Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Newsletter zum Spielzeitbeginn 2016/17

 

Willkommen in der Spielzeit 2016/17


Eine aufregende, intensive, spannende und sehr kommunikative Spielzeit liegt hinter uns. Über 27 Produktionen aus allen Sparten haben wir Ihnen, liebes Publikum, geboten – ein Beweis für die hohe Leistungsfähigkeit unseres Theaters. Dass Sie unsere künstlerische Arbeit so positiv aufgenommen haben und sich ein intensiver Dialog, auch über die Aufführungen hinaus, ergeben hat, erfüllt uns mit großer Freude.
Jetzt im September starten wir gleich mit vier Premieren in die neue Saison. Sie haben jetzt nach der Sommerpause so richtig Lust auf Theater? Seit 3. September läuft der Vorverkauf für bis dahin geplante Vorstellungen der gesamten Spielzeit (spezielle Regelungen sind bei Sonderveranstaltungen, an Feiertagen und an Heilig Abend möglich). Also sichern Sie sich jetzt schon Karten für Ihren Wunschtermin. 
Und wenn Sie uns die ganze Spielzeit lang begleiten wollen, von einer bis zu 30 %-igen Ermäßigung, einer Stammplatzgarantie und weiteren attraktiven Vorteilen profitieren möchten, dann würden wir uns freuen, Sie als neue Abonnenten begrüßen zu dürfen.


Unsere nächsten Premieren


16.09.: "La Bohème" 
17.09.: "Der stumme Diener"
24.09.: "Das goldene Vlies"
30.09.: "Sugar (Manche mögen's heiß)"

 

Wiederaufnahmen


7.10.: "Tribute to the Blues Brothers"
14.10.: "Lucia di Lammermoor"
"West Side Story"


Eröffnungspremiere 2016/17: "La Bohème"

Oper in vier Bildern von Giacomo Puccini

Puccinis Oper vereint ihre Figuren in einem Dreiklang aus Liebe, Kunst und Leidenschaft. Als Vorlage diente Henri Murgers Roman „Scènes de la vie de Bohème“, dessen Figuren man buchstäblich auf der Straße begegnet: arme Poeten und Künstler, Näherinnen und zweifelhafte Damen aus der Halbwelt. Auf der Opernbühne erwachen sie zu neuem Leben, beseelt von Puccinis betörender Musik.

Der Schriftsteller Rodolfo, der Maler Marcello, der Philosoph Colline und der Musiker Schaunard teilen sich eine Dachmansarde. Vom Erfolg können die vier Künstler bisher nur träumen. Einzig Schaunard konnte eine seiner Kompositionen verkaufen und lädt seine Mitbewohner vom ersten Vorschuss ins Stammcafé ein, Rodolfo bleibt zurück. Es klopft an der Tür, und als die Zimmernachbarin und Seidenstickerin Mimi Einlass begehrt, verlieben sich die beiden sofort ineinander. Derweil begegnet Marcello im Trubel von Paris seiner Ex-Geliebten Musette. Sie ist zwar mit einem reichen Snob liiert, doch trennt sie sich kurzerhand von ihm und kehrt zu ihrem Maler zurück. Das Glück scheint perfekt – vorerst! Denn bald werden Liebe und Glück von Existenzängsten, Eifersüchteleien und Mimis tödlicher Krankheit überschattet…. 

Premiere — Freitag, 16. September 2016, 19 Uhr im Großen Haus

Tickets online »
mehr »


Premiere im Podium: "Der stumme Diener"

Stück von Harold Pinter

„Der stumme Diener“ des britischen Dramatikers Harold Pinter ist absurdes Theater der Spitzenklasse mit Anklängen an Becketts „Warten auf Godot“.

Zwei Männer, Ben und Gus, dösen in einem kalten Zimmer. Seit Jahren werden sie als Handlanger einer anonymen Organisation in irgendeine Stadt abkommandiert, wo sie in einem leeren Raum ein namenloses Opfer erwarten und erschießen müssen. Gus, jünger und sensibler, rätselt über den Sinn ihrer Tätigkeit; Ben ist längst im sturen Weitermachen erstarrt. Ein Speisenaufzug, ein „stummer Diener”, fährt in der Wand auf und ab. Durch Zettel werden ausgesuchte Speisen gefordert, die von den beiden Eingeschlossenen unmöglich beschafft werden können…

Premiere — Samstag, 17. September, 20 Uhr im Podium

Tickets online »
mehr »

Premiere: "Das goldene Vlies"

Dramatisches Gedicht von Franz Grillparzer
Erneute Koproduktion mit den Pfalzbau Bühnen Ludwigshafen

Das Schauspiel eröffnet die Spielzeit programmatisch mit einer spannenden Geschichte über die konfliktreiche Begegnung unterschiedlicher Kulturen. Vor über 200 Jahren hat Franz Grillparzer den archaischen Mythos vom goldenen Vlies in eine antike Trilogie neu übertragen. Das Vlies steht für eben jene Macht, den Ruhm – und für einen hohen Preis, den die Menschen hierfür zu zahlen bereit sind.

