Zum Inhalt springen

Stella Covi

Stella Covi wurde in Padua, Italien geboren. Bereits im Alter von 5 Jahren begann sie mit dem Tanzen. Mit 13 studierte sie in Cannes an der berühmten ESDCM Rosella Hightower. 2016 begann sie ihr Bachelor-Studium in Zeitgenössischem Tanz an der Zürcher Hochschule der Künste, wo sie bereits mit namhaften Choreografen zusammen arbeitete, darunter Barak Marshall, Ihsan Rustem, Itzik Galili und anderen. Zu Beginn der Spielzeit 2018/19 wurde sie Mitglied des Theater Pforzheim. Seitdem tanzte sie in allen Werken von Guido Markowitz, so u.a. in „Metamorphosen“, „Der Feuervogel“, „Die vier Jahreszeiten“ (2020), „Brahms – Glaube Liebe Hoffnung“ (2021) sowie in „45“ (2020) von Damian Gmür und in „How it moulds into the shape of their skin“ (2021) von Sebastian Abarbanell. In "Freedom - A Tribute To George Michael" schufen Guido Markowitz und Damian Gmür die weibliche Hauptrolle für sie. Sie wirkte zudem mit an dem Film „Being Human – Filmische Rekonstruktion von „Die vier Jahreszeiten“ von Guido Markowitz“ (2020) und sowie als Produktionsassistentin des Films „Eremiten“ (2022). Sie war zudem Teil jener Besetzung des Ballett Theater Pforzheim, die auf der Expo2020 in Dubai tanzte.