Zum Inhalte springen

Arthur Canguçu (Gast)

Der brasilianische Bariton Arthur Canguçu studierte Gesang an der Bundesstaatlichen Universität von São Paulo und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.  Bereits während seines Studiums debütierte Arthur Canguçu als Papageno („Die Zauberflöte“) und übernahm zudem die Partien u. a. von Schaunard („La Bohème“), Aeneas („Dido und Aeneas“), Graf Almaviva („Le nozze di Figaro“) und Schlémil („Hoffmanns Erzählungen“). Er gastierte am Badisches Staatstheater Karlsruhe als Ottokar („Der Freischütz“), am Theater Kiel und Theater Heidelberg als Fiorello („Il barbiere di Siviglia“) und am Teatro Bradesco in São Paulo als Dancaïro („Carmen“). Bei den Osterfestspielen Baden-Baden 2019 verkörperte er die Rolle von Mendelssohn in der Uraufführung Victoria Bonds Oper „Clara“. Als gefragter Konzertsolist sang er zahlreiche Messen, Oratorien und Kantanten.

In der Saison 2019/20 debütierte Arthur Canguçu in der Neuinszenierung von „Artus“ am Stuttgarter JOiN und als Offizier und Scaramuccio in „Ariadne auf Naxos“ am Theater Pforzheim. Auch in der Spielzeit 2020/21 ist er wieder als Gast am Theater Pforzheim tätig.