Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Februar-Newsletter 2017

 

Aktuell im Februar

Premiere: "Candide"
Premiere: "Der Junge in der Tür"
Premiere: "Ewig jung"
3. Sinfoniekonzert 
Zusatztermine
Ankündigung: Der Bühnenball 2017
Ankündigung: 4. Sinfoniekonzert

 

Premiere: "Candide"

Das Musiktheater-Team von "Candide"

Komische Oper in zwei Akten von Leonard Bernstein

Der junge Candide wächst in einem Schloss auf und könnte es nicht besser haben. Er ist verliebt in die Tochter des Barons, Cunegonde, die seine Zuneigung erwidert. Für die Bildung ist Dr. Pangloss zuständig, er ist Gelehrter der Philosophie, Theologie und Naturwissenschaften und gibt praktische Nachhilfe in Latein und Physik. Sein Credo lautet: dies ist die beste aller möglichen Welten und alles hat einen sehr guten Zweck. Nichts gibt Candide Anlass, diese Einstellung anzuzweifeln. Candide lernt die anderen Seiten des Lebens erst kennen, als er Cunegonde küsst, dabei erwischt und hinausgeworfen wird. Er wird ungefragt von einer feindlichen Armee rekrutiert und schon befindet sich der Ahnungslose zwischen den Kampfhandlungen. Das ist der Beginn einer Reise, die Candide mit allen Arten von Grausamkeiten konfrontiert, die man sich vorstellen kann. Zwar findet er auch das goldene Eldorado, doch kann er dort ebenfalls nicht bleiben – was ihn antreibt, ist die Suche nach seiner Geliebten und der feste Glaube an die gute Zweckmäßigkeit aller Ereignisse. 
Das Theater Pforzheim freut sich, den beliebten Musicalstar Chris Murray in dieser sowie der Musical-Produktion „Shylock!“ (Deutsche Erstaufführung am Sa, 8. April) erneut begrüßen zu dürfen!

Premiere: Samstag, 25. Februar, 19.30 Uhr, Großes Haus
Öffentliche Probe: 18. Februar, 11.30 Uhr, Großes Haus

Tickets online »
mehr »

Premiere: "Der Junge in der Tür"

Stück von Juan Mayorga

Germán ist ein erfahrener Gymnasiallehrer, unterrichtet Sprache und Literatur und ist seit Jahren tief frustriert von der mangelnden Ausdrucksfähigkeit und Motivation seiner Schüler. Der einzige in der neuen Klasse, der aus der Masse heraussticht, ist Claudio, ein sonst unauffälliger, stiller Junge aus der letzten Reihe. In einem Aufsatz über das letzte Wochenende erzählt er anschaulich, wie er sich bei seinem Mitschüler Rafa als Nachhilfelehrer für Mathematik einschleicht. Verstörend genau beschreibt er seine Faszination für die vermeintlich heile Familienwelt und macht keinen Hehl aus seinen voyeuristischen Motiven. Germáns Frau Juana rät ihm, den Vorfall direkt zu melden, doch Germán ist fasziniert: Endlich ein begabter Schüler; einer, den er fördern, für Literatur begeistern kann – und der vielleicht Germáns eigenen Jugendtraum vom Schreiben wird leben können … 

Premiere: Samstag, 4. Februar, 20 Uhr, Podium

Tickets online »
mehr »

Premiere: "Ewig jung"

Songdrama von Erik Gedeon
Mitarbeit — Peter Jordan

Wir befinden uns im Jahr 2050 irgendwo in Deutschland. Eine Gruppe in die Jahre gekommener Schauspieler hat das Theater erobert und zur Seniorenresidenz erkoren. Doch Altersträgheit kommt hier keineswegs auf: Mit reichlich Power und Selbstbewusstsein kämpft die Truppe gegen eine konsumorientierte Gesellschaft an, die sie im Jugendwahn aufs Abstellgleis befördert. Es könnte alles so schön sein – wäre da nicht die strenge Schwester Rosa, die versucht, ihnen mit Arien über Verwesung und Tod Einhalt zu gebieten. Doch die Lebenslust siegt – und das Bedürfnis, im hohen Alter vorm endgültigen Abtritt nochmal richtig „die Sau rauszulassen“…

Premiere: Samstag, 11. Februar, 19.30 Uhr, Großes Haus

Tickets online »
mehr »


3. Sinfoniekonzert

Werke von Glinka und Schostakowitsch
mit ECHO Klassik-Preisträger Julian Steckel

Sonntag, 5. Februar um 19 Uhr im CongressCentrum Pforzheim 
Konzerteinführung um 18 Uhr im Mittleren Saal

Glinka — Ouvertüre zu „Ruslan und Ludmilla“
Schostakowitsch — Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 107
Schostakowitsch — Sinfonie Nr. 5 d-moll op. 47

Solist — Julian Steckel
Badische Philharmonie Pforzheim 
Dirigent — GMD Markus Huber 


Tickets online »
mehr »

Zusatztermine

Eine Nacht in Venedig
Operette von Johann Strauß
Freitag, 10. Februar, 19.30 Uhr, Großes Haus
Tickets online »

Tribute to the Blues Brothers
Ein Rockmusical
Sonntag, 12. März, 18 Uhr, Großes Haus
Tickets online »

WEST SIDE STORY
Musical von Leonard Bernstein
Freitag, 17. März, 19.30 Uhr, Großes Haus
Tickets online »


Ankündigung: Der Bühnenball 2017

Dürfen wir bitten? Am Samstag, 4. März 2017 steigt ab 20 Uhr im CongressCentrum Pforzheim der 36. Bühnenball des Theaters Pforzheim. Freuen Sie sich auf einen Abend mit vielen Highlights: Genießen Sie die Lieblingsmelodien aus dem laufenden Programm, schwingen Sie das Tanzbein zur Musik des „First Class Orchestras“ und sichern Sie sich ein Los für die Tombola mit attraktiven Preisen. Für beste Unterhaltung und kulinarisches Wohlergehen ist gesorgt! Tischkarten gibt es zu 41 € in der 2. und 52 € in der 1. Kategorie, Emporekarten kosten 20 €. Einlass zum Bühnenball ist ab 19 Uhr. Der Kartenvorverkauf findet nur an der Theaterkasse am Waisenhausplatz statt und hat bereits begonnen.


Ankündigung: 4. Sinfoniekonzert

Dirigent unseres 4. Sinfoniekonzertes: Maxim Rysanov (Foto: Laszlo Emmer)


Werke von Beethoven, Haydn und Tschaikowsky

Sonntag, 12. März 2017, 19 Uhr, CongressCentrum Pforzheim
Eine Einführung findet um 18 Uhr im Foyer zum Mittleren Saal statt

Beethoven - "Egmont"-Ouvertüre op. 84
Haydn — Cellokonzert Nr. 2 in D-Dur (Hob. VIIb:2)
Tschaikowsky — Sinfonie Nr. 4 op. 36

Solist — Ion Storojenco
Badische Philharmonie Pforzheim
Dirigent — Maxim Rysanov

Tickets online »
mehr »


Vorstellungen im Februar

... finden Sie hier » in aller Übersichtlichkeit auf unserem Februar-Leporello!


Öffnungszeiten

Theaterkasse
Di - Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr
Tel.: 07231 39-2440
E-Mail: ticket(at)stadt-pforzheim.de

Aboservice
Di, Mi, Fr 10 - 16 Uhr, Do 10 - 18 Uhr
Tel.: 07231 39-2256
E-Mail: abo(at)stadt-pforzheim.de

 
Newsletter abbestellen