Zum Inhalt springen

Mitmachen!

Spielclub Pforzelona

Für Jugendliche ab 15 Jahren

Kafka – für viele ein Mysterium. In intensiver Theaterarbeit entsteht eine ganz eigene Interpretation seines Werkes „Das Schloss“.

Leitung – Swantje Willems und Sascha Mey

Projekt „Erebos“ (Schauspiel intensiv)

Für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren

„Ein Videospiel verfuhrt dich. Erebos hat dich in der Hand, wenn du nicht tust, was es von dir will.“ Ca. 50 Jugendliche erarbeiten vor und hinter der Bühne mit der Unterstützung durch ein professionelles Team das Stück „Erebos“ von Ursula Poznanski (in der Bearbeitung von Markus Löchner und Swantje Willems). Hierfür findet ein Casting statt, voraussichtlich im Januar 2022.

Leitung – Swantje Willems und Markus Löchner

Singspielclub

Für Kinder von 8 bis 13 Jahre

Singen ist deine Leidenschaft? Dazu willst dazu am besten noch allein oder in einer Gruppe im Rampenlicht stehen, spielen oder dir sogar selbst überlegen, wie du fantasievoll eine bewegende Geschichte mit Gesang und Musik auf die Bühne bringen kannst? Dann bist du genau richtig im brandneuen und wöchentlich stattfindenden Singspielclub des Theaters Pforzheim! Hier kannst du dich mit oder ohne Vorkenntnissen mit Gleichgesinnten austauschen, viele Ideen einbringen und die Probebühne in eine bunte Musiktheaterwelt verwandeln. Bestimmt kommt auch mal eine unserer Sängerinnen, ein Regisseur oder eine Musikerin vorbei und gibt hilfreiche Tipps und Tricks. Öl schon mal deine Stimme, klopfe einen Trommelwirbel und schmeiß die kreativen Gehirnzellen an!

Treffen dienstags von 15:30 bis 17:00 Uhr

Anmeldungen sind nicht mehr möglich.

Leitung – Inken Meents

„Herzsteine“ - Spielclub zum gleichnamigen Jugendbuch

Für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren

„Herzsteine“ – ein Roman, der sich mit zentralen Themen wie Gewöhnung an neue Umgebungen und Selbstfindung beschäftigt. Ihr habt Lust Theater zu spielen, kreativ zu werden und euch gleichzeitig mit diesen Buch auseinanderzusetzten? Ihr wollt versuchen euch in die Hauptpersonen Sam und seine Mutter Felizitas hineinzuversetzen und ihre Gefühle, beziehungsweise ihr Verhalten verstehen? Oder inwieweit ist das überhaupt möglich? Das und anderes werden wir ausprobieren und herausfinden. Ihr seid neugierig geworden? Dann seid ihr in diesem Theaterkurs genau richtig!

Anmeldungen sind nicht mehr möglich.

Immer Donnerstags von 15.30 Uhr – 17.30 Uhr;
Treffpunkt Bühneneingang

 

Leitung – Michael Schmidt und Marlene Kübler

Reingezoomt … in Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert

Für Theaterneulinge bis 20 Jahre

Netflix durch und wieder Langeweile? Das Taschengeld ist knapp, aber eigentlich möchtest du mal etwas ganz anderes erleben? Nimm doch mal das große Gebäude am Waisenhausplatz neben dem CCP unter die Lupe und zoom dich rein ins Stadttheater! Mit „Reingezoomt“ bieten wir dir zu vielen unserer Produktionen einen etwa zweistündigen Gratiseinblick in den spannenden und vielseitigen Theateralltag: Du bekommst einen kleinen Workshop zum Aufbau eines Theaterbetriebs, eines Orchesters oder einer Ballettkompanie und machst eine Kurzführung durch unser Haus, bei der du erfährst, welche weiteren Berufe es hier gibt. Anschließend hast du die Möglichkeit, live bei einer Probe des Balletts Theater Pforzheim, der Badischen Philharmonie oder unseres Schauspiel- und Musiktheaterensembles zuzuschauen und vielleicht sogar den Regisseur*innen bzw. Choreograf*innen Fragen zu stellen.

Die genauen Termine findest du immer ein paar Wochen vorher hier, auf Facebook und Instagram sowie in unserem Monatsspielplan.

