Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Theater Pforzheim

Dezember-Newsletter 2018

 

Aktuell im Dezember

2. Sinfoniekonzert: Kontinuität und Gegensatz
Musikalischer Abend: „Hurra, wir sind noch da!”
Premiere: „Der Zigeunerbaron”
Premiere: „Ginpuin”
Weihnachtsabos - Die Geschenkidee
Jugend-Abonnements
„Best of CLASSICS”
Benefizkonzert „Stille Nacht, heilige Nacht”
„GlanzLichter” Gala-Programm mit Jay Alexander
Große Silvesterfeier im Theater

 
Foto: Narek Harutyunyan

2. Sinfoniekonzert: „Kontinuität und Gegensatz”

Werke von Brahms,Tschaikowsky und Webern

Im zweiten Sinfoniekonzert stellt sich Florian Erdl, 1. Kapellmeister am Theater Pforzheim, erstmals als Konzertdirigent vor. Er hat mit Werken von Brahms, Tschaikowsky und Webern ein ganz besonderes Programm zusammengestellt: Anton Webern schrieb 1940 sein letztes Werk „Variationen op. 30“ in einem Satz: Lebhaft. Mit orchestralem Satz bearbeitet, entstehen in Weberns „Variationen“ Klarheit und spannungsreiche Linien zugleich. Peter Tschaikowsky schrieb ein einziges Werk für Solovioline, das „Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35“. Es entstand 1878 in der Schweiz und galt einige Zeit als unaufführbar. Die junge armenische Spitzen-Geigerin Anush Nikogosyan studierte u.a. bei Julia Fischer. Johannes Brahms war 50 Jahre alt und auf dem Höhepunkt seines Ruhms, als er seine dritte Sinfonie komponierte. Der Komponist Antonín Dvorák sagte über das Werk „Welch‘ herrliche Melodien sind da zu finden! Es ist lauter Liebe und das Herz geht einem dabei auf.“

Konzerteinführung mit Florian Erdl um 18 Uhr im Foyer zum Mittleren Saal

Am Sonntag, den 2. Dezember um 19 Uhr im CongressCentrum Pforzheim

mehr >>
Tickets online >>

Musikalischer Abend: „Hurra, wir sind noch da!”

Eine musikalische Revue von und mit Lilian Huynen und Klaus Geber 

Lust auf eine musikalische Zeitreise in die 70er und 80er Jahre? Unsere beliebten Ensemblemitglieder Lilian Huynen und Klaus Geber präsentieren das unterhaltsame Nachfolgeprogramm zu ihrer erfolgreichen Kultveranstaltung „Ich halt´s nicht aus, ich muss mal raus“. Dabei entführen sie ihr Publikum, unterstützt von Mitgliedern der Badischen Philharmonie Pforzheim, mit ebenso ironischem wie nostalgischem Blick und entsprechend bunter Kostümierung in eine Zeit, in der Disco, Schlager und Neue Deutsche Welle boomten.  Von Udo Jürgens über Milva bis hin zu Trio und Nena und vielen mehr: Das wird ein heißer und mitunter auch schräger Spaß zur kalten Jahreszeit. Die Bar ist während der Show geöffnet.

Premiere: Montag, den 3. Dezember um 20 Uhr

mehr >>
Tickets online >>

Premiere: „Der Zigeunerbaron”

Operette in drei Akten von Johann Strauß
Libretto von Ignatz Schnitzer

Mitreißender Marschrhythmus und wiegender Schatzwalzer mit Friedensbotschaft

Der mittellose Sándor Barinkay kehrt aus der Vertreibung zurück. Doch sein Erbe ist heruntergekommen und auch Schweinezüchter Zsupán erhebt darauf Anspruch. Der Clan, der das Gelände inzwischen besiedelt hat, erkennt jedoch Barinkay als seinen Herren an. Um den Frieden zu wahren, will er Arsena, die Tochter Zsupáns, heiraten – doch diese ist bereits in Ottokar verliebt und gibt vor, sowieso nur einen Baron zu heiraten. Als schließlich auch seine Hochzeitspläne mit Saffi platzen, schließt sich Barinkay den Truppenwerbern an und zieht
begeistert in den Krieg. Erst nach zwei Jahren kommt er zurück. Wird er diesmal Ehefrau und Reichtum finden?

Premiere: Samstag, den 22. Dezember um 19.30 im Großen Haus

mehr >>
Tickets online >>

Premiere: „Ginpuin”

Kinderstück von Barbara von den Speulhof und Winnie Karnofka

„Ginpuin“ ist ein kleiner Pinguin mit einem Sprachfehler. Weil er deshalb ausgelacht wird, bricht der kleine Ginpuin zu einer abenteuerlichen Reise ans andere Ende der Welt auf, um ein Held zu werden. Mit der Geschichte von Ginpuin mit seinem lustigen Sprachfehler erfahren Kinder im Vor- und Grundschulalter spielerisch, dass jeder einzigartig und wertvoll ist. Das Stück macht Mut zum Sprechen. Wenn wir unser Gegenüber so akzeptieren, wie es ist – mit all seinen Stärken und Schwächen – ist das Miteinander viel schöner.

