Inhalt

Shut up!

von Jan Sobrie und Raven Ruëll

Damien hat die Diagnose ADHS, bei Becky stellen die Schulpsychologen eine Minderbegabung fest und François wurde wegen seiner „Gewaltproblematik“ innerhalb von zwei Jahren sechs Mal von der Schule verwiesen. Alle drei entsprechen nicht der Norm und sind „verhaltensauffällig“. Aber Damien, Becky und François sind nicht psychisch krank. Sie halten irgendwie den Kopf über Wasser. Gemeinsam wehren sie sich gegen die Mobbingattacken der Älteren, die Gleichgültigkeit in ihren Familien und die Resozialisierungsbemühungen der Behörden, manchmal mit frechen Sprüchen, manchmal mit Gefühle abschalten und durchhalten, manchmal mit Aufsässigkeit. Die drei schwören sich Freundschaft und Treue bis zum ewigen Leben – oder bis François mal wieder von der Schule fliegt. Mit seiner rauen und ehrlichen Sprache eröffnet dieses Stück einen unsentimentalen Blick in das Seelenleben von drei Kindern, die den Anforderungen nicht genügen und den Vorstellungen nicht entsprechen. Im Jahr 2015 wurde es mit dem renommierten Niederländisch- Deutschen Kinder- und Jugendtheater-Preis Kaas & Kappes ausgezeichnet.

Premiere — 11. Januar 2018