Zum Inhalt springen

Dustin Drosdziok

(Gast)

Der Tenor aus Niedersachsen studierte in Hamburg bei Mark Tucker und in Stuttgart bei Ulrike Sonntag. Er war Stipendiat der Yehudi Menuhin Live Music Now Stiftung Hamburg und Preisträger des Gustav Mahler-Liedwettbewerbs Hamburg 2018 mit dem Pianisten Fabian Gehring. Als Lied- und Konzertsänger ist er europaweit gefragt. In der National Concert Hall Dublin sang Drosdziok Bachs Weihnachtsoratorium sowie die Matthäuspassion. Mit dem Klangforum Wien führte er Mahlers „Lied von der Erde“ beim Festival „Acht Brücken“ in Köln auf. In den Spielzeiten 2020/22 war Dustin Drosdziok an der Oper Köln engagiert und dort unter anderem als Pedrillo in „Die Entführung aus dem Serail“, als Remendado in „Carmen“ und als Graf Albert in „Die tote Stadt“ zu erleben. Im Januar 2023 gab er sein Debüt als Don Ottavio an den Landesbühnen Sachsen. 2025 wird er am Staatstheater Saarbrücken u. a. als Monostatos und Andrès in „Hoffmanns Erzählungen“ debütieren.

Am Theater Pforzheim singt Dustin Drosdziok in der Spielzeit 2023/24 die Rolle des Arbace in Mozarts „Idomeneo“.