Nächste Termine:

Reingezoomt in die Oper „Falstaff“ am Mittwoch, 17. November um 17:15 Uhr

Reingezoomt in die Operette „Märchen im Grand-Hotel“ am Donnerstag, 16. Dezember um 18:15 Uhr

Anmeldungen bitte an theater.paedagogik(at)pforzheim.de.

OFF-Stage – Theaterbesuch und Austausch

Ab 16 Jahren

Ein Vorstellungsbesuch, danach gemeinsames gemütliches Zusammensitzen und Austauschen, auch mit Mitgliedern aus dem Ensemble.

.

Spot On ... – Der Opernverfolger –

Für junge Menschen von 14 bis 24 Jahre

Du willst es ganz genau wissen: Wie schreibt man eigentlich ein Musical oder eine Oper? Was ist das Geheimnis von Erfolgsstoffen, zu denen unzählige Vertonungen entstanden sind? Wie entsteht aus einer guten Story ein mitreißendes Musiktheater? Zu ausgewählten Premieren des Musiktheaters bieten wir euch Diskussionsanlässe, Leserunden, Spielmöglichkeiten, Denkanstöße und viel Raum, euch kreativ auszutoben. Dazu treffen wir uns in den Wochen rund um die Premiere des jeweiligen Stücks wöchentlich. Den Schwerpunkt im Opernverfolger setzt IHR selbst! Möchtet ihr z. B. bei „Spot on Hexenwahn“ erfahren, was eigentlich eine Mischung aus Musical und Oper wie bei „Katharina Kepler“ ausmacht und warum man Hexen verfolgt hat, oder bei „Spot on verrückte Theaterwelt“ diskutieren, weshalb Krieg führen eine ziemlich blöde Idee ist und wie man ein Stück auf die Bühne bringt, das es nicht gibt? Bei „Spot on Elfenwald“ können wir zu „Ein Sommernachtstraum“ den mythologischen Figuren auf die Spur gehen, gesellschaftliche Konventionen hinterfragen, Shakespeare anhimmeln oder eigene Szenen schreiben und spielen – ihr entscheidet! Und bei „Spot on Côte d’Azur“ kann es um unterwürfige Millionäre gehen, politisch verfolgte Komponisten, den verstaubten europäischen Adel, Frauen, die Karriere machen wollen, und andere Revolutionen. Zum Thema machen wir, was EUCH am meisten interessiert. Mitbringen müsst ihr lediglich Neugier und etwas Kreativität.

I. Spot on: Hexenwahn (Katharina Kepler)
Wöchentlich vom 6. Oktober 2021 bis 24. November 2021, Mittwoch, 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

II. Spot on: Côte d’Azur (Märchen im Grand-Hotel)
Wöchentlich vom 1. Dezember 2021 bis 26. Januar 2022, Mittwoch, 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

III. Spot on: Verrückte Theaterwelt (Atlantis/Wundertheater)
Wöchentlich vom 2. Februar 2022 bis 23. März 2022, Mittwoch, 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

IV. Spot on: Elfenwald (Ein Sommernachtstraum) 
Wöchentlich vom 16. März 2022 bis 13. April 2022, Mittwoch, 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

V. Spot on: Kunstrebellion (Jörg Ratgeb)
Wöchentlich vom 27. April 2022 bis 1. Juni 2022, Mittwoch, 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

Anmeldung bis jeweils zwei Wochen vor dem ersten Termin bei den Musiktheaterpädagoginnen, per Mail mit Betreff „Spot on“ an Inken Meents und Christina Zejewski oder telefonisch unter 07231/39-1474 und 07231/39-1577.

* Ob Opernverfolger-Treffen auch in den Schulferien stattfinden, entscheiden die Teilnehmer*innen.

Familienbetreuung beim Konzert

Für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren

Sie möchten gern als Familie ins Sinfoniekonzert gehen, aber sind unsicher, ob das Programm Ihre Kinder nicht überfordert? Für die Sinfoniekonzerte „Musik der Sphären“ und „Masters of Music(k)“ bieten wir Ihnen eine Familienbetreuung für die erste Hälfte des Konzerts, in der die Musikpädagoginnen Ihre Kinder mit einem Workshop auf das Programm der zweiten Konzerthälfte vorbereiten.

