Inhalt

Philipp Haag

Philipp Haag, in Pforzheim geboren, studierte zunächst am Konservatorium in Trossingen, nachfolgend an der dortigen Musikhochschule im Fach Komposition bei Helmut Cromm und Norbert Fröhlich sowie Dirigieren bei Eckart Manke und arbeitete als Dozent für Partiturspiel an der dortigen Bundesakademie. Es folgte ein Dirigierstudium an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Per Borin und Bernhard Kontarsky, wo er u. a. die Stuttgarter Philharmoniker und das Stuttgarter Kammerorchester dirigierte.

Am Theater Pforzheim ist er seit 2017 Studienleiter mit Dirigierverpflichtung. Im Jahr 2018 war er zudem Assistent bei den Münchner Symphonikern. Am Theater Pforzheim tritt er regelmäßig auch als Komponist und Arrangeur in Erscheinung. So wurden bis jetzt die Ouvertüre „Geolyptikon“, welche vorangestellt zu Mozarts Requiem erklang, ein Streichquartett und „Die Liebe zu den drei Orangen“ in einer reduzierten Fassung, verlegt bei Boosey & Hawkes, von Philipp Haag am Theater Pforzheim aufgeführt.