Premiere: Samstag, den 22. Dezember um 18 Uhr im Podium

mehr >>
Tickets online >>

Weihnachtsabos - Die Geschenkidee

Jugend-Abonnement

„Jugend-Abonnement acht+”

Unser Jugendabo acht+ bietet Jugendlichen die Möglichkeit, besonders günstig regelmäßig ins Theater zu gehen.
Das Jugendabo beinhaltet pro Spielzeit 2 Musiktheater- und 3 Schauspielvorstellungen im Großen Haus, 3 Vorstellungen im Podium und einen Gutschein für ein Sinfoniekonzert im Großen Saal des CongressCentrums.
Auch Erwachsene haben die Möglichkeit, dieses Abo zu buchen (zu separaten Preisen) und gemeinsam mit ihren Kindern ins Theater zu gehen. Jeder Jugendabonnent ist automatisch auch Mitglied in unserem acht+ Club und hat so die Möglichkeit, Theater ganz hautnah und hinter den Kulissen mitzuerleben.

„Jugend-Abo Pur”

Fünf Inszenierungen, die jüngere Jugendliche ansprechen und dazu spannende Workshops: das gibt es ab der Spielzeit 18/19 beim neuen „Jugendabo Pur“. Mit Stücken wie „Das Herz eines Boxers“ spricht das Jugendabo Pur vor allem jüngere Jugendliche, die „Tweens“, an. Neben dem Jugendtheaterklassiker von Lutz Hübner bietet es mit dem Jugendstück „Jihad Baby!“, dem Jugendkonzert, „Tanz pur“ und „Fahrenheit 451“ im Großen Haus ein vielfältiges Programm aus allen Sparten des Theaters Pforzheim. Bei den Workshops gibt es dazu noch den Blick hinter die Kulissen, gemeinsames Arbeiten und persönliche Begegnungen mit Künstlern und Mitarbeitern des Theaters.

Die Jugendabos ermöglichen jungen Zuschauern ein intensives und individuelles Kennenlernen von Theater und machen einfach Spaß. Auch Erwachsene haben die Möglichkeit, diese Abos (zu separaten Preisen) zu buchen und gemeinsam mit ihren Kindern ins Theater zu gehen.
Das Jugendabo ist natürlich auch ein wunderbares Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk!

Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Aboservice >>

„Best of CLASSICS”

Unser besonderes Wunschkonzert

Seit Juli konnten die Fans unserer Musicalkonzert-Reihe bei der Setliste des nächsten Konzerts unter dem Namen „Best of CLASSICS” am Freitag, 7. Dezember um 19.30 Uhr mitmachen. Unter dem Motto „Lass‘ deine Musical-Wünsche wahr werden“ entschieden die Musicalfreunde selbst, welcher Song ihr ganz persönlicher Lieblingshit ist. Die meist gewählten drei Songs gibt es dann in einer Special-Version beim Konzert. Femke Soetenga, Chris Murray, Sasha di Capri und Frank Nimsgern mit Band sind sehr gespannt auf das Voting und freuen sich auf einen ganz besonderen Abend!

Am Freitag, 7. Dezember um 19.30 Uhr im Großen Haus

mehr >>
Tickets online >>

Benefizkonzert „Stille Nacht, heilige Nacht”

Langjährige Tradition am Theater Pforzheim hat das weihnachtliche Benefiz- Konzert in Zusammenarbeit mit der Pforzheimer Zeitung. Beliebte Ensemblemitglieder, das Kinderballett, Musikerinnen und Musiker der Badischen Philharmonie Pforzheim sowie der Pforzheimer Mundart- Liedermacher Dieter Huthmacher präsentieren Besinnliches aus Deutschland und vielen weiteren Ländern in stimmungsvoller Atmosphäre und garantieren einen künstlerischen Höhepunkt vor der Bescherung an Heiligabend. In diesem Jahr übernimmt der neue Chordirektor Alexandros Diamantis die musikalische Leitung; durch das Programm führt Chefdramaturg Peter Oppermann. Alles kommt einem karitativen Zweck zugute: Sämtliche Einnahmen gehen an die Aktion „Menschen in Not“.

Am 24. Dezember um 14 Uhr im Großen Haus

mehr >>
Tickets online >>

„GlanzLichter” Gala-Programm mit Jay Alexander

Mit dem Tenor Jay Alexander als Stargast, beliebten Mitgliedern des Musiktheaters und des Schauspiels sowie dem Opernchor und der Badischen Philharmonie Pforzhei.

Von weihnachtlichen Songs, die in Interpretationen von Frank Sinatra weltberühmt wurden,  bis hin zu Mozart, Wagner und Puccini - mit Starbesetzung auf der Großen Bühne: In Pforzheim wird´s am Waisenhausplatz festlich über die Weihnachtstage. Am ersten Feiertag präsentiert das Theater Pforzheim im Großen Haus ein exklusives Galaprogramm für sein Publikum! Eines der Highlights ist der Auftritt des Star-Tenors Jay Alexander, der die Veranstaltung mit besinnlichen musikalischen Beiträgen bereichert. Sein aktuelles Weihnachtsalbum „Ein Stern geht auf“ ist soeben bundesweit im Handel erschienen. Zudem stehen mit Stamatia Gerothanasi, Anna Gütter, Natasha Sallès, Lisa Wedekind, Paul Jadach und Lukas Schmid-Wedekind beliebte Mitglieder des Musiktheaters auf der Bühne, begleitet vom Opernchor und der Badischen Philharmonie Pforzheim. Die Schauspieler Jens Peter und Markus Löchner warten zudem mit weihnachtlichen Szenen auf, die für einige Überraschungen sorgen werden.

