Inhalt

Peter Oppermann startete seine Bühnenlaufbahn nach dem Studium der Theaterwissenschaft und anfänglicher freier Mitarbeit an den Staatstheatern Braunschweig und Kassel vor 25 Jahren mit seinem ersten festen Engagement am Luzerner Theater. Danach folgte er dem Ruf als Dramaturg an die Städtischen Bühnen Osnabrück. Von 1999-2004 war er Mitglied der Theaterleitung am Nordharzer Städtebundtheaters Halberstadt und an der Landesbühne Hannover. Von 2004-2015 prägte er als Chefdramaturg und Stellvertreter des Intendanten Gerhard Weber das künstlerische Profil am Theater Trier maßgeblich mit. Ebendort leitete er vier Ausgaben des vom Land Rheinland-Pfalz geförderten  zeitgenössischen Autorenfestivals "Maximierung Mensch", initiierte Kooperationen mit Theatern der deutsch-französisch-luxemburgischen Großregion, trug zur Etablierung außergewöhnlicher externer Spielorte in der Stadt bei und öffnete das Theater für die freie Szene. Seit der Spielzeit 2015/16 wirkt er in gleicher Funktion spartenübergreifend im Leitungsteam des Theaters Pforzheim.