Nächster Termin: 6. Sinfoniekonzert „Masters of Music(k)“, 22. Mai 22

Das Workshopangebot selbst ist kostenlos und findet ab zwei Teilnehmer*innen statt. Der Erwerb einer Eintrittskarte für das Konzert wird jedoch vorausgesetzt. Die Anmeldung zum Workshop erfolgt bis zwei Tage vor dem jeweiligen Konzerttermin bei den Musikpädagoginnen per Mail an inken.meents(at)pforzheim.de und christina.zejewski(at)pforzheim.de oder telefonisch unter 07231/39-1474 und 07231/39-1577.

Schreibwettbewerb „Das Wundertheater“

Für alle Schülerinnen und Schüler

Stell dir vor, es findet eine Theatervorstellung statt, alle sind gespannt, der Vorhang geht auf und dann sieht man auf einmal: nichts… die ganze Aufführung lang. Doch der Theaterdirektor erzählt, was auf der Bühne angeblich passiert, und du zweifelst an deinem Verstand, weil alle anderen mitlachen, kreischen und weinen. Was ist da los? Um trotzdem das versprochene Spektakel miterleben zu können, stellst du dir mit deiner Fantasie vor, wie die Vorstellung aussehen könnte. Der Direktor hat doch was von einem Stier, von Mäusen und von heiligem Wasser gesagt, das Frauengesichter in Silber und Bärte in Gold verwandelt. Wie sieht diese Wundertheater-Vorstellung aus? Und warum kannst du nichts sehen? Bühne frei für deine Idee rund um Hans Werner Henzes Oper „Das Wundertheater“ nach einer Geschichte vom „Don Quijote“-Autor Miguel de Cervantes.

Schick uns deine 300 bis 1500 Wörter lange Geschichte in einer Textform deiner Wahl, zum Beispiel als Erzählung, Drehbuch, Gedicht oder Graphic Novel, bis zum 25. März 2022 an: Theater Pforzheim, Schreibwettbewerb, Am Waisenhausplatz 5, 75172 Pforzheim oder per E-Mail (digital oder als Scan) an: Inken.Meents(at)pforzheim.de, Betreff: Schreibwettbewerb.

Es gibt tolle Preise zu gewinnen und die besten Texte werden auf der Internetseite des Theaters Pforzheim hochgeladen.

Workshop zu „Videogame Music"

Beim Jugendkonzert am 1. Juli 2022 spielt die Badische Philharmonie unter der Leitung von Philipp Haag Musik aus Videospielen, die junge Erwachsene in einem Workshop im Herbst 2021 selbst ausgesucht haben.

Auch Pfingsten bieten wir einen Workshop zum Jugendkonzert an und erarbeiten Gestaltungs- und Moderationsmöglichkeiten für das Videogames-Music-Konzert. Ihr erfahrt, welche mit Gestaltung und Dekoration verbundenen Berufe es am Theater gibt und welche Rolle das Licht auf der Bühne auch bei einem Konzert spielt. Welche Abteilungen des Theaters können uns bei der optischen Gestaltung unseres Konzerts helfen? Und wie sieht eine gute Konzertmoderation aus? Zum Abschluss erarbeiten wir in Kleingruppen die Moderation des Konzerts, die die Workshopteilnehmer*innen selbst übernehmen dürfen.

 

Termine

Vortreffen am 21. Oktober 2021 um 18 Uhr im Café Roland (ohne Voranmeldung)

Workshop I zu Stückauswahl und Orchesteraufbau:
Samstag, 6. November 2021 von 9:30 Uhr bis 13:30 Uhr und Samstag, 13. November 2021 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Theater Pforzheim

Workshop II zu Konzertgestaltung und Moderation in den Pfingstferien: Mittwoch, 8. Juni 2022 bis Freitag, 10. Juni 2022 von 14 bis 18 Uhr im Theater Pforzheim

 

Anmeldung zu den Workshops und weitere Informationen

per Mail mit Betreff „Videogame Music“ bei Musikpädagogin Inken.Meents(at)pforzheim.de und Christina.Zejewski(at)pforzheim.de oder telefonisch unter 07231/39-1474 und 07231/39-1577.