Freuen Sie sich am Dienstag, 25. Dezember um 19 Uhr auf die schönsten Ausschnitte der beliebten Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck sowie musikalische Beiträge aus weiteren beliebten Werken wie Mozarts „Die Zauberflöte“, Puccinis „La Bohème“, Wagners „Tannhäuser“ und vielen mehr. Ebenso erklingen Melodien von Robert Stolz und Weihnachtliches von Frank Sinatra. Es musiziert die Badische Philharmonie Pforzheim unter der Leitung von Philipp Haag. Feierlich, heiter und besinnlich, wird der erste Weihnachtsfeiertag damit auch zu einem besonders edlen Geschenk! Der Vorverkauf läuft ab sofort.

Am 25. Dezember um 19 Uhr im Großen Haus

mehr >>
Tickets online >>

Große Silvesterfeier im Theater

mit „Dinner for one“, Disco und musikalischem Rahmenprogramm

Im Theater Pforzheim wird Silvester zu einer rauschenden Nacht! Feiern Sie mit uns im prächtig geschmückten Foyer gemeinsam mit Freunden, Verwandten und den Ensemblemitgliedern des Theaters Pforzheim ein unvergessliches Silvester. Im Mittelpunkt steht dieses Jahr eine ganz besondere Theatervorstellung: Der traditionelle Silvesterklassiker „Dinner for one“ stolpert in unserem Großen Haus über das legendäre Tigerfell. Der Eintritt ist frei, Vorstellungsbeginn ist um 23 Uhr im Großen Haus. Genießen Sie zwischen den Vorstellungen ein Drei-Gänge Menu im Café Opera oder lassen Sie sich von einem luxuriösen Fingerfood-Teller verführen. Im Foyer unterhält Sie ein abwechslungsreiches Überraschungsprogramm, mit musikalischen und choreografischen Beiträgen von Ensemblemitgliedern und Gästen.

Der Jahreswechsel wird zu einem bewegenden Gemeinschaftserlebnis, wenn zu Walzerklängen im Dreivierteltakt ins neue Jahr getanzt wird, während wir zu Sekt und großem Feuerwerk auf dem Waisenhausplatz einladen. Die Disco öffnet anschließend auf der Hinterbühne ihre Türen und es kann bis in die frühen Morgenstunden weiter getanzt werden! Alle, die im Laufe des Abends und nach Mitternacht noch zum Mitfeiern ins Foyer hinzustoßen möchten, sind herzlich hierzu herzlich kostenlos eingeladen!

Auf dem Spielplan stehen gleich vier Vorstellungen, die bereits am Nachmittag beginnen. Karten für die Vorstellungen sind noch erhältlich: Die beliebte Operette „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauß wird um 15 Uhr und 19.30 Uhr im Großen Haus gezeigt.
Die Komödie „Einstweilige Vergnügung“ wird um 18 und 21 Uhr im Podium gespielt. Das Brauhaus Pforzheim lädt alle Gäste des Podiums im Anschluss an die Vorstellungen auf ein Neujahrs-Bier ein.

Facebook-Adventskalender

Seit dem 1. Dezemberg gibt es auf der Theater Facebook-Seite (www.facebook.com/theater.pforzheim) einen Adventskalender. Hinter 24 Türchen stellt sich das Theater in seiner ganzen Vielfallt vor. Einige Überraschungen sind damit bestimmt garantiert! Und was wäre ein Adventskalender ohne Geschenke? Hinter bestimmten Türchen verstecken sich Gewinnspiele. Daher gilt: Täglich das Türchen öffnen und keine Informationen verpassen!
 

Alle Vorstellungen im Dezember...

... finden Sie hier » in aller Übersichtlichkeit in unserem Dezember-Leporello.

Öffnungszeiten

Theaterkasse
Di bis Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr
Tel — 07231 39-2440
E-Mail: ticket(at)pforzheim.de

Aboservice
Di bis Fr von 10 bis 16 Uhr

Tel — 07231 39-2256
E-Mail: abo(at)pforzheim.de

 
 
Newsletter abbestellen

IMPRESSUM

Diese Mail wurde Ihnen von der Werbeabteilung des Theaters Pforzheim zugestellt. 

Herausgeber

Theater Pforzheim
Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim
V.i.S.d.P.: Uwe Dürigen

Tel: +49(0)7231 39-2969

Fax: +49(0)7231 39-1485

E-Mail: cynthia.lechner(at)pforzheim.de

Alle Beiträge im Newsletter des Theaters Pforzheim sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für fehlerhafte oder unrichtige Informationen wird ausgeschlossen. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.