Zum Inhalte springen

Schreibwettbewerb zu "Ein Sommernachtstraum"

Verwechslung, Verwandlung, Verwirrung: Eine Elfenkönigin verliebt sich aufgrund einer Zauberblume unsterblich in einen Esel, eine Gruppe Amateurschauspieler geht zum Proben in den Feenwald, ein spitzbübischer Elf namens Puck stiftet gern Unruhe und zwischen vier jungen Athener Edelleuten entspinnen sich gleich zwei Liebesdreiecke.
William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ steckt voller Magie! Beim Verfassen seiner Komödie hat Shakespeare seiner Fantasie freien Lauf gelassen und inspiriert damit seit Jahrhunderten Menschen zu weiteren Texten und auch Vertonungen wie Benjamin Brittens zauberhafter Oper, die in der Spielzeit am Theater Pforzheim Premiere feiert.
Im Rahmen eines Schreibwettbewerbs hat das Theater Pforzheim Schüler*innen aller Klassenstufen dazu ermutigt, sich vom Elfen Puck, Shakespeares Wortgewandtheit und Benjamin Brittens zauberhafter Musik zu einer eigenen Geschichte inspirieren zu lassen und einen Text einzuschicken. Die Siegertexte präsentieren wir Ihnen hier.

Mitglieder der Jury

Mira Hofmann, FSJ Kultur am Theater Pforzheim
Inken Meents, Musikdramaturgin und -pädagogin am Theater Pforzheim
Uwe Mumm, Buchhandlung Uwe Mumm
Sandra Pfäfflin, Leiterin Kultur bei der Pforzheimer Zeitung
Monika Roovers, Stadtbibliothek Pforzheim
Christina Zejewski, Musikdramaturgin und -pädagogin am Theater Pforzheim

Zu den Gewinnertexten »

Gefördert duch