Zum Inhalt springen

Franziska Fait

(Gast)

Die Sopranistin ist Stipendiatin des Cusanuswerks, der Yehudi Menuhin Live Music Now Stiftung e.V. sowie des Richard-Wagner-Verbandes, der 2022 mit ihr ein Konzert im Rahmen der Bayreuther Festspiele organisierte. Ebenfalls wurde sie für Wolfgang Rihms „Requiem-Strophen“ als Solistin ausgewählt und sang Soli in der Matthäus-Passion und „Carmina burana“. Fait war Jungstudentin an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, und schloss danach an der Folkwang Universität der Künste Essen den Bachelor und an der HfM Karlsruhe den Master ab. Seit 2022 studiert sie den Master Oper an der HfM Trossingen. Fait wurde bereits mehrfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet: 2014 gewann sie den 1. Preis beim Euregio Wettbewerb in den Niederlanden. 2020 war sie die jüngste Finalteilnehmerin beim Bundeswettbewerb Gesang und Halbfinalistin bei der Competizione dell’Opera in Moskau. 2021 gewann sie einen 1. Preis beim internationalen Lav Mirski Gesangswettbewerb in Kroatien.

Fait ist am Theater Pforzheim als Olympia in „Hoffmann’s Erzählungen“, Diana/Nedda in „Bajazzo darf nicht platzen“ und Grace Lamb (Keule) („Fame – Das Musical“) auf der Bühne zu erleben.