Inhalt

Cornelius Burger

Dieses Portrait zeigt Cornelius Burger.

Der Bass-Bariton Cornelius Burger stammt aus Ulm und erhielt seinen erstem Gesangsunterricht bei seinen Eltern, Kammersänger Norbert Burger und Elisabeth Burger. Sein Gesangsstudium führte ihn schließlich an die Stuttgarter Musikhochschule, wo er von Prof. Julia Hamari, Prof. Thomas Pfeiffer und Eberhard Leuser unterrichtet wurde. Er nahm außerdem an verschiedenen Meisterkursen teil. Nach erfolgreichem Abschluss des Grundstudiums setzte er seine Ausbildung mit den beiden Aufbaufächern Künstlerische Ausbildung und Opernschule fort. Nach verschiedenen Festival- und Gastauftritten in Ludwigsburg, Wernigerode, Weimar, Eggenfelden und Gelsenkirchen war er in der Spielzeit 2010/11 am Theater Pforzheim bereits in der Oper „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung“ zu hören, ein Jahr später er in der konzertanten Open Air-Produktion „Aida“. 2012/1213 gastierte er außerdem als Masetto in Mozarts „Don Giovanni“, ab September ist er nun fest engagiert. Neben seiner Tätigkeit als Opernsänger widmet sich Cornelius Burger auch dem Konzert- und Liedrepertoire.