 13 Jahren. Sendet eure Anmeldung, sowie euer Alter an theater.paedagogik@pforzheim.de.

Wir freuen uns euch zu sehen!   



Besuchen Sie doch mal wieder unsere Homepage! 

theater-pforzheim.de »

Auch auf Facebook und Twitter sind wir zu finden!
facebook.com/theater.pforzheim »
twitter.com/theaterpf »

Theaterkasse: 

Tel.: 07231 39-2440

ticket@stadt-pforzheim.de

Di. bis Fr. 10-19 Uhr,
Sa. 10-13 Uhr
 

 
 
Newsletter abbestellen

IMPRESSUM

Diese Mail wurde Ihnen von der Theaterpädagogik des Theaters Pforzheim zugestellt.

Herausgeber

Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim
V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen

Tel: +49(0)7231 39-3259 / 39-1473

Fax: +49(0)7231 39-1485

E-Mail: theater.paedagogik@pforzheim.de

Alle Beiträge im Newsletter des Theaters Pforzheim sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.