Zur Geschichte: Phryxus ist auf der Flucht und bittet den König von Kolchis um Asyl. Als Gastgeschenk übergibt er ihm ein wertvolles Widderfell, das Goldene Vlies. Doch der König lässt den Fremden aus Misstrauen ermorden. Im Sterben verflucht Phryxus das Land für die Missachtung des Gastrechts. Nachfolgend erscheint der Argonautenführer Jason in Kolchis, um den Tod zu rächen und das begehrte Vlies zurück nach Hellas zu bringen. Medea hilft ihm, den Schatz zu rauben und aus Kolchis zu entkommen. Doch das Paar findet keine neue Heimat mehr: Nach einer rastlosen Odyssee bitten die Schutzsuchenden Kreon, den König von Korinth, um Aufnahme, die dieser gewährt. Als Medea schließlich von Jason verlassen wird und dieser sich auf die Seite von Kreusa, der Tochter Kreons, schlägt, verzweifelt Medea an ihrem Schicksal und sinnt auf Rache... 

Premiere — Samstag, 24. September 2016, 19.30 Uhr im Großen Haus

Tickets online »
mehr »

Premiere: "Sugar (Manche mögen's heiß)"

Musical nach dem Film "Some Like it Hot" von Billy Wilder und I. A. L. Diamond

Wer erinnert sich nicht an den Film „Some like it hot“ von Billy Wilder, der als erfolgreichste Komödie der amerikanischen Filmgeschichte gilt! Marilyn Monroe liefert in ihrer typischen Rolle als naive, laszive Blondine eine Glanzleistung ab und stellt ihr Können als Sängerin unter Beweis.

Zwei arbeitslose Musiker, eine Damenkapelle, ein schrulliger Millionär, ein Mafiaboss und ein „Sexy Girl“ stehen im Mittelpunkt von „Sugar“. Chicago 1929, die Wirtschaftskrise ist ausgebrochen. Gangster beherrschen die Stadt. Die beiden Musiker Joe und Jerry geraten zufällig zwischen die Fronten rivalisierender Banden und befinden sich daher auf deren Abschussliste. Kurz entschlossen treten sie die Flucht nach vorn bzw. in den sonnigen Süden an. Als Josephine und Daphne verkleidet, heuern sie bei einer reisenden Damenkapelle an und verlieben sich in die Sängerin der Band, Sugar Kane. Eine turbulente Reise steht bevor, bei der die verkleideten Musiker unter anderem ins Blickfeld heiratswütiger Millionäre geraten... 

Premiere — Freitag, 30. September, 19.30 Uhr im Großen Haus

Tickets online »
mehr »

Vorschau Oktober


Freitag, 7.10., 19.30 Uhr, Großes Haus
Wiederaufnahme: "Tribute to the Blues Brothers"
Tickets online »

Samstag, 8.10., 11.30 Uhr, Großes Haus
(R)Einblicke: Die öffentliche Probe: 
"Die Hochzeit des Figaro"
Tickets online »

Dienstag, 11.10., 17 Uhr, Stadtbibliothek
"TeaTime"

Freitag, 14.10., 19.30 Uhr, Großes Haus
Wiederaufnahme: "Lucia di Lammermoor"
Tickets online »

Samstag, 22.10., 21 Uhr, LAF Pforzheim
(Östliche Karl-Friedrich-str. 7)
"Blind Date"

Sonntag, 23.10., 11 Uhr, Foyer
Hubers Opernführer: "Die Hochzeit des Figaro"
Tickets online »

Sonntag, 23.10., 16.30 Uhr, Foyer
Theologisches Café

Samstag, 29.10., 11.30 Uhr, Großes Haus
(R)Einblicke: Die öffentliche Probe:
"Die Dreigroschenoper"
Tickets online »

Samstag, 29.10., 19.30 Uhr, Großes Haus
Premiere: "Die Hochzeit des Figaro"
Tickets online »


Öffnungszeiten

Theaterkasse
Di - Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr
Tel.: 07231 39-2440
E-Mail: ticket(at)stadt-pforzheim.de

Aboservice
Di, Mi, Fr 10 - 16 Uhr, Do 10 - 18 Uhr
Tel.: 07231 39-2256
E-Mail: abo(at)stadt-pforzheim.de

 
Newsletter